Festplatten-Partitionen unter Windows 10

Microby

Member
Hallo zusammen,
auch wenn es nicht zum Netzwerk passt, würde ich doch gerne das Schwarm-Wissen nutzen.
Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wegen dem GPT usw.
Hintergrund, ich hatte mir vor einiger Zeit mir einen neuen Rechner zusammengebastelt.
Was auch immer mich geritten hat, oder ich habs auch nur einfach übersehen,
ich hab das Teil auf meiner SSD mit MBR aufgesetzt.
In Vorbereitung auf Win11 musste ich feststellen, das mein Board kein TPM hat, aber OK. Die CPU gibt es her...
Dann hab ich fleißig angefangen meine Festplatte in GPT zu konvertieren und SecureBoot einzuschalten.
Soweit nun alles gut.
Nun kommt es mir aber so vor als hätte ich zuviel Partitionen, bzw. ein Überbleibsel vom MBR
Screenshot 2021-11-26 180040.jpg
Die C-Partition ist ja klar.
Die anderen beiden auch, weil vom UEFI und GPT
Die kann man auch nicht löschen...
Aber was ist mit der System-reserviert D: die auch noch im Explorer sichtbar ist?
Screenshot 2021-11-26 180205.jpg
Die hab ich auf meinem anderen PC, der gleich GPT war nicht mehr.
Screenshot 2021-11-26 180522.jpg
Was passiert, wenn ich die weghaue?
Geht das und kann man die C-Partition dann auch erweitern?
Hat das jemand schon mal versucht?

Oder bin ich mal wieder auf dem völlig falschen Dampfer?
 

blurrrr

Well-known member
Also meines Erachtens nach, kann alles auf der primären Festplatte weg, was da nicht hingehört. Systemeigene Partitionen sind normal auch garnicht auf üblichem Wege zugreifbar (s. z.B. Recovery-Partition). Kann es ggf. sein, dass die 50MB-Partition noch ein Überbleibsel eines älteren Systems ist? Wenn das Ding mit 50MB und NTFS formatiert im Datei-Explorer auftaucht und dort auch nur Mist (oder garnichts, oder wie auch immer) drin ist, kann das sicherlich weg. Für den Notfall hast Du bestimmt sowieso ein Backup, also: Mut zur Lücke! 😁
 

UdoAA

Active member
Soweit ich das aber mitbekommen habe, gibt es durch den Installationsprozess bei Windows eben die von @Microby erwähnten Partitionen. Diese kann der Partitions manger aber teilweise nicht mehr löschen (habe ich jedenfalls nicht geschafft). Abhilfe brachte bei mir nur ein Überschreiben der HDD / SSD mit Nullen mit Hilfe einer Linux Installation.
 

Microby

Member
Ich stoße nun auf ganz andere Probleme, wo ich mir sag; "OKI, bist Du nun absoluter Neuling?"
Naja neues Board, neues Spiel. Aber booten von einem USB-Stick...?
Egal, ich wollte nur ein Backup machen bevor ich Partitionen lösche und das so wie bisher, nämlich booten von einem Acronis-Stick. Also Prozedere, wenn PC nicht mehr hoch kommt.
Aber egal was ich bisher veranstaltet habe, ich bekomme noch nicht mal von einem Win-USB-Stick gebootet.
Ja, ich weiß, beim SecureBoot soll ja gerade unterbunden werden, das sich irgendwelche USB-Sticks in die Windows-Installation einmischen, es sei denn sie haben eine Signierung...
Aber ich muss mich da mal weiter reinlesen und schauen wie sich das ganze Asus gedacht hat...
Ich habe mir mal was aus einem anderen Forum zusammen gesucht, wo der Ersteller einfach nur das USB-Stick-Tool falsch bedient hat. Die Screens sind im Anhang... (Auch eine Quelle, sollte dies nicht den Forumsregeln bei uns entsprechen, lösche ich das schnell wieder)
Ich selber hab den Stick mit Rufus erstellt und auch als GPT-Stick ohne CSM.
Ich stecke jetzt noch einen Win10-Stick zum Test mal ran und versuche damit zu booten, aber bisher, ob Acronis-Stick oder Rufus-Stick, nix...
Ich berichte...
 

Anhänge

  • BiosEinstellungen USB Boot.pdf
    609,5 KB · Aufrufe: 4

Microby

Member
So, zumindest beim Thema Partition das Thema abgeschlossen. Mit der Holzhammer-Methode...
Hab das nun auf meinem virtuellen Testsystem probiert.
Laufwerks-Buchstabe entfernt, Neustart...
Partition in der Datenträgerverwaltung gelöscht, Neustart...
Freier Bereich ließ sich aber der C-Partition nicht zuweisen:
Screenshot 2021-12-01 112612.jpg
Also das Mini Tool Partition Wizard in der Free-Version installiert:
Screenshot 2021-12-01 113110.jpg
Hier ging es nicht über den Schiebe-Regler, sondern "Partition Größe ändern":
Screenshot 2021-12-01 113142.jpg
OKI, so sieht's gut aus, also auf "Übernehmen":
Screenshot 2021-12-01 113202.jpg
Neustart, da C als aktiv erkannt und so legte das Mini Tool los:
Screenshot 2021-12-01 113310.jpg
 

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
956
Beiträge
13.917
Mitglieder
487
Neuestes Mitglied
hendrik2022
Oben