Fritzbox Dhcp und Fixe IP

clark

New member
abend

wenn ich einen Fritzbox neu einrichte und einige Geräte besitze die eine feste ip haben sollen

soll ich einfach das Häckchen bei "diesem Gerät immer die selbe ip zuweisen setzen ? ist das egal wenn die ip im dhcp Bereich liegen ?

Danke
 
Ja, genau dafür ist das Häkchen auch. Damit kannst Du IPs (auch aus dem dynamischen Bereich) statisch vergeben.
 
Ja, so ist das gedacht. Zumindest kannst Du die letzte Zahl vorgeben, die ersten drei Zahlen sind ja durch den IP-Bereich der Fritzbox vorgegeben.
 
so jetzt hab ich ein Problem das ein Gerät wohl eine fixe ip zugeordnet wurde , jetzt kann ich natürlich nicht diese ip nochmals vergeben da die fritzbock meckert das die schon vergeben ist
leider ist dieses Gerät nicht online und ich weis auch nicht mehr welches das war
kanns man das irgenwie löschen ?

danke
 
Moinsen,
hast du denn keine Auflistung unter
Netzwerk > Netzwerkverbindungen > hier unter "Ungenutzte Verbindungen"?
 
Moinsen,
bist du denn noch am neu Einrichten? Dann wäre es vermutlich die schnellst Lösung, alles zurückzusetzen.
Ansonsten von Anfang an schlau sein und die Gerätenamen direkt mit angeben! Wenn das Gerät in der Übersicht nicht auftaucht und du dich nicht erinnern kannst, dann wird es in der Fritzbox auch nicht gelöscht werden können, also daher die Idee ALLES nochmal zu löschen.
Oder du wartest ab und schaltest alle Geräte online, dann siehst du ja in der Übersicht, wer der Gesuchte ist.
Sonst fällt mir auf Anhieb nix ein...
 
Grundsätzlich hast Du 2 Möglichkeiten:

1) Reservierung im DHCP (das ist das was die Fritzbox macht). Nachteil: Wechselst Du den Router, ist das alles "weg".
2) Statische IP direkt am Endgerät konfigurieren. Nachteil: Die Fritzbox weiss davon nix und würde ggf. die IP an ein anderes Endgerät vergeben, womit diese IP 2x im Netzwerk vorhanden wäre, was zu gravierenden Problemen führen kann.

Die "Lösung" bzgl. der doppelten IPs wäre, dass man sich einen Bereich für statische konfigurierte Endgeräte definiert (z.B. .2-.99) und den DHCP-Bereich dann von .100-.254 laufen lässt, sowas wäre der übliche Weg. Hat natürlich auch wieder einen Haken: Wechselst Du den Router und kriegst ein anderes Subnetz, erreichst Du keine der statisch konfigurierten Endgeräte mehr. Du müsstest bei einem neuen Router also a) den Router auf das alte Netz umstellen (192.168.x.0/24) und b) den DHCP-Bereich am Router wieder entsprechend anpassen.
 
Grundsätzlich ist es keine schlechte Idee, über die IP-Adressen Buch zu führen (kleine Excel-Tabelle mit Gerätename und IP reicht) und vielleicht die Tabelle auch vor der Vergabe anzulegen, damit man die Geräte schon mal etwas vorgruppiert, z.B. Infrastruktur, mobile Geräte, Audio, oder nach Benutzern.
ja werd ich wohl machen
 
Hi
Die "Lösung" bzgl. der doppelten IPs wäre, dass man sich einen Bereich für statische konfigurierte Endgeräte definiert (z.B. .2-.99) und den DHCP-Bereich dann von .100-.254 laufen lässt, sowas wäre der übliche Weg.
Genauso hab ich es bei mir auch gelöst. Alles ab .100 überlasse ich vollständig dem DHCP. Möchte ich einem Gerät eine statische IP geben, so mach ich das i.d.R. über die Fritzbox (Diesem Gerät immer die gleiche IP zuweisen), wobei ich diesem Gerät dann eine IP unterhalb .100 gebe. Gleiches gilt auf der pfSense. Einzig die pfSense selbst hat eine „echte„ statische IP verpasst bekommen.
 
genau das passt ja hab nur ein Gerat bei mir die 192.168.178.5 die fix vegeben wurde aber ich nicht mehr weis welches Gerät das war und da es nicht aktiv ist find ich es nicht
 
Du könntest es z.B. auch über die MAC-Adresse herausfinden. So viele Geräte wirst du ja sicherlich nicht haben, die hier infrage kommen könnten.
 
Du musst ja viele Geräte in deinem Netzwerk haben, das du sowas nicht weißt bzw. durch Try and Error rausfinden kannst. Ich gehe, wie gesagt, immer den Weg über die MAC-Adresse, wenn ich ins straucheln komme. Als ich letztens meine Fritzbox 7590 gegen eine 5590 ersetzt hatte, musste ich auch erstmal schauen, was sich da alles für Geräte in meinem LAN tummeln. Und nein @the other … ich wollte keine Konfiguration einspielen, sondern habe die Box von Grund auf neu eingerichtet inkl. neuer IP- Range aus dem 172.16. er Bereich 😉
 
Bei mir ist alles mit statischer IP eingerichtet. Und falls sich mal ein (neues) Gerät eine IP dynamisch krallt, ist es gesperrt, bis es eine feste IP zugewiesen bekommen hat.
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
4.520
Beiträge
46.355
Mitglieder
4.150
Neuestes Mitglied
Babsy
Zurück
Oben