Erste Erfahrungswerte mit IPv6 im Heimnetzwerk (nach wenigen Tagen)

the other

Well-known member
Moinsen,
nach einigen Tagen mit frischem IPv6 (neben IPv4) im Heimnetzwerk gab es heute dann den ersten Wechsel der globalen Präfix des Providers.
Alle Geräte haben sich die neue GlobaleUniqueAdressen (GUA) gezogen, das war recht unauffällig.
Lediglich dem DNS-resolver musste ich kurz in den Popo treten, da dieser entweder keinen Neustart machte oder aber ich ihn genau zwischendrin erwischt habe.
Nach dem (manuell) angestoßenem Start lief dann alles wie erwartet unauffällig weiter.
Bei euch auch so?

Die UniqueLocalAdresses (ULA) blieben unverändert durch den Wechsel (warum auch nicht).

Zufällig hat sich mein Android Tablet gestern eine Systemaktualisierung gegönnt. Danach war die ULA neu bzgl des Interfacesuffixes. Dies schnell angepasst, läuft. Bei euch auch so?

Innerhalb des Netzwerkes sind die Geräte per ULA erreichbar, Laufwerke lassen sich via smb oder auch sftp unter Angaben ihrer IPv6 problemlos einbinden und bearbeiten.
 

Barungar

Well-known member
Bei mir läuft das so seit ca. 12 Jahren. :D Also in allen möglichen Phasen... mit statischem GA-Präfix, mit dynamischen GA-Präfix und dann wieder mit statischem GA-Präfix.
Ich müsste mal kurz nachdenken... ich glaube es waren 5 Jahre statisches GA-Präfix, dann 6 Jahre dynamsiches GA-Präfix und seit ca. einem Jahr wieder statisches GA-Präfix. Aber die ganze Zeit mit statischen ULA für den rein internen Verkehr.

Aber es freut mich auch, dass es bei Dir funktioniert.
Und die Sache mit dem DNS-Resolver? Vielleicht Zufall.

Wobei ich ehrlich gesagt noch nicht verstanden habe, wo das Problem beim DNS-Resolver war/ist?
Wieso musstest Du dem in den "Popo treten"?
 

the other

Well-known member
Moinsen,
warum auch immer hatte der Resolver gerade den Betrieb eingestellt...
Ob das zufällig mit dem Präfix Wechsel zeitlich zusammenhing oder (warum auch immer) auch kausal, muss ich mal schauen.
Nach einem Neustart von unbound war auch gleich alles tutti...
 

the other

Well-known member
Moinsen,
so. Um mich und euch nicht auf die spannungsgeladene Folterbank zu verbannen, habe ich das ganze mal manuell reproduziert und einen Neustart der Fritzbox durchgeführt...
Dabei holt sich / bekommt die Fritzbox natürlich erneut einen neuen globalen Präfix (was mich ja nicht mehr stört im Heimnetz dank ULAs).
Unbound auf der pfsense startet dann neu (wie auch bei der "Zwangstrennung" für nur IPv4) und das dauert (bei meiner hardware) dann eben etwas. Nach einigen Minuten haben dann alle aktiven Interfaces einen neue GUA. Währenddessen kann ich aber die internen Clients normal weiter mit ihrer IPv6 ansprechen (und dank Mehrarbeit mit der /etc/hosts auch per DNS, da diese Einträge ja zusätzlich auch am PC selbst vorhanden :p ).
Frage also auch erst mal für mich geklärt....:giggle:
 

frosch2

Active member
@the other
Wir sind hier momentan ein kleiner Kreis von IT-Junkies und verstehen was du machst.
Es wäre schön, wenn du detailliert beschreibst was du wo einstellst (FritzBox, Sense usw.)
 

Barungar

Well-known member
@the other
Wir sind hier momentan ein kleiner Kreis von IT-Junkies und verstehen was du machst.
Es wäre schön, wenn du detailliert beschreibst was du wo einstellst (FritzBox, Sense usw.)

Gute Idee... @the other mach doch einen pfsense / unbound - Tutorial. Ich kenne grundsätzlich die Theorie und die Praxis, aber keine der beiden von Die beschriebenen Softwaren. Und das ganze als passgenaue Musterlösung für diese Kombi hilft bestimmt auch anderen.

Lasst uns IPv6 in die Breite trage... nieder mit IPv4. ;)
 

the other

Well-known member
Moinsen @frosch2
aktuell wollen die Betreiber des Forums keine allzu detaillierten Anleitungen im Bereich des Forums, diese sollen nach und nach später an anderer Stelle hinterlegt werden.
Ich find das auch voll okay, denn dann ist die Chance des Wiederfindens besser.

Ich frage mal an, wie da so das Interesse ist...(kommt sicherlich was).
:)
edit: bzw. heute ist Sonntag...ich warte mal, ob sich ein Moderator blicken lässt und uns die Frage von sich aus beantwortet... :D
 

Progof

-
Moderator
aktuell wollen die Betreiber des Forums keine allzu detaillierten Anleitungen im Bereich des Forums

Das ist soweit richtig. Anleitungen oder auch Tutorials werden im späteren Verlauf separat zugänglich gemacht.
Die Vorbereitungen hierzu laufen. Wir sind derzeit auch am sichten welches Material wir schon haben und was aktuell noch fehlt.
Dennoch können entsprechende Schriftstücke natürlich eingereicht werden.
 

Progof

-
Moderator
Einen ungefähren Zeitrahmen kann ich leider nicht nennen.
Wir wissen, daß viele Mitglieder mit Spannung darauf warten.
Der Aufwand für so eine Plattform zuzüglich den rechtlichen Aspekten ist anfangs etwas unterschätzt worden.
Wir wollen die Erwartungen zufriedenstellend erfüllen, daher bitten wir Euch noch um etwas Geduld.

Wenn du eines schreibst, wird das dann gelöscht?

Wir löschen hier nichts aus Lust und Laune.
Wir wollen die Anleitungen als auch Tutorials sammeln um sie an einer zentralen Stelle zugänglich zu machen.
Die so archivierten Werke sind damit jederzeit einsehbar, auffindbar, kategorisiert und nicht den schnelllebigen Aktivitäten des Forums unterworfen.
 

Progof

-
Moderator
Selbstverständlich können Anleitungen eingereicht werden. Sowas ist ausdrücklich erwünscht.
Hierfür wurde auch ein Thread ins Leben berufen wo man sich austauschen kann.
 

LittleWing

-
Moderator
@the other hat freundlicherweise schon eine ganze Menge Anleitungen eingereicht. Die Anleitungen sind dann gesammelt auf der Hauptseite zu finden. Da sich heimnetz.de primär an Laien richtet, liegt der Fokus primär erstmal auf Laien-freundlichen Anleitungen, was nicht heisst, dass es keine anderweitigen gibt. Die Hauptseite wird in den nächsten Tagen online schaltet, bis dahin bitte ich noch um ein wenig Geduld.

Was heißt das, man reicht es ein?

Das bedeutet, dass hier nicht jeder machen kann was er/sie/es/* will, sondern die Anleitungen bei uns eingereicht werden und von uns dann auf der Hauptseite eingepflegt werden. Näheres dazu wurde auch schon unter https://forum.heimnetz.de/threads/anleitungen.61/ beschrieben...

Zudem möchte ich freundlichst um ein "back to topic" bitten, denn es geht hier im Thread um "Erfahrungswerte mit IPv6" und nicht um Anleitungen, danke!
 

Progof

-
Moderator
Auf irgendeinem Wege müssen die Anleitungen vor der Veröffentlichung uns erreichen.
Das bisherige Konstrukt sieht es nicht vor, daß jeder selbst seine Anleitungen online stellen kann.
Das wollen wir auch nicht. Es gilt einen gewissen Überblick zu wahren und Wildwuchs zu verhindern.
Eine weitere Angelegenheit ist auch der bereits erwähnte rechtliche Aspekt.
 

Progof

-
Moderator
Wenn er dies will, kann er das gerne tun.
Eine komplette bebilderte und ausführliche Anleitung ist hingegen für die Haupseite was.
 

the other

Well-known member
Moinsen,
na, wer sagt es denn, und dann gleich zwei Mods. ;)
Zum einen: ich reiche die Tage was dazu ein.:rolleyes:

Zum anderen: einer der Hauptgründe für meinen persönlichen Frust in Foren ist meist der gleiche...es kommen die immer gleichen Fragen (was nicht schlimm ist). Dann wird idR inhaltlich ähnlich von diversen Menschen geantwortet (was auch nicht schlimm ist).
Nach ein paar Monaten erneut.
Und nochmal, und nochmal...
...bis irgendwann mal wer rumblafft "...doch bitte mal die verdammte Suchfunktion zu nutzen, die Frage gab es schon 10000 mal..."

Das hilft dann aber oft gar nix, denn als Suchender habe ich ganz oft einfach schon ein Problem mit der Formulierung der Frage.
Deswegen begrüße ich das hiesige Forumskonzept sehr und aus vollem Herzen.(y) Es ist imho wesentlich zielführender und weniger frustrierend für alle Beteiligten, wenn es zum einen eine geordnete Sammlung an Anleitungen und Basiserklärungen gibt (was ja aktuell vorbereitet wird) und im zweiten Teil dann eben das Forum, um sich über Anleitung, Probleme beim Umsetzen und Verbesserungen auszutauschen...

Insofern schließe ich mich den Mods mal an und bitte ebenfalls um ein wenig Geduld.;)

Als Kurzanleitung:
auf der Fritzbox IPv6 aktivieren, Pfsense als exposed host eintragen. Dann auf der pfsense für das WAN Interface IPv6 aktivieren, als DHCP Client einrichten mit gewünschter Präfixlänge. Dann die anderen Interfaces einrichten (IPv6 aktivieren, das WAN Interface tracken für die benötigten Infos). Hier dann auch die Subnetz ID angeben.
Dann zu Seite mit den RouterAdvertisements wechseln, dort dann "unmanaged" und das zufallsgenerierte Präfix für das Verteilen der ULA.
Damit bekommt ein Client via der "Track WAN" Einstellung die globale Adresse (von der Fritzbox zum WAN der Pfsense zum LAN /Subnetz) und via der Einträge in der "RouterAdvertisement" Rubrik eine lokale Adresse (ULA), die zwischen den Subnetzen routingfähig ist (im Gegensatz zu den link-local-adresses).
Therorie dazu: die letzten super Posts von @Barungar hier im Forum (y)
...
...
mal die Suchfunktion nutzen!! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
956
Beiträge
13.920
Mitglieder
487
Neuestes Mitglied
hendrik2022
Oben