mehrstufigen Heizstab mit Solarüberschuss steuern

Digitaler

New member
Hallo Smartfreunde,

seit Dezember bin ich am basteln und habe auch schon mehrere Automationen in HA angelegt um PV Überschuss über den "Powersensor" des Stromzählers und Tasmota (MQTT) Steckdosen zu steuern.

Jetzt bin ich am überlegen mir einen einphasigen Heizstab mit 3 Schaltkontakten und somit 7 möglichen Variationen von 500-3500 W zuzulegen, den ich in einen vorhandenen 150l WW Boiler einschrauben möchte. Dieser Boiler wurde damals tot gelegt, weil ein neuer 300l Solarthermie gekommen ist.
Ich nutze im Moment diesen 300l Solarthermie Boiler, sowie noch einen Heizstab zum Nachheizen bei PV Überschuss.
Ziel ist es noch weiteren Überschuss (Sommer) in den 150l Boiler zu drücken, der dann vor den 300l gesetzt wird.
Somit würde das Wasser also vorgeheizt, bevor es in den nächsten geht.

Das mit 3 weiteren Funksteckdosen zu lösen scheint mir etwas zu kompliziert zu sein und man müßte auch immer auf die Phase der Steckdosen achten.
Ebenso alle Möglichkeiten die Heizleistung zu steuern.

Hat jemand Ideen wie man
1. den Anschluss am besten lösen könnte, auch der Sicherheit wegen
2. die verschiedenen Automationen umsetzen kann

Oder gibt es Möglichkeiten einen einfachen 3 KW mittels Steuerung je nach PV Leistung zu "füttern"?

LG
 

Anhänge

  • Schaltplan.jpg
    Schaltplan.jpg
    103,5 KB · Aufrufe: 18
Ich würde die drei Schalter wahrscheinlich mittels Relais und ESP32 / ESP8266 ansteuern. Den ESP würde ich dann mittels ESPHome mit der Firmware bespielen. Würde ich aber nur machen, wenn ich ein bisschen Ahnung von Elektrik habe. Immerhin fließt da schon ein bisschen Strom drüber.
 
Da sollte man sich schon mit Elektrotechnik auskennen wenn man sowas macht, das ist nichts für Laien.
Aber ja, 3 Schütze und Steuerung über ESP
 
Verstehe eure Sorgen. An Schütze hatte ich bereits gedacht, schon wegen der richtigen Phase. Der pensonierte Elektriker im Hause sollte sowieso das Anklemmen übernehmen.
Bin ja froh das ich mit HA soweit zurecht komme, aber Flashen und ESP Home ist Neuland.
Der Hichi IR mit 8266 ist zwar auf dem Stromzähler, aber das war ja alles fertig. Mhh
 
Theoretisch kannst du auch sowas fertiges nehmen:

(5V)4-Kanal-Relaismodul ESP8266 Wireless Control Quad Relay Board​


s-l1600.jpg

Gibts in China für rund 11 Euro.

2000W sind knapp 9A, die Relais sind bis 10A, die müssten das eigentlich grad so aushalten. Besser wären natürlich Relais, die 16A aushalten.
Braucht man noch einen Programmierer dazu (ca. 6 Euro) das man den ESP8266 auch programmieren kann, das Ding hat ja kein USB.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was heisst basteln? An der Software musst du immer basteln und mehr Drähte zum Anschliessen gibts bei so einer Relaiskarte oder bei irgend einer anderen Lösung auch nicht.
Wenn du Shellys nehmen willst, würde ich eher drei Shelly 1 nehmen. Aber viele Wege führen nach Rom.
Die Software ist in deinem Fall ja eher das Umfangreiche als die Hardware.
 
Aber ich würde eh erst mal mit den Automationen beginnen und die 3 Schalter im HA anzeigen lassen. Welche Aktoren man dann mit den Schaltern verbindet ist ja dann nur noch Formsache.

Du brauchst ein Schalter mit 8 Stellungen von 0 bis 7. Bei jeder Stellung musst du verschiedene Schalter ansprechen. Dann brauchst du den Überschuss, den du in die 8 Stellungen umrechnen musst. Also unter 500W Schalterstellung 0, zwischen 500W und 1000W Schalterstellung2 ...usw., bzw. noch eine Sicherheit von vieleicht 500W Tolleranz dazu... ne hübsche lovelace-Karte erstellt ...
.... kann man alles schon mal ohne die Aktoren einrichten.
 
Danke für eure Tipps.
Das sind ja Ideen die ich selber im Kopf habe. Nur die Umsetzung ist das Problem.
Nach Überschuss 3 Schütze ein und auszuschalten ist ja relativ einfach.
Die vielen Varianten zu verknüpfen wohl eher.
Ein Schalter mit 8 Stellungen anzulegen, da scheitert es ja schon. Finde ich nirgens in HA.
Das muss dann sicher von Hand in config yaml gemacht werden.
Da werde ich mich noch eine Weile mit beschäftigen müssen, bevor ich damit überhaupt anfange.
LG
 
Ein Schalter mit 8 Stellungen anzulegen, da scheitert es ja schon. Finde ich nirgens in HA.

da kannst du ein Helfer anlegen

in der configurations.yaml
YAML:
input_number:
  heizstab:
    name: Heizstab
    initial: 0
    min: 0
    max: 7
    step: 1

im Dashboard kannst du dir den anzeigen lassen und verstellen
YAML:
type: entities
entities:
  - entity: input_number.heizstab


... als Beispiel ...
 
danke, soweit ok
Das wird dann sicher in der Automation gelöst mit Auslöser sensor -500 W dann Helfer auf 1
Noch ne Automation wenn helfer auf 1 dann 1. Shelly einschalten?
 

Anhänge

  • DB.jpeg
    DB.jpeg
    32,2 KB · Aufrufe: 14
Hab mal was probiert. Inwieweit es funktioniert muss ich dann mal sehen bzw. testen.
Hier mal 3 Stufen.
Mit numerischem Zustand die Auslöser ID´s 0,1,2
Aktion: Wenn z.B. triggered by 2 - dann input number von heizstab auf 2 setzen.
Problem wird sicher die Toleranz werden, wenn umgeschaltet wird und der Stab einschaltet und verbraucht.
 

Anhänge

  • test.jpeg
    test.jpeg
    66,2 KB · Aufrufe: 15
Hallo Digitaler,

bin aktuell auf der Suche nach einem geeigneten Heizstab für unseren Viessmann Boiler. Leistungstechnisch würde deiner hier ganz gut passen. Darf ich fragen welches Modell du verwendest? Vielen Dank und viele Grüße
 

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
4.796
Beiträge
48.630
Mitglieder
4.456
Neuestes Mitglied
Fahren
Zurück
Oben