rsync per ssh einer QNAP-NAS von Ubuntu-Server aus

blurrrr

Well-known member
Versuch es mal so:
Bash:
ssh_args    -o BatchMode=yes -i /home/UsernameUbuntuserver/.ssh/ssh_host_rsa_key.pub

Nicht, dass er sich an den Tabulatoren stört (den hinteren) und somit alles nach dem Batchmode verwirft (was dann auch die Passwortabfrage erklären dürfte).
 
Laut der Anleitung muß man doch Tabulatoren verwenden statt Leerzeichen? "rsnapshot configtest" sagt Syntax ok. Habe den hinteren Tab (also den nach den "i") mal durch ein Leerzeichen ersetzt. "rsnapshot configtest" sagt immer noch Syntax ok. Aber es kommt immer noch der gleiche Fehler.
 
Denke mal, den sudoers-Teil wirst Du ja sicherlich erledigt haben
???
Ich habe es in der rsnapshot.conf genauso eingetragen wie es in der Anleitung unter "Externen Server sichern" steht.
Die Dateien im Home-.ssh-Verzeichnis des Users habe ich auf 0777 gesetzt. Also sollte es doch keine Probleme mit den Zugriffsrechten geben?
Das Problem wenn man so viel rumprobiert: was einmal schon funktioniert hat (das rsync über SSH), funktioniert nun auch nicht mehr. :confused:Irgendwas mit "Permission". Ich blick da nicht mehr durch.
 
Ja, da habe ich schon schon dran gedacht. Alle Keys löschen und neu anfangen.
Aber nicht mehr heute abend. ;)

Edit: Ich konnte es doch nicht lassen nochmal was zu testen ;): rsync geht wieder mit Paßwortabfrage, aber nur als root, nicht mehr als Backupuser wie zuvor und nur mit Paßwortabfrage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fusion

Member
Bei den manuellen Aufrufen steht korrekt der private key drin für die ssh Verbindung.
In der rsnapshot.config ist aber der öffentliche *.pub angegeben.
Fehler?
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
968
Beiträge
14.035
Mitglieder
499
Neuestes Mitglied
John58
Oben