ESPHome - Geräte einfach und schnell über Chrom(ium) einrichten/flashen

u5zzug

Active member
Die Ersteinrichtung von ESPs kann bequem vom ESPHome addon in HA aus erfolgen.
Das funktioniert NUR mit einem chromebasierten Webbrowser, z.B. Chromium, Bromium und mit https!!!

Wenn man lokal kein https hat, kann man https://web.esphome.io/ benutzen.
esp1.png

Der ESP wird per USB an den Rechner gesteckt, auf dem man die Webseite öffnet (oder an den vom HA).
Wie das mit Windows ist, weiß ich nicht, unter Linux muss man darauf achten, dass die nötigen Rechte gewährt werden.
Gewöhnlich gehört die serielle Schnittstelle ttyUSB0 (zu sehen unter dev/) dem Nutzer root und der Gruppe dialout. Deshalb muss man seinen eigenen User der Gruppe dialout hinzufügen, sonst bekommt man den ESP nicht verbunden.
Code:
sudo usermod -aG dialout BENUTZERNAME
esp2.pngesp3.png

Hier kann man schauen, was für Sensoren und Geräte unterstützt werden und mit welchem yaml Schnipsel man sie einbinden kann: https://esphome.io/index.html

MQTT ist möglich, aber nicht nötig, ESPHomeGeräte können über die Api direkt mit HA sprechen und auch auf Sensoren aus HA zugreifen.

Alles sehr anwendererfreundlich.
 
Falls es jemanden interessiert, Vortrag des "Erfinders" von ESPhome auf dem CCC Kongress 2019:
https://mirror.selfnet.de/CCC/event...um_DIY_Smart-Home_in_wenigen_Schritten_hd.mp4
Ab 7:15 erklärt er die Unterschiede zu Tasmota, Espeasy, ESPurna u.ä.
-> ESPHome is t deutlich flexibler was die einzubindenden Sensoren u.ä. angeht.
In der aktuellen CT steht was über Smarthome und die erwähnen die 3 genannten Projekte und Shelly, nicht aber ESPHome :-(((
 
Auch den Raspberry Pi Pico W kann man mit ESPHome bespielen.
Dieser braucht wohl weniger Strom als die ESPs.
 

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
4.240
Beiträge
44.131
Mitglieder
3.840
Neuestes Mitglied
karflyer
Zurück
Oben