ConBee II unter HomeAssistant nicht gefunden

bitNike

New member
Hallo liebes Forum
Da ich neu bin, möchte ich mich zuerst einmal für die Aufnahme bedanken und hoffe auf einen guten Austausch.

Natürlich komme ich auch gleich mit einer Frage bzw. einem Problem daher.

Ich nutze den ConBee II, zumindest möchte ich den nutzen. Doch irgendwie bekomme ich den nicht in Betrieb.

Kurz zur Anatomie meines Systems:
Auf einem MiniPC (AMD Ryzen 5 4500U with Radeon Graphics) läuft Proxmox. Über diesen betreibe ich eine VM mit HomeAssistant. Den ConBee Stick habe ich über Hardware als USB Gerät eingebunden. (Hierbei ist es egal ob ich USB Port oder Hersteller/Geräte ID verwenden, das Problem bleibt)
Bildschirmfoto 2023-01-13 um 10.27.29.png

Nach der Einbindung habe ich die VM HA neu gestartet.

Unter dem HomeAssistant Add-On deCONZ habe ich den ConBee II gefunden, ausgewählt und gespeichert.
Bildschirmfoto 2023-01-13 um 10.30.10.png


Leider hat der ConBee keine Smarthome Geräte gefunden.
Ich bin auf Fehlersuche wieder in die Einstellungen und hier war der ConBee nicht mehr hinterlegt. Als hätte ich den aus dem USB Stick entfernt.
Bildschirmfoto 2023-01-13 um 10.39.02.png

Habt ihr eine Idee was ich falsch mache? Ich kann den ConBee auch erst wieder einbinden, wenn ich Proxmox neu starte. Das Problem wiederholt sich dann allerdings.
Ist meine Hardware vielleicht nicht kompatible mit dem Stick oder der App?

Liebe Grüße
 
Leider hat der ConBee keine Smarthome Geräte gefunden.
Du hast also versucht über die Webseite, die von dem deCONZ Add-On zu Verfügung gestellt wird und sich dabei Phoscon nennt, Geräte anzumelden? Das geht nicht automatisch!
Und Du hast auch die deCONZ Integration installiert, damit Home Assistant auch mit dem deCONZ Add-On sprechen kann?

Ich kann mir vorstellen, daß der ConBee II bei einer erneuten Suche nicht gefunden wird, da er ja momentan von deCONZ benutzt wird und somit nicht zur Verfügung steht.
 
Hi Danke für deinen Beitrag

Über HomeAssistant --> Einstellungen --> Addons habe ich das Addon deCONZ installiert und unter Konfiguration das ConBee Laufwerk ausgewählt. Dann die App gestartet. IKEA Lampen 6x An und Aus gemacht und sie damit auf Werkseinstellungen gesetzt. Dann hat die Suche begonnen.

deCONZ Integration installiert
Jupp habe ich

Bildschirmfoto 2023-01-13 um 12.03.35.png
Ich kann mir vorstellen, daß der ConBee II bei einer erneuten Suche nicht gefunden wird, da er ja momentan von deCONZ benutzt wird und somit nicht zur Verfügung steht.
hmmm ich verstehe deinen Gedanken nur den Fehler nicht.

Und Du hast auch die deCONZ Integration installiert, damit Home Assistant auch mit dem deCONZ Add-On sprechen kann?
jup
 
Wie ist der ConBee II angeschlossen? Ich hoffe doch ganz wie in der Anleitung beschrieben mit einem Verlängerungskabel und das möglichst an USB 2.

Dann hat die Suche begonnen.
Und? Hast Du die Lampen anmelden können?

Das sieht aber irgendwie so aus, als würde da zwischen dem Add-On und der Integration keine Verbindung bestehen.
So sieht das bei mir aus:
Bildschirm­foto 2023-01-13 um 12.32.12.png
Ich habe deCONZ allerdings nicht als Add-On laufen, sondern auf einem anderen Raspberry Pi unter Raspberry Pi OS. Das könntest Du auf Deinem NUC (dort läuft doch wahrscheinlich ein Linux, oder?) übrigens auch machen, dann hättest Du die Probleme mit dem Übergeben des Sticks auch nicht und hättest auch immer die neueste deCONZ Version.
 
Ich kann den ConBee auch erst wieder einbinden, wenn ich Proxmox neu starte. Das Problem wiederholt sich dann allerdings.
Hi,

HA-VM ausschalten und wieder einschalten (nicht nur neustarten) reicht nicht? Evtl. auch einfach mal VM aus, USB-Stick raus, USB-Stick wieder rein, VM wieder einschalten? Mitunter USB-Passthrough auch einfach mal auf den kompletten Port umstellen. Den gesamten PVE-Host zu rebooten kann nun wirklich keine Lösung sein... läuft ja vermutlich nicht nur HA drauf.... ;)

EDIT: Logs gucken nicht vergessen (HA + PVE).
 
Verlängerungskabel und das möglichst an USB 2.
Mit Verlängerung ja, USB 2.0 Nein.
Wie gesagt, in Proxmox finde ich den USB Stick!

Und? Hast Du die Lampen anmelden können?
Leider nein. Der schmeisst in der deCONZ meinen ConBee Stick immer wieder raus!
Siehe hier
Bildschirmfoto 2023-01-13 um 10.39.02.png
zwischen dem Add-On und der Integration keine Verbindung bestehen
ich verliere die Verbindung immer wieder zum ConBee. Ich denke das liegt da dran.
So sieht das bei mir aus:
Hoffe bei mir bald auch.
Ich habe deCONZ allerdings nicht als Add-On laufen, sondern auf einem anderen Raspberry Pi unter Raspberry Pi OS. Das könntest Du auf Deinem NUC (dort läuft doch wahrscheinlich ein Linux, oder?) übrigens auch machen, dann hättest Du die Probleme mit dem Übergeben des Sticks auch nicht und hättest auch immer die neueste deCONZ Version
Das probiere ich mal aus. Die Idee ist nicht schlecht.
HA-VM ausschalten und wieder einschalten (nicht nur neustarten) reicht nicht?
Probiere ich auch mal aus alles auszuschalten. kein Reboot
Evtl. auch einfach mal VM aus, USB-Stick raus, USB-Stick wieder rein, VM wieder einschalten
hab ich schon probiert
Mitunter PVE-Passthrough auch einfach mal auf den kompletten Port umstellen
an den Ports gehe ich zum Schluss. :D
läuft ja vermutlich nicht nur HA drauf
ne und da möchte ich ungerne wieder bei 0 anfangen.

Danke schon mal für die Ideen. Probiere die mal aus.
 
in Proxmox finde ich den USB Stick!
Es geht auch nicht darum, daß er nicht gefunden wird, sondern darum, daß das ZigBee Signal und USB 3, Bluetooth, WLAN sich nicht gegenseitig stören.

Der schmeisst in der deCONZ meinen ConBee Stick immer wieder raus!
Wie oben geschrieben, könnte es ja sein, daß dort nur freie Anschlüsse angezeigt werden.
Oder was steht auf der Webseite zur deCONZ Konfiguration (namens Phoscon)? Steht dort unter Gateway kein Stick?
Bildschirm­foto 2023-01-13 um 13.34.45.png
 
Proxmox komplett herunter gefahren. ConBee entfernt und System wieder hochgefahren. Nur die VM HomeAssistent gestartet.
ConBee in den PC gesteckt, in die VM gehangen. VM Heruntergefahren, neu gestartet.
deCONZ App installiert. Unter Konfiguration den ConBee gefunden und aktiviert. Unter Netzwerk habe ich nichts eingestellt.
Bin auf Benutzeroberfläche gegangen, die Grafische Oberfläche Phoscon ausgewählt und ein Passwort festgelegt.
Unter Gateway war die Verbindung zum Gerät verloren gegangen.

Unter Geräte und Dienste bei Integrationen gab es einen neu Intefration ZigBee. Diese hat sich selbst installiert und stand auf Störung.

Ich werde nun eine neue VM mit Ubuntu unter Proxmox installieren wo ich deCONZ installiere.
 
Ich werde nun eine neue VM mit Ubuntu unter Proxmox installieren wo ich deCONZ installiere.
Warum denn eine VM? Warum nicht direkt auf Ubuntu? Dann brauchst Du die Weiterleitung nicht.
https://phoscon.de/de/conbee/install#ubuntu
Unter Gateway war die Verbindung zum Gerät verloren gegangen.
Aber auf dem Bild ist doch der Stick zu sehen.

Unter Geräte und Dienste bei Integrationen gab es einen neu Intefration ZigBee. Diese hat sich selbst installiert und stand auf Störung.
Ich weiß nicht wie sich die Integration nennt, das dürfte sich um ZHA handeln, was ja direkt in Home Assistant enthalten ist.
 
Ich habe den dresden elektronik support auch mal angeschrieben. Das probiere ich mal aus.

das Problem kann sehr wahrscheinlich mit dem manuellen Neuschreiben der Firmware des ConBee II auf einem nativen System (kein Docker, VM, Home Assistant, NAS, Proxmox etc.) während deCONZ geschlossen ist behoben werden, bevorzugt auf einem Linux-System.

Am einfachsten lässt sich das mit einem Raspberry Pi und einer separaten SD-Karte erledigen. Dazu einfach unser Image mit Desktop (basiert auf Raspbian) auf die SD-Karte für ein temporäres Test-System schreiben, mit VNC (oder SSH) verbinden und diese Kommandos verwenden:
wget https://deconz.dresden-elektronik.de/deconz-firmware/deCONZ_ConBeeII_0x26780700.bin.GCF
sudo GCFFlasher_internal -t 60 -d /dev/ttyACM0 -f deCONZ_ConBeeII_0x26780700.bin.GCF

Weitere Informationen dazu finden sich hier:
https://github.com/dresden-elektronik/deconz-rest-plugin/wiki/Update-deCONZ-manually

Mit diesem System kann überprüft werden ob in der Phoscon App unter Menü > Gateway > Allgemein > Firmware eine Version im Format 26xx0700 steht - und nicht "Firmware nicht verbunden". Falls ja kann auch testweise ein Gerät versucht werden anzulernen und zu steuern.

Wichtig ist immer die empfohlene USB-Verlängerung für den ConBee II zu verwenden, insbesondere wenn weitere USB-Geräte angeschlossen sind. Diese Verlängerung dann wenn verfügbar an einem USB-2.0 Port (nicht blau) anschließen. An seiner Verlängerung sollte der ConBee II dann Distanz zu USB-Geräten, SSD, Metall, Funk, Routern oder anderer Elektronik haben. Das alles verhindert Interferenzen. Bei Problemen kann eine andere Position des ConBee II Verbesserungen bringen auch wenn die aktuelle Position optimal erscheint.

Mit freundlichen Grüßen / Best regards
aus Dresden / from Germany
 
Ich habe einmal gesucht:
https://forum.proxmox.com/threads/proxmox-usb-connect-disconnect-loop.117063/
https://tgraeber.de/usb-autosuspend-unter-proxmox-deaktivieren/

kann sehr wahrscheinlich mit dem manuellen Neuschreiben der Firmware des ConBee II
Du meinst die Firmware ist gar nicht richtig auf dem Stick?

Die Befehle sind genau die, die ich bei einem Firmwareupdate auf meinem Raspberry Pi OS immer benutze. Aber die letzte Firmware ist vom Mai letzten Jahres, also schon etwas älter.
 
Guten Morgen
ich habe das Problem bis heute so gelöst, dass ich auf einem Pi das Image installiert habe und diesen als Gateway nutze.
Die Image Software von Phoscon https://phoscon.de/de/conbee2/sdcard

Heute Abend probiere ich mich allerdings noch mal da dran, deCONZ über Docker oder ein Ubuntu System laufen zu lassen. Will neben meinem Homeserver nicht noch ein Pi betreiben.

Das Problem liegt also an meinem System.
 
Hallo zusammen,
Danke @carsten_h & @blurrrr für die Ideengebung.
Ich habe nun den Fehler gefunden.

Noch mal zum Sachverhalt: Der ConBee Stick wurde gefunden, ich konnte kurz drauf zugreifen und dann wurde die Verbindung getrennt.

Das Problem war, das der USB Port nicht genug Strom lieferte. Sobald ich die Gerätesuche startete, flog der ConBee Stick raus.
Ich denke es lag primär am Verlängerungskabel. Das Kabel ist sehr alt und mit 1 Meter auch nicht kurz. Ich denke das hier nicht ausreichend Strom für den ConBee floß und die Verbindung getrennt wurde.
 
das der USB Port nicht genug Strom lieferte
Das ist ja ein fieser Trick!
Bei einem MiniPC hätte ich das jetzt nicht erwartet.

Ich habe hier eine ca. 1m Verlängerung mit einem richtig dicken USB 2 Kabel am Pi 4 mit orginalem Netzteil hängen und das geht. Der Pi hat außerdem noch eine M.2 SSD an USB 3 hängen.
 
Das Kabel ist über 10 Jahre alt gewesen. Vielleicht waren damals die Gegebenheiten zur Herstellung andere. Jetzt habe ich auch ein Verlängerungskabel angeschlossen, dass ist dünner und es klappt. Zudem nutze ich einen USB Port an der Frontseite des PC's.

So als Tipp: Ich nutze von BOSCH Unterputz Lichtschalter. Wird die Lampe unter einen Stromverbrauch des messbaren für den Schalter gedimmt, geht die Lampe aus. Auch dies hat damals gedauert, bis ich das herausgefunden habe. :D

War gerade bei IKEA und bin um einige Lampen und Steckdosen reicher geworden. System läuft!
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
4.673
Beiträge
47.700
Mitglieder
4.318
Neuestes Mitglied
brockau
Zurück
Oben