Fritz Box: Abschaltung Wlan nach Zeitplan funktioniert nicht seit Staubsaugerroboter

greenkeeper

New member
Hallo zusammen,

seit Jahr und Tag nutzen wir in der Fritz Box die Abschaltung des Wlan nach Zeitplan. Nachts geht das Wlan aus.
Dazu nutzen wir das Feature "Das Wlan wird erst abgeschaltet, wennwenn kein Wlan-Gerät mehr aktiv ist". Denn sollte man abends mal länger streamen als es der Wlan-Abschaltplan zulässt, beibt das Wlan trotzdem flexibel an. Soweit so gut :)

Seit kurzem haben wir einen Staubsaugerroboter, der quasi dauer-online ist und somit die Zeitabschaltung dem oben beschriebenen Feature ausser Kraft setzt, da das Wlan ja nie abschaltet wenn noch ein Gerät drin ist.

Also war meine Idee: ich legen in der Fritz-Box unter Internet-> Filter ->Zugangsprofile ein Profil für den Staubsauger an und sorge dafür, dass er tagsüber online sein darf aber abends offline geht.
Dann würde er ja den Zeitplan mit dem Feature "Das Wlan wird erst abgeschaltet, wennwenn kein Wlan-Gerät mehr aktiv ist" nicht mehr stören und das Wlan geht nachts aus- so wie bisher auch.

In der Fritz App sehe ich im Heimnetz, dass das Zugangsprofil greift und den Roboter ab 18.00 offline gehen lässt. Trotzdem taucht der Roboter weiter in der Heimnetz-Übersicht auf- eben mit vermerk, dass "offline". Auch in der App des Roboter sehe ich, dass er offline ist.

Nach der 1. Nacht schaue ich heute morgen gespannt ins Protokoll (System-> Ereignisse-> Wlan). Hier konnte ich in der Vergangenheit beobachten, wie unser Wlan schön flexibel abschaltet.
Komischerweise sehe ich aber, dass sich das Wlan über Nacht nie ausgeschaltet hat.
Stattdesen sehe ich die ganze Nacht durch die Protokoll-Einträge des Roboters: "Wlan-Gerät (Roboter) hat sich angemeldet" und 2 Sekunden später: "Wlan-Gerät (Roboter) hat sich abgemeldet"

Was ist da los?
Warum kann sich der Roboter überhaupt im Wlan für 2 Sekunden anmelden, obwohl er durch sein Zugangsprofil schon Stunden vorher "offline" gestellt wurde und was muss ich tun, dass das nicht mehr passiert?
Vielen Dank!
 
Der Zeitplan ist ein reiner Internetzugriffszeitplan. Soll heißen in der voreingestellten Zeit dürfen Geräte, die sich in Deinem Heimnetz befinden, mit der großen weiten Welt außerhalb Deines Routers reden. Was innerhalb Deines Netzwerkes passiert, regelt der Zeitplan nicht.
Das Zugangsprofil hat Deinem wlan also rein gar nichts zu tun. “offline” heißt für Deinen Staubsauger nur, daß er nicht mehr mit seinen Servern in China telefonieren darf, es bedeutet jedoch nicht, daß er sich nicht mehr mit dem wlan verbinden darf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Möglicher Lösungsansatz, könnte klappen, muß aber nicht (hängt vom Modell ab): die meisten Staubsaugerroboter haben eine Basisstation. Was im wlan hängt, ist meist nicht der Roboter selbst, sondern seine Basisstation. Der Roboter selbst nutzt in den Fällen, die ich kenne, nur Bluetooth um mit der Basisstation zu kommunizieren. Ich würde die Basisstation mit einer schaltbaren Steckdose nachts vom Stromnetz trennen und morgens wieder einschalten.
Dann lädt der Roboter zwar nicht über Nacht, aber er sollte den Tag über eigentlich genügend Zeit haben, die Akkus zu laden.

Ganz abgesehen davon würde ich den ins Gastnetz verfrachten, damit er mir nicht im normalen Netzwerk herumfunkt.
Hier könnte es dann auch sein, daß das mit Deinem Zeitplan klappt, wenn Du das Profil “Gast” entsprechend definierst. Wenn Gäste, also der Staubsauger, nicht mehr ins Internet dürfen, schaltet sich möglicherweise das wlan wie gewünscht zeitgesteuert aus, da Geräte im Gastnetz das nicht behindern dürften. Das dürfen nur Geräte im Hauptnetz. Zumindest fasse ich die Beschreibung der Fritzbox so auf, ausprobiert habe ich das noch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen Dank für deine Antworten und deine investierte Zeit.
Ich habe mich nun entschieden, die Abschaltintelligenz (Abschalten erst, wenn das letzte Gerät raus ist) zu deaktivieren und den Staubsauger im Heimnetz zu belassen. Der Zeitplan ist nun nicht dynamisch und trennt das Wlan um 22.30 h- egal, wer noch aktiv ist.
Gegen das Gastnetzwerk habe ich mich entschieden, weil es für das Gastnetz bei der Fritz Box meines Wissens nach keine Zeitsuerung gibt...das geht nur manuell. Und dann muss ich abends und morgens immer drandenken, dass Gastnetz ein- und austzuschalten und ich will ja Automation...
Die Sache mit dem Profil "Gast" wäre doch auch weiterhin das gleiche Problem wie im Heimnetz..ich denke der Hinweis von Dir war goldrichtig, dass eine zeitliche Begrezung im Profil lediglich dazu führt, dass das definierte Gerät nicht auf das Internet zugreifen darf, sich jedoch ins Wlan einloggen darf gilt ja auch im Gastnetz
 
eine zeitliche Begrezung im Profil lediglich dazu führt, dass das definierte Gerät nicht auf das Internet zugreifen darf, sich jedoch ins Wlan einloggen darf gilt ja auch im Gastnetz
Aber verhindert eine eingeloggte Instanz im Gastnetz das Abschalten des WLANs? Das Gastnetz bleibt doch nicht an, wenn das WLAN komplett abgeschaltet wird, oder doch? Meinem Verständnis nach kann zwar ein Gerät im Hauptnetz das Abschalten verhindern, aber nicht eines im Gastnetz. Das ist zumindest noch einen Versuch wert, wenn Du nicht über die Stromlosschaltung der Staubsauger-Basis gehen möchtest.
 

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
4.673
Beiträge
47.702
Mitglieder
4.318
Neuestes Mitglied
brockau
Zurück
Oben