Sennheiser und die Kundendaten...

blurrrr

Well-known member
Deutschland und der tolle Datenschutz... nutzt nur alles nix, wenn solche Dinge ständig passieren:

https://www.vpnmentor.com/blog/report-sennheiser-leak/

Einfach mal ein S3-Bucket mit Kundendaten "vergessen" und natürlich völlig ungeschützt (wie man das halt so mit Kundendaten im Netz macht)... 😆 Bin ja mal gespannt, welche rechtlichen Konsequenzen dieser Fahrlässigkeit mit sich bringt... vielleicht - wie immer bei den großen - einen "Klapps" auf die Finger (100.000€-1.000.000€ oder so, aber vermutlich "mal wieder" irgendwas für die Porto-Kasse...) ☺️
 

-jody-

Active member
IMHO:
Datenschutz existiert doch aktuell eh nur auf dem Papier!
Wenn man sich anschaut wie aktuell mit den Impfzertifikaten (persönlicher geht's nicht mehr!) umgegangen wird, brauchen wir uns doch um so einen Datenleak gar keine Gedanken machen... </Sarkasmus ende>

Die DSGVO würde ausreichend Mittel zur Sanktion bieten, aber Gerichte/Richter trauen sich nur in extrem seltenen Fällen überhaupt an die Thematik oder haben den Arxxx in der Hose, empfindliche Strafen zu verhängen...
Trifft es mal einen "Großen", dann langt der auch nur in die Portokasse und lacht sich ins Fäustchen!
Trifft es einen "Kleinen" kann der gleich Konkurs anmelden und verschwindet vom Markt!

Aus meiner Sicht hat die DSGVO alles bewirkt (so z.B. Webseiten die hunderte Anbieter bei der Cookie-Bestätigung auflisten und alle einzeln weggeklickt werden müssen :mad::mad::mad:, oder den Verwaltungsakt zur Dokumentation der Einhaltung...) ) aber nix davon hat etwas mit dem Schutz persönlicher Daten zu tun...
 

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
956
Beiträge
13.925
Mitglieder
487
Neuestes Mitglied
hendrik2022
Oben