Fritzbox Netzwerktopologie in der Mesh-Übersicht

badda

New member
Hallo zusammen,
ich habe mir vor kurzem neue WiFi-Accesspoints zugelegt weil die Alten kein WiFi 6 konnten. Bei den alten Accesspoints konnte ich aber in meiner Fritzbox unter Heimnetz->Mesh immer super sehen, welches Endgerät mit welchem AP verbunden ist. Bei den neuen AP sehe ich das nicht mehr - da zeigt die Fritzbox nur noch, dass alle Endgeräte direkt am LAN-Port hängen an dem auch der AP hängt. Deswegen meine Frage: Mit welchem Netzwerkprotokoll wird denn die Info ausgetauscht, welche Endgeräte an welchem AP hängen? Vielleicht muss ich das bei den neuen APs nur einschalten. Oder gibt es da eine andere Möglichkeit?
 
Das ist ein proprietäres Protokoll. Das geht eigentlich nur mit AVM AccessPoints/Repeater.
Hast Du die neuen auch "sauber" ins MESH eingebunden?
 
Das ist ein proprietäres Protokoll. Das geht eigentlich nur mit AVM AccessPoints/Repeater.
Hast Du die neuen auch "sauber" ins MESH eingebunden?
Meine alten AP waren von Devolo - die wurden korrekt angezeigt. Die neuen APs sind Zyxel ...
Was meinst Du mit "sauber" ins Mesh einbinden? Die SSID und der PSK sind gleich wie bei der Fritzbox, d.h. WiFi-Roaming funktioniert wunderbar. Was muss man noch machen um die APs ins Mesh einzubinden?
 
Das wundert mich gerade, dass die FritzBox bei Devolo-AccessPoints die Zuordnung der Geräte an die AccessPoints "gesehen" hat. Das ist ein Verhalten, dass ich nichit erwartet hätte. Das Verhalten von den Zyxel ist aber genau das was zu erwarten ist/war.

Ich selbst habe noch einen kleien tp-Link AccessPoint, den ich hin und wieder mal für Tests verwende. Der taucht auch nicht in der MESH-Übersicht der FritzBox auf, und alle Clients die daran hängen sieht die FritzBox im LAN.

Im Augenblick bin ich also eher auf dem Standpunkt, dass Du es bei den Devolo gesehen hast ist ein kurioser Umstand und das Du es den Zyxel nicht siehst ist der normale Soll-Zustand.

Außer jemand der ebenfalls Nicht-AVM AccessPoints betreibt, sagt mir hier auch, dass er die in der MESH-Übersicht deiner FritzBox inkl. Client-Zuordnung sieht!

Was muss man noch machen um die APs ins Mesh einzubinden?
AVM AccessPoints/Repeater nutzen. Wie ich schon sagte ist das proprietär. Es ist mir nicht bekannt, dass AVM mit anderen Herstellern kooperiert, was Deine Aussage zu den devolos für mich ja so kurios macht.
 
Hier ein Screenshot des Meshs mit den Devolo-Geräten:
1674825233093.png

Spricht Devolo wohl das AVM-proprietäre Protokoll? Was nicht stimmt ist, dass die Engeräte per LAN am Devolo AP hängen, sonder per WiFi. Aber ansonsten stimmt die Topologie
 
Interessant... sehe ich so zum erstenmal. Und fällt für mich immer noch in die Rubrik kurios.
Ich kenne es nur so, dass das ausschließlich mit AVM Hardware funktioniert.
 
Das, was dort zu sehen ist, ist doch auch nur eine LAN Verbindung und eine Powerline Verbindung. Dort ist kein Mesh zu sehen.
Ein Mesh ist durch diesen blauen Kringel gekennzeichnet:
Anhang anzeigen 2743
Anhang anzeigen 2744
Mir geht es auch nicht um den Mesh-Kringel - mir geht es um die Topologie. Ich würde halt gerne sehen, wer mit welchem AP verbunden ist. Witzigerweise geht das mit Devolo - nicht aber mit Zyxel APs. Und meine Frage ist halt: warum?
Welches Protokoll liegt dahinter und wenn es ein AVM-proprietäres Protokoll ist: Warum spricht das der Devolo AP, nicht aber der von Zyxel ...
 
Ach so. Ich habe hier keinen Repeater einer anderen Firma.
Könnte es an dem Powerline liegen, oder haben das die Zyxel auch?
 
Nein, am Powerline liegt das nicht. Egal ob Powerline, Access Point, Repeater oder sonst was: die Geräte müssen irgendwie Statusinfos an die Fritzbox übertragen, z.B. "ich bin ein AP/PowerlineAdapter/Repeater", "meine Uplinkgeschwindigkeit ist XXX Mbps", "folgende Geräte sind an mich angeschlossen: ...". Das kann die Fritzbox nicht von selbst herausfinden. Für die Übertragung dieser Infos muss es ein Netzwerkprotokoll geben, nur welches ist das im AVM-Umfeld??
 
die FritzBox bei Devolo-AccessPoints die Zuordnung der Geräte an die AccessPoints "gesehen"
Doch, das ging bis FritzOS 7.29 sehr gut. Seit 7.50 kann man froh sein, wenn die gerade aktiven Geräte wirklich angezeigt werden. Viele sind häufig mal offline. Immer ganz witzig, wenn das Gerät, mit dem man gerade auf der Fritzbox-GUI unterwegs ist, offiziell offline ist.
 
Spricht Devolo wohl das AVM-proprietäre Protokoll?
Das ist nicht AVM-proprietär, das Protokoll heißt Homeplug AV und ist ein Standard, der von den verschiedenen Anbietern verschieden gut umgesetzt wurde. Devolo 200, 500, 550 und 1200 und AVM Powerlines sind kompatibel und funktionieren sogar im Mischbetrieb (schon gemacht).

Was bei Devolo damit nicht mehr kompatibel ist, ist die neuere Magic bzw. Magic2-Serie. Die nutzen in der Tat ein proprietäres Protokoll. Die sind aber nicht einmal abwärtskompatibel zu den eigenen Produkten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Auch wenn das nun HomeplugAV ist; wundert es mich immer noch wieso man es in einer FritzBox sieht, die selbst kein HomePlugAV kompatibles Gerät ist. Beschreibt der HomeplugAV-Standard denn nicht nur die Kommunikation auf dem Stromkabel? Geht dieser Standard auch auf der Ethernet-Kabel?! Denn zwischen den Powerline-Geräten und der FritzBox besteht ja "nur" eine Ethernet-Verbindung.
 
Ah, interessant. Das gilt dann aber nur für Powerline Adapter, die dem HomeplugAV-Standard entsprechen. Die kann die FritzBox dann "erkennen" und vermutlich in ihrer Netzwerkübersicht darstellen. Aber für WLAN-Access Points gilt das nicht; die bleiben weiterhin "unsichtbar" - außer eventuell es ist ein kombinierter Powerline-WLAN-AP, der dann HomeplugAV spricht.

Da hab ich noch nie drauf geachtet, weil ich kein Powerline nutze.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schaut echt so aus, als ob Homeplug AV das relevante Protokoll ist. Mein Sniffer findet keine SNMP-Pakete im Netzwerk, die von der Fritzbox kommen - sehr seltsam. Die Konsequenz ist aber, dass nur Powerline-Geräte, die Homeplug AV sprechen, und AVM-Geräte korrekt in der Topologie angezeigt werden. Bei allen anderen fehlt ganz einfach eine Möglichkeit, Topologieinfos auszutauschen.
Sehr schade ...
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
4.702
Beiträge
47.957
Mitglieder
4.347
Neuestes Mitglied
Reekoh
Zurück
Oben