Home Assistant läuft auf Pi4 - aber wie weiter???

schroedawi

New member
Moin Zusammen,

ich habe seit ein paar Tagen HA auf einem Rspi 4 (4GB mit 64 GB Micro SD und Lüfter im Gehäuse) laufen. Installiert ist das HassIO auf der micro SD
System läuft soweit aber jetzt geht es darum, die Systeme einzubinden, die ich zu Hause am Laufen hab.

- Viessmann Wärmepumpe Vitocal 222 g mit ViCare
- Pluggit Avent 360
- Ecovacs Dboot 900
- Homematic CCU 2 und IP Komponenten
- Worx WR141 E - M500 Mähroboter
- bHyve Ventile
- SV3C Wlan Cameras
- SMA Wechselrichter für die PV Anlage (kommt in 2 Monaten)
- Abfrage 2 x Wasserzähler (aktuell noch keine Hardware vorhanden - nur die Idee die Stände zu Monitoren)
- Alexa gibt‘s auch noch im Haus (hier aktuell noch keine Anforderung und Ideen)

Homematic habe ich bereits integriert. Programme laufen zwar noch über die CCU2, aber zumindest sind die Komponenten in HA integriert und lassen sich alle über die HA Oberfläche bedienen. Nach und nach versuche ich das ganze Mal im HA zu automatisieren. Macht aber erst Sinn, wenn ich alles drin hab.

Bei den anderen Komponenten habe ich zwar schon gegoogelt wie blöd, komm aber irgendwie nicht klar. Die Addon‘s in HA funktionieren teilweise gar nicht wie ich gedacht hab (ich hab gedacht, Addon installieren und vollen Zugriff auf das System zu haben :) ). Man muss scheinbar noch einiges manuell anpassen. Und irgendwie finde ich nur englische Seite...

Vielleicht ist ja der ein oder anderen im Forum, der diese Komponenten bereits in HA nutzt und mir evtl. helfen kann.

Besten Dank und schönen Gruß

Willy
 
Zuletzt bearbeitet:

blurrrr

Well-known member
Hi und willkommen im Forum 🙂

Denke, dass Du nicht drum herum kommen wirst, Dich mit jeder Komponente einzeln ausgiebig zu beschäftigen. Hast ja schon gemerkt, dass das nicht "mal eben" klick-klick-fertig ist 😁 Wenn es dafür aber schon diverse Addons gibt, gilt es wohl in erster Instanz darum, für Dich unpassendes, auszusieben (keine Ahnung, wieviele Addons es für die diversen Sachen gibt) und sich in die einzelnen Addons einzuarbeiten. Mangelnde Englisch-Kenntnisse stehen dem sicherlich im Weg, aber wir können das hier sicherlich zusammen durchgehen. Mag vielleicht etwas länger dauern, wenn man alles Punkt für Punkt durchkaut, aber wenn es hinterher läuft und Du damit klar kommst, dürfte das wohl eher das kleinere Übel sein ☺️

In diesem Sinne... vielleicht legst Du einfach mal konkret mit einer Sache los? 🙃
 
Zuletzt bearbeitet:

rednag

Well-known member
Hallo @schroedawi und Willkommen im Forum.
Ich hab zwar HA als VM am laufen, aber nur als Anwender.
Das Projekt erscheint mir persönlich ein wenig zu sprunghaft.
Hier im Forum sind aber ganz fähige Leute unterwegs welche HA auch programmieren können.
 
Moin Moin und willkommen im Forum

ich könnte dir nur in form von Homematik und Alexa in deinen Fall helfen.
das Einbinden von Alexa ist eigentlich ganz einfach wenn man die Home Assistant Cloud nutzt. Ist auch 30 Tage kostenlos.
Wenn du das ohne Cloud machen möchtest bin ich allerdingst raus. Damit habe ich mich noch nicht beschöftigt.
 

schroedawi

New member
Hallo zusammen.
Vielen DANK für das Feedback.
Sprunghaft will ich nicht sagen. Ich starte halt gerade erst und möchte die Systeme nach und nach integrieren. Homematic nutze ich seit vielen Jahren und sehe in HA eine sinnvolle Erweiterung meines Systems.
Vielleicht gibt es hier jemanden, der bereits die aufgeführten Systeme mit HA laufen hat... es muss ja nicht alles auf einmal sein. Ich bin auch gerne bereit hier Zeit zu investieren und mich damit zu beschäftigen.
Evtl. Hat auch jemand einn Tip wo man genau nach solchen oder ähnlichen Projekten suchen kann.

Besten Dank
 

blurrrr

Well-known member
Naja, englisch-sprachig wird es da einiges geben (denke ich). Deutsch wohl eher weniger, von daher ja der Vorschlag/das Angebot, dass wir hier einfach mal mit einer Sache anfangen und uns dann gemeinsam so langsam durchhangeln (was bisher eigentlich immer ganz gut funktioniert hat) 🙂
 

azrael783

Active member
Ich kann da @blurrrr nur zustimmen. Nimm dir ein Thema raus - zb. die Viessmann Integration - und stell gezielt fragen, dann finden wir gemeinsam eine Lösung. Ich nutze HA schon recht lange (seit Ende 2018) und würde es nicht als sprunghaft bezeichnen. Man muss sich halt damit beschäftigen und sollte nicht einfach blindlings ein Update fahren. Hin und wieder gibt es schon ein paar Breaking Changes.
Also wie gesagt: immer her mit deinen Fragen ;)
 

schroedawi

New member
Ich stimme euch auch zu. Irgendwie, irgendwas probieren macht keinen Sinn...
Dann würde ich auch mit Viessmann starten. Hier gibt es zumindest ein Addon. Ich hab mich jetzt bei viessmann developer angemeldet und mir einen key erstellt. Leider scheitert es jetzt daran daraus eine API zu machen, die ich im Addon eintragen kann...
Hab was über iobrocker und postman gefunden und probiert, leider ohne Erfolg.
Daher ist erste Frage, wie komme ich an diese API?
 

blurrrr

Well-known member
Wenn Du das Kind beim Namen nennst, kann man vllt auch mal genauer schauen... Wie heisst denn das Addon, welches Du für Deine Viessmann-Hardware einsetzt (ggf. Link)? Deine Anlage wird vermutlich netzwerkfähig sein, davon gehe ich jetzt jedenfalls einfach mal aus. Addon ist dann evtl. jenes hier: https://www.home-assistant.io/integrations/vicare/?

Ich habe grade mal bei Viessmann in die Preisliste geschaut, im kostenlosen Paket ist die Rede von:

  • 1450 API calls per day
  • 1 active API client

Wobei "1440" API-Calls einem API-Abruf pro Minute entsprechen. Das aber auch nur als Info am Rande (falls Du es schon wusstest, überlies es einfach :)). Somit blieben 10 API-Calls pro Tag übrig, für irgendwelche Automatisierungen. Keine ob es geht, aber ggf. wäre es sinnvoll, wenn man den Aktualisierungsintervall der Stati etwas runterschraubt (z.B. auf alle 2 oder 5 Minuten), damit noch etwas Platz für für Automatisierungen (oder manuelle Vorgänge) ist. Es darf (s.o.) dazu auch nur 1 aktiver API-Client vorhanden sein.

Auf der Preislisten-Website ist auch ein Verweis auf die API-Doku (in Rot und wird beim Mouseover unterstrichen), nur leider ist es kein Link. Vielleicht kommt man da nur angemeldet ran. Welche API genutzt werden kann, sieht man eigentlich auch im Basic-Tarif (ganz unten):

IoT Feature categories:

-> Remote monitoring
-> Remote control
-> Device status
-> Statistics

Wie das jetzt hinter verschlossenen Türen bei denen auf der Website aussieht (habe da keinen Login), kann ich Dir leider nicht sagen, aber ich vermute mal, dass ein API-Key erstellt werden muss und (vermutlich) dieser wird Zugriff auf die o.g. Bereiche Deiner Anlage haben (oder Du musst für die einzelnen Bereiche noch Haken setzen, oder sowas in der Art). Das wäre eigentlich ein "übliches" Standard-Vorgehen bei solchen Dingen.
 

schroedawi

New member
Guten Morgen,
ja, es geht um genau diese Integration https://www.home-assistant.io/integrations/vicare/
Leider führen die aufgeführten Links bei Viessmann alle ins leere.
Bei den Features ist es egal, für welches ich mich entscheide. Es wird immer der selbe Key (Client) generiert unabhängig vom Produkt.

Wenn ich diesen Key zur Anmeldung am Addon verwende, bekomme ich folgende Fehlermeldung:

Translation Error: The intl string context variable "name" was not provided to the string "{name}"​


Ich habe mich auch versucht hier lang zu hangeln, leider ebenfalls erfolglos - hier ist die Rede von "Get access token" über OAuth 2.0. Hier kam ich nicht weiter

So wie ich es verstehe muss ich mit der von Viessmann vergebenen Client Nummer zusätzlich irgendwo eine API generieren?
 

blurrrr

Well-known member
So wie ich das sehe @schroedawi, hast Du erstmal alles richtig gemacht, allerdings gibt es derzeit einen Bug in Deiner Konstellation. Da Bugs (früher oder später) i.d.R. ausgebessert werden, man selbst jetzt in diesem Moment aber rein garnichts machen kann, würde ich vorschlagen: Dieses Projekt auf Halde legen (aber weiterhin im Auge behalten und auf den Bugfix warten!) und... ab zum nächsten Thema ☺️
 
Zuletzt bearbeitet:

schroedawi

New member
Zuerst auf Viessmann Developer https://developer.viessmann.com/start.html
Dann runter scrollen bis zum Punkt "How it works" - Die Schriftfarbe ist ziemlich hell, man sieht im ersten Moment gar nichts (ich hab einfach alles markiert um es lesen zu können)
Punkt 4. Make your first API call
Before you can make your first API call, you must obtain an access token. For security reasons, we have implemented the OAuth2 process that provides you with an access token based on your API key and API secret: please take a look at our authentication section in the API documentation.
Now that you have obtained an access token, you are ready to make a call to our API.

Link API Doku https://documentation.viessmann.com/static/getting-started?sessionid=1

Hab das alles ohne Login gemacht
 

blurrrr

Well-known member
Ah, ok, nu hab ich es auch... Gut, dass Du es nochmal erwähnt hast!

Getting the API key is easy. Once you have logged in to the Developer Portal, you can go on My Dashboard in the navigation. Here you find a tile called “Your clients” where you can create your own personal API key. Click on “+ Add” and type a name for your client, as well as the redirect URI.
Also das liest sich für mich schon irgendwie so, wie es auch in der ViCare-Doku beschrieben wurde:

1) Im Viessmann-Developer-Portal anmelden
2) In der Dashboard-Übersicht auf "Deine Clients" gehen
3) Neuen Client anlegen:

-> Name "PyViCare"
-> Google reCAPTCHA: "deaktivieren"
-> Redirect URIs: "vicare://oauth-callback/everest"

4) Vermutlich nochmal irgendwo bestätigen (Button "Ok", "Anlegen", "Erstellen", oder irgendwas in die Richtung)

Damit sollte jetzt zumindestens erstmal erfüllt sein:

Du hast einen API-Key erstellt, welcher Deinem Nutzerkonto unterstellt ist und bestimmte Einstellungen hat.

Nun wird bei Viessmann noch vom Access-Token geredet (quasi ein eigenständiges Passwort für den API-Key). Im Quellcode vom HomeAssistant-Addon "ViCare" bin ich noch über folgendes gestossen:

"user": {
"title": "{name}",
"description": "Set up ViCare integration. To generate API key go to https://developer.viessmann.com",
"data": {
"username": "[%key:common::config_flow::data::email%]",
"password": "[%key:common::config_flow::data::password%]",
"client_id": "[%key:common::config_flow::data::api_key%]",
"heating_type": "Heating type"
}
(Quelle: https://github.com/home-assistant/core/blob/dev/homeassistant/components/vicare/strings.json)

Da sehe ich nichts von einem Access-Token... vielleicht funktioniert es ja, wenn Du einfach nur den API-Key erstellst und diesen mal - zusammen mit Deinem User/Passwort - in die ViCare-Integration einträgst?
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
969
Beiträge
14.048
Mitglieder
500
Neuestes Mitglied
McKay1408
Oben