FRITZ!Box 7360 als IP-Client einrichten: Option ist ausgegraut

wololo

New member
Grüß Gott zusammen,

Es geht um folgendes:
  • ich habe im Keller eine Fritzbox 7530. Da kommt Internet ins Haus an.
  • Im Erdgeschoss habe ich eine LAN-Steckdose (verbunden mit der Kellerfritzbox), an die ich gerne eine ältere Fritzbox 7360 verbinden würde, damit weitere Geräte sich an ein besseres WLAN verbinden können, als an das WLAN aus der Kellerfritzbox.
  • Die Erdgeschossfritzbox muss dafür als sog. "IP-Client" eingerichtet werden (bisher ist für mich die Alternative "WLAN repeater" keine gute, weil das ankommende WLAN nicht sehr stark ist) und da komm ich nicht weiter.
Die Anweisungen von AWM zur "IP-Client" Einrichtung sind hier zu lesen : https://avm.de/service/wissensdatenbank/dok/FRITZ-Box-7360/3244_FRITZ-Box-als-IP-Client-einrichten/
Bei mir geht der Schritt 1.6 nicht:
Aktivieren Sie im Abschnitt "Betriebsart" die Option "Vorhandene Internetverbindung mitbenutzen (IP-Client-Modus)".
Nach dem Schritt 1.5 sehe ich zwar die Option "Vorhandene Internetverbindung mitbenutzen (IP-Client-Modus)", sie ist aber leider ausgegraut und daher unnutzbar, siehe Bild:
2022-09-24 18_34_35-FRITZ!Box.png

Kann da mir jemand weiterhelfen? ich habe im Internet bisher dazu nichts gefunden.

Vielen Dank im Voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:

blurrrr

Well-known member
Hi,

hast Du die Fritzbox 7360 schon mal auf Werkseinstellung zurückgesetzt und dann nochmal die Konfiguration versucht?
 

wololo

New member
Danke für die Antwort!

Nein. Wäre eine Idee... welches Passwort wäre dann für die Anmeldung in http://fritz.box nach dem Zurücksetzen das richtige? Ich kenne das Urprungspasswort nicht mehr, habe es vor Jahren geändert.
 

blurrrr

Well-known member
Sollte das nicht auch unter der Fritzbox stehen? Entweder so, oder es steht auf einem Zettel (Beilage). Allerdings weiss ich grade nicht, ob man nicht ggf. direkt nach Werksreset mit einem leeren Kennwort anmelden kann (und sofort ein neues muss).
 

UdoAA

Active member
Ich denke, du wird die zweite Fritzbox doch als repeater einstellen müssen.
OB die Verbindung dann über WLAN oder über Ethernet geht steht auf einem anderen Blatt.

Edit: Allerdings würde ich mir lieber einen richtigen WLAN-Router von Netgear usw. kaufen und dafür verwenden, die sind 1000x besser als die Fritzboxen.
 

wololo

New member
Ich denke, du wird die zweite Fritzbox doch als repeater einstellen müssen.
OB die Verbindung dann über WLAN oder über Ethernet geht steht auf einem anderen Blatt.
ich habe überall "WLAN Repeater" im Internet bei meinen Suchen gelesen. Da ich aber LAN wollte, bin ich auf "IP-Client" gestoßen.
Wenn man aber ein "LAN Repeater" einstellen kann, wäre ich auch dabei :)

Aber in der Oberfläche des Fritzbox steht "Repeater" unter dem Bereich "WLAN", daher habe ich nicht gedacht, es würde auch mit LAN funktionieren...
 

UdoAA

Active member
Hmm, Deine Fritte hat noch die alte Oberfläche, die ich kaum noch kenne. Bei den neueren OS-Versionen kann man den repeater bei der Internet-Auswahl einstellen.
Aber versuch mal, ob es so geht.
 

FSC830

Active member
Meine Fritzboxen (FB3370) die ich als WLAN-APs nutze, laufen ebenfalls mit der IP-Client Einstellung.
Hast Du schon mal mit dem AVM Support Kontakt aufgenommen?

Gruss
 

wololo

New member
Vielen Dank für Ihre Vorschläge.

Ich habe bei AVM Support angerufen. Der Mitarbeiter sagte, die Sperre der "IP-Client" Einrichtung in einer Fritzbox 7360 sollte nicht existieren und dürfte vom Internet-Anbieter hinzugefügt worden sein. Ich bekam tatsächlich beide Fritzboxen von meinem derzeitigen Internetanbieter. Ein Zurücksetzen auf die Werkeinstellungen würde da auch nicht helfen, weil diese von dem Internetanbieter, und nicht die des Herstellers seien. (Anmerkung am Rande, "Werk"-einstellungen ist da also irreführend bzw. verwirrend, weil es nicht die Einstellungen des Herstellers selbst sind :) )

Ich habe dann ein Versuch gemacht, falls diese Internetanbieter-Einstellungen bei der neueren Fritzbox anders als bei der 7360 wären:
  • ich habe beide Fritzboxe vertauscht: die 7360 in den Keller und die 7530 im Erdgeschoss
  • Dann habe ich versucht, die Fritzbox 7530 als "IP-Client" einzurichten.
  • Überraschung :cautious:: hier ist dies auch gesperrt : 1664288203588.png
  • Ich muss vermutlich meinen Internetanbieter (M-NET) diesbezüglich anrufen...
  • Sonst habe ich noch das gesehen : "Mesh Repeater"2022-09-27 14_31_29-FRITZ!Box 7530.png
  • wäre es nicht etwas für mich dann? Hat jemanden Erfahrungen damit?
 
Zuletzt bearbeitet:

Barungar

Well-known member
Das wollte ich schon die ganze Zeit fragen... ob es eine echte FritzBox sei oder eine Provider-FritzBox. Also scheint es das letztere zu sein... ich mag keine Provider-Boxen, die sind fast immer irgendwo kastriert.

Du kannst versuchen die FritzBox "zu befreien"... angeblich kann man die Providerbeschränkungen entfernen. Ich selbst hab es noch nie gemacht, da ich die Provider-Boxen nie benutzt habe.

https://www.giga.de/tipp/fritzbox-branding-entfernen-so-gehts/
 
Zuletzt bearbeitet:

wololo

New member
Hallo zusammen,


Ich habe folgende Lösung gefunden:
  1. die neuere Fritzbox (7530) muss in den Keller und als Meisterfritzbox dienen, da der Begriff Meisterfritzbox nur mit einem Betriebssystem FritzOS version >= 7.0 möglich ist (die ältere Fritzbox 7360 hat den Betriebssystem 6.xx)
  2. die ältere Fritzbox 7360 muss im Erdgeschoss als LAN-Repeater eingerichtet werden, was wegen der zusätzliche Schicht meines Internet-Anbieters untersagt ist.
    1. Die Lösung (wie von @Barungar vorgeschlagen) ist, die ältere Fritzbox 7360 auf die AVM Werkeinstellungen zurückzusetzen, um die zusätzliche Schicht meines Internet-Anbieters zu löschen. Allerdings verwende ich nicht die vorgeschlagene Methode aus giga. de, sondern eine andere, die mir einfacher erscheint.
    2. Die geht folgendermaßen:
      1. Dieses AVM Programm herunterladen: https://ftp.avm.de/fritzbox/fritzbo...ver/fritz.box_fon_wlan_7360-06.35-recover.exe, z.B. im Ordner C:\Users\Default\Downloads
      2. ältere Fritzbox 7360 über LAN Kabel mit dem Rechner verbinden (und sonst mit keinem weiteren Gerät oder Netzwerk verbunden)
      3. (mit Windows 10 getestet, Adminrechte sind erforderlich) Taste Win+R drücken, und C:\Users\Default\Downloads\fritz.box_fon_wlan_7360-06.35-recover.exe -force additive eingeben
      4. Sicherheitwarning bestätigen
      5. Das Programm bittet, den Stromkabel der Fritzbox zu trennen, ein paar Sekunden später wieder zu verbinden
      6. Die Fritzbox 7360 stellt die Flashbereiche 1, 3 und 4 wieder her, bestätigt die erfolgreiche Prozedur und startet
        im Anschluss neu.

        2022-10-05 21_50_03-FRITZ!Box Fon WLAN 7360.png2022-10-05 21_52_11.png
      7. Ist die Box neu gestartet, verbindet man sich auf die Konfigurationsoberfläche (192.168.178.1 oder fritz.box). Seitens der Fritz!Box wird sofort ein Wizard angeboten, welches NICHT ausgeführt wird.
      8. Man muss sofort das Adminpasswort festlegen
      9. Entweder spielt man eine vorher gespeicherte Konfigurationsdatei im Menü System > Sicherung ein, oder bedient die Adminoberfläche der jungfräuliche Fritzbox 7360
      10. Im Menü Internet > Zugangsdaten sehe ich, oh Wunder, endlich die Betriebsart "IP-Client-Modus" nicht mehr ausgegraut :cool:1665003466942.png
  3. Danach verliere ich sofort die Verbindung zur ältere Fritzbox 7360.
  4. Diese verbinde ich zur LAN Buchse im Erdgeschoss, die mit dem Keller verbunden ist.
  5. Ich verbinde mich mit der neuere Fritzbox 7530 und kann dort die ältere sehen, LAN-verbunden wie ich wollte:1665003830556.png
  6. Über http://192.168.178.30 kann ich dann die ältere Fritzbox 7360 weiterverwalten.
ENDE
 
Zuletzt bearbeitet:

FSC830

Active member
Ich habe auch "nachgeschaltete" Fritzboxen, habe diesen aber feste IPs außerhalb des DHCP gegeben.
In meiner Infrastruktur ziehe ich es vor, das bestimmte Geräte feste IPs haben.

Gruss
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
1.334
Beiträge
17.775
Mitglieder
843
Neuestes Mitglied
smartloftnrw
Oben