Fritzbox 7530 NAS USB Festplatte wird nicht erkannt

claude

Member
Hallo Zusammen. Ich bin neu hier.
Ich habe täglich Unterbrechung von DSL, und mein provider vermutet es kommt von meinen LAN Geräte (das alles andere geprüft wurde, und ok ist)
Als letzter Ursacher könnte mein NAS Lacie-d2 sein, das am LAN hängt (schon seit Jahre)
Als Alternative möchte ich Fritz!NAS testen, um vorübergehend mein NAS abschalten zu können, um zu prüfen ob es den Verursacher ist.
Jetzt das Problem: Ich habe eine USB 3.0 Festplatte 2 Tera Byte am Router angeschlossen: WIRD GAR NIC`HT ANGEZEIGT.
- Am Laptop (Windows 11) angeschlossen, funktioniert die USB festplatte
- Wenn ich am Router ein USB Memorystick einstecke, wird dieser auch angezeigt, und ich kann mit dem Laptop auf Fritz!NAS zugreifen
Und jetzt die Fragen
- Anderes USB Kabel verwenden?
- USB Hub dazwischen stecken?
Da ich weder anderes Kabel oder Hub habe (müsste diese zuerst kaufen), wollte ich zuerst eure Meinung

Die Festplatte mit externer Stromversorgung ist von LogiLink, "USB3.00 HDD Enclosure"
 

blurrrr

Well-known member
Hallo und willkommen :)

Könnte ggf. mit den unterschiedlichen Formatierungen zu tun haben (HDD (ggf. NTFS) vs. Stick (ggf. FAT32)). Wenn die HDD eine externe Stromversorgung hat, schliesse ich Probleme mit der Stromversorgung einfach mal aus.
 

claude

Member
Danke für die Antwort
Ja der Stick ist FAT, bei der Festplatte vermute ich NTFS, werde diese aber wieder an mein Laptop hängen, und die Formatierung prüfen.
Die Fritzbox unterstützt ja alle gängige Formatierungen ...
Aber unterstützt die Fritzbox auch korrekt USB 3.0?
 

claude

Member
Ja, deshalb verstehe ich nicht warum diese USB Festplatte in der Fritzbox nicht angezeigt wird. Am Laptop angeschlossen sind die Daten sofort verfügbar.
 

blurrrr

Well-known member
Weiss nicht, früher war sowas mal ein Problem und NTFS-Support unter z.B. OSX (Desktop-OS) ist ja auch noch nicht standardmässig gegeben. Sonderlich verwundern würde mich das bei einer Fritzbox erstmal nicht...

EDIT: Check... man lese hier: https://avm.de/service/wissensdatenbank/dok/FRITZ-Box-7590/26_USB-Speicher-an-FRITZ-Box-einrichten/
Der USB-Speicher muss mit dem Dateisystem NTFS, FAT/FAT32 oder ext2/ext3/ext4 formatiert sein und darf über maximal vier Partitionen mit jeweils bis zu 4 Terabyte Größe verfügen.
NTFS ist also durchaus supported, HDD ist auch nicht größer als 4TB :)
 

claude

Member
Ja, diese Hilfeseite von AVM habe ich auch schon durchgelesen, und durchgearbeitet (Aktiviert, Benutzer angelegt, usw...)
Wie gesagt, am Win11 Laptop habe ich FritzNAS als Laufwerk eingebunden, und kann wunderbar auf die Daten vom Memorystick zugreifen. Sobald ich den Memorystick entferne und die Festplatte einstecke, sind keine USB Geräte an der Fritzbox mehr sichtbar
 

claude

Member
FritzBox (Ersatzgerät) ist neu vom Provider letzte Woche gekommen (der Verdacht für die DSL Störungen war der Router). Aber die Störungen sind nach wie vor da, und ich versuche jetzt alle angeschlossene Geräte nacheinander abzuschalten ggf ersetzen.
Update: ja, aktuell, 07.29
 

blurrrr

Well-known member
FritzBox (Ersatzgerät) ist neu vom Provider letzte Woche gekommen (der Verdacht für die DSL Störungen war der Router).
Dann wären es ja theoretisch 2 Fritzboxen die Du grade hast? Dann könntest Du es auch mal mit der anderen Fritzbox versuchen (falls die nicht schon zurück gegangen ist).
 

claude

Member
Ja, die 7430 habe ich noch. Geht das ohne DSL? Einfach Router an Stromnetz, und die USB Festplatte dort anschließen? Habe ich dann separaten Web zugriff auf die Fritzbox? Kommt mein WLAN durcheinander wenn 2 Router aktiv sind?
Das ist aber grundsätzlich eine gute Idee, kann ich aber erst am Donnerstag testen
 

Barungar

Active member
Wenn die FB 7530 Partitionen mit 4 TB kann, dann muss sie auch GPT (GUID) könnten, denn ein MBR kann maximal 2 TB pro Partition.
 

blurrrr

Well-known member
Kannst ja temporär den aktuellen Router einfach ausschalten, dann kommt sich für den Moment auch nix ins Gehege, ist ja quasi nur eine Sache von 5 Minuten. Neuen Router ausschalten, alten Router mit Strom versorgen, Platte dran, Rechner kurz mit altem Router verbinden, testen, alten Router wieder wegpacken, neuen wieder einschalten, alles beim alten :)
 

FSC830

Active member
Warum so umständlich?
Alten Router auf den Schreibtisch, Laptop daneben, WLAN abschalten und mit LAN Kabel auf den (alten) Router, da kommt sich nichts in die Quere!?

Im LAN muss dazu auch nichts geändert werden. Habe ich hier schon oft so gemacht.

Gruss
 

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
750
Beiträge
11.131
Mitglieder
310
Neuestes Mitglied
DirkHH
Oben