Zigbee Leuchtmittel von Homee zu Home Assistant

sixtonveit

New member
Hi zusammen, Ich bin neu hier und fall direkt mal mit einer Frage ins Haus.

Ich bin gerade dabei mein Smart home Gedönse von Homee zu Home Assistant umzuziehen.
Bei ca. 70 Zigbee Leuchtmittel ein ziemlich Zeitfresser.
Leider sind ein paar Leuchtmittel (Osram Par16 TW Gu10) in knapp 6 Meter Deckenhöhe.

Gibt es eine Möglichkeit die Leuchtmittel ohne Zurücksetzen/Neu Einlernen zum HASS zu migrieren?

Danke für eure Tips :)
 

blurrrr

Well-known member
Eventuell via https://github.com/FreshlyBrewedCode/hacs-homee (homee in homeassistant integrieren). Alternativ Zigbee-Stick in den Raspi (oder wo auch immer HomeAssistant bei Dir läuft) und dann vermutlich neu anlernen (habe aber weder von dem einen, noch vom anderen Ahnung). Vielleicht kommt hier ja noch "die" Idee, aber ich bin hiermit offziell am Ende 😅
 

IvoryBalboa90

Active member
Vor einem halben Jahr hab ich die Hue Bridge zugunsten eines Zigbee-Sticks entsorgt. Da war es so, sobald ich in der Hue Bridge Leuchtmittel XYZ gelöscht habe, war es direkt im Pairing-Mode und ich konnte sofort wieder anlernen.

Vielleicht ist es bei dir auch so und du hast das nicht wahrgenommen. Probiers mal 😉
 

sixtonveit

New member
Hey, schon mal vielen Dank für eure Antworten. Leider muss man die OSRAM Leuchtmittel durch 5x Powercycle (Strom AN/Aus) zurück setzen. Wäre schön wenn man iwie die Leuchten ohne anlernen migrieren könnte.
 

carsten_h

Active member
wenn man iwie die Leuchten ohne anlernen migrieren könnte
Das wird wahrscheinlich nicht gehen.
Wenn Du vorher und nachher z.B. deCONZ benutzt hast, dann ginge das, da man dort einfach die Konfiguration abspeichern kann und beim neuen System wieder importieren kann. So habe ich z.B. den Umzug von einer deCONZ Installation auf Rasperry Pi OS zu einer anderen gemacht. Alle Geräte waren direkt wieder da und wurden dann von der deCONZ Integration in Home Assistant wieder erkannt.

Du hast leider nicht geschrieben womit die Geräte in Homee verbunden sind und wie sie in Home Assistant verbunden sein sollen.

durch 5x Powercycle (Strom AN/Aus) zurück setzen
Du könntest ja die Sicherung benutzen. :)
 

sixtonveit

New member
Hey Danke für euer Antworten. So wie es aussieht geht es aus Sicherheitsgründen schon gar nicht.

Beim Anlernen wird das Leuchtmittel in das entsprechende Steuerungssystem registriert UND das Leuchtmittel erhält die Info mit welcher Steuerung es ausschließlich kommunizieren darf.

@carsten_h: Die Leuchtmittel sind im Homee über den Zigbee Cube angebunden. Im Home Assistant über den ConBee II (ohne deConz). Das mit der Sicherung hab ich mir auch schon überlegt :)
 

sixtonveit

New member
Hi, danke dir,
ich benutze ZHA (ist Zigbee2MQTT besser?).

bzgl Sicherung - was müsste ich da genau installieren?
 

carsten_h

Active member
ist Zigbee2MQTT besser?
Das kann ich nicht sagen. Ich benutze deCONZ und bin zufrieden damit. Die anderen habe ich nicht ausprobiert.

bzgl Sicherung - was müsste ich da genau installieren?
Da gibt es das „Google Drive Backup“ Add-On und das „Samba Backup“ Add-On. Ersteres sichert auf Google Drive, hat aber natürlich ein Problem wenn das Internet zum Zeitpunkt der Sicherung nicht funktioniert.
Zweiteres sichert auf eine Samba Freigabe.

Eine Sicherung ansich kannst Du natürlich auch mit Boardmitteln erstellen, das ist aber zum einen lokal abgelegt, was bei defektem Bootmedium nicht viel bringt und zum anderen muss es per Hand angestossen werden und wird leicht vergessen.
 

GerLan

New member
Hi @sixtonveit ,
ich bin gerade in einer ähnlichen Situation (Migration von HomeBridge zu HomeAssistant)
  1. Zigbee Migration zwischen unterschiedlicher Hardware ist nach meinen Recherchen NICHT möglich
  2. Zigbee Migration von einer Mgmt zu einer anderen ist möglich wenn der Zigbee Master (z.B. Conbee Stick) mitwandert und auch die Mgmt Software (Deconz) gleichbleibt
  3. Zigbee Migration wie von dir beschrieben, Homee Zigbee Device auf Conbee ist AFAIK NICHT möglich.
Ich hatte etwas ähnliches wie 3. vor. Wollte weg von Deconz weil Zigbee2MQTT einfach mehr Devices unterstützt. Da ich aber fast 70 Devices an Deconz registriert habe, benutze ich jetzt in HomeAssistant weiter die Deconz Integration.
Ich hätte auch ein ähnliches Problem mit der Decke ;-). Indirekte LED Streifen sind ohne physikalischen Schalter in der Decke verbaut... Und die Zigbee Controller sind unter der Spanndecke fest verbaut!

Gruß,
Gerd

Dies ist mein erster Post hier, wenn also nicht alles richtig gemacht wurde bitte verzeihen oder mich auf Fehler hinweisen.
 
Zuletzt bearbeitet:

GerLan

New member
Deconz läuft auf meinem Storage Server (Windows) und wird von HomeAssistant (Docker Container unter Ubuntu) über IP angesprochen
 

sixtonveit

New member
Hi GerLan, vielen Dank für deine Antwort.
Ja ich befürchte auch das ich nicht ums das neu anlernen drum herum komme. Aber naja, so entsteht doch eine enge Bindung zum SmartHome :-D.

Ich hatte mich gegen deCONZ entschieden, da ich meine gelesen (oder bei YT gesehen) zu haben, das somit wieder noch ein Teilnehmer dazwischen hängt. -> ZHA ist einfach direkt(er) im Home Assistant und man hat keinen zusätzlichen potentiellen Point of Failure.
 

sixtonveit

New member
@carsten_h, stimmt das mit dem Backup muss ich dringen noch in Angriff nehmen. Am liebsten würde ich das Backup direkt in die iCloud spiegeln. ...oder alternativ könnte man doch einen alten USB Stick an den ResPi stecken und das Backup darauf automatisch zyklisch speichern?
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
1.725
Beiträge
21.438
Mitglieder
1.234
Neuestes Mitglied
Doneinei
Oben