Was sind das für Geräte in meinem Wlan?

azrael783

Active member
Hallo zusammen,

mir sind hier in meinem Wlan der Fritzbox zwei Geräte aufgefallen, die ich so nicht zuordnen kann.
Bildschirmfoto_2021-12-15_12-50-38.png
Bildschirmfoto_2021-12-15_12-51-17.png

Gibt es eine Möglichkeit näheres zu den Geräten herauszufinden? Einen arp-scan habe ich schon gemacht. Der findet die 192.168.0.29 gar nicht und sagt bei der 192.168.0.25 "(Unknown: locally administered)". Hab auch mal versucht die 29er IP anzupingen, das schlug ebenfalls fehl. Warum wird mir das Ding dann noch auf der Fritte angezeigt?
Ich vermute ja, dass eine der beiden IPs das neue iPhone meiner Frau ist. Bin aber davon ausgegangen, dass mir der arp-scan dann wie bei meinem iPad "Apple Inc." ausgibt. Hab jetzt eigentlich keine große Lust das Haus nach diesen Geräten abzusuchen 😅
 

tiermutter

Well-known member
Gut möglich, dass es das iPhone ist und eine OUI/MAC verwendet wird, die nicht darauf schließen lässt, um was für ein Gerät es sich handelt. Prüfe doch mal die IP des iPhone.
Bei Android kann man "zufällige MAC verwenden" aktivieren, eben um zu vermeiden, dass der Gerätetyp daran ausgemacht werden kann... ein Dank an den Datenschutz :)
 

blurrrr

Well-known member
Also klar ist schon mal, dass die Geräte sich an unterschiedlichen Stellen befinden müssen, da das eine via Repeater und das andere wohl direkt mit der FB verbunden ist. Wenn Du die Einträge anklickst, solltest Du da auch die Mac-Adresse sehen können (ausser es wie @tiermutter schon beschrieben hat, für Apple gibt es sowas übrigens auch: https://support.apple.com/de-de/HT211227). Via z.B. https://macvendors.com/ kannst Du dann nachschauen, welchem Hersteller die Mac zugeordnet ist. Die ersten 3 Bytes (x:x:x....) sind normalerweise fix an Hersteller gebunden (Synology z.B. wäre 00:11:32, QNAP weiss/hab ich nicht).

Auch in solchen Fällen kann eine vernünftige Doku übrigens ganz gut helfen, indem man pro vorhandenem Netzwerk-Interface die Mac-Adressen notiert. Hilft natürlich nicht, wenn diese software-seitig geändert werden. Normalerweise sind diese an die Hardware gebunden und weltweit einzigartig.

Die allereinfachste Lösung ist eine recht... banale... WLAN der FB ausschalten und abwarten, irgendwer wird sich schon beschweren 😁
 

FSC830

Active member
Dann sperrt er sich selbst aber auch aus. Es geht einfacher: unter Sicherheit die Einstellung wählen "Zugriff auf die bekannten Geräte beschränken." (Sinngemäß).
Wenn dann ein Gerät eine neue MAC generiert, dann ist es vorbei. Gilt dann natürlich auch für das eigene Gerät, ist aber nicht ganz so brutal wie abschalten ;) .

Gruss
 

blurrrr

Well-known member
Dann sperrt er sich selbst aber auch aus
Weil man neuerdings keine Kabel mehr im Haus hat? Also "einfacher" als "mal eben" den WLAN-Button am Router zu drücken und kurz darauf nochmal zu drücken, geht es wohl kaum. Wir reden hier auch immerhin von einem Privathaushalt und nicht von einer riesigen Bude mit zig Leuten 😜
 

-jody-

Active member
Sofern Du die MAC-Adresse auslesen kannst, kannst Du mittels "MAC Vendor"-Suche (bitte das "Lieblingsinternetorakel" Deiner Wahl befragen ;) ) zumindest den Hersteller des Netzwerkgerätes ausfindig machen.
Mit viel Glück lässt sich dann herleiten um welches Gerät es sich handeln könnte.
Alternativ könnte man das entsprechende Gerät sperren und i.d.R. findet sich innerhalb kurzer Zeit jemand der schimpft, weil er/sie/es nicht mehr ins Internet kommt ;)
 

azrael783

Active member
Vielen Dank schon mal für die vielen Antworten. Irgendwie habe ich gar nicht mitbekommen, dass ihr geantwortet habt. Muss man hier irgendwas einstellen, damit die Glocke einen darauf aufmerksam macht?
Die eine IP Adresse (die 25er) war tatsächlich das iPhone meiner Frau. Die MAC Adresse der anderen IP habe ich gegoogelt, aber leider nichts dazu gefunden. Da bleibt wohl tatsächlich nur Suchen übrig.
 

tiermutter

Well-known member
Die MAC Adresse der anderen IP habe ich gegoogelt, aber leider nichts dazu gefunden.
Weil das sicherlich eine weitere random-MAC ist, wahrscheinlich sogar vom iPhone. Da sich dieses mit mehreren unterschiedlichen MAC bei der Fritte erkennbar zeigt, weist dessen DHCP natürlich auch für jede neue MAC eine andere IP Adresse zu. Keine Ahnung wie lange verwaiste Leases in der Fritte angezeigt werden, kann mir aber vorstellen, dass es das ist.
Muss man hier irgendwas einstellen, damit die Glocke einen darauf aufmerksam macht?
Eigentlich reicht F5 wenn Du das Thema beobachtest, ansonsten passiert bei mir auch nichts.
 

FSC830

Active member
OT: Mails will ich auch nicht haben, aber manchmal(!) zeigt mir die Titelleiste im Browser, das es einen neuen Beitrag gibt. Aber das kommt offenbar sehr verzögert.
Wenn man F5 drückt, dann ist man schneller. :oops:

Mit der Woltlab Foren Software kommt das fast in Echtzeit, daher vermute ich, das es nicht am Browser sondern der Foren Software liegt.

Gruss
 

azrael783

Active member
So, Mysterium gelöst. Ich hatte einen ESP8266 an einen Pi angeschlossen um diesen zu flashen. Ich bin davon ausgegangen, dass dieser noch nicht konfiguriert war. Das war aber ein Irrglaube, der ESP war schon einmal mit einer Firmware versehen worden und hat sich daher mit dem Wlan verbunden (29er IP Adresse). Das ist mir dann aber erst spät Abends aufgefallen, da ich vorher nicht mehr zum flashen kam ...
Zu den Random MAC Adressen des iPhone: ich habe grade mal ein wenig nachgelesen und eigentlich sollte es so sein, dass die Dinger für jedes Wlan eine separate MAC nutzen. Nur wenn es sechs Wochen lang nicht mit einem Wlan verbunden war, ändert es die MAC Adresse.
Bezüglich der Benachrichtigung: ich habe das Thema jetzt auf "Beobachten ohne Emails" gesetzt, mal schauen ob es jetzt klappt. Von anderen Foren kenne ich es, dass das automatisch aktiv ist, wenn man sich an dem Thema beteiligt, oder es eröffnet hat. Vll wäre das ja hier auch einstellbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stationary

Active member
Ansonsten halte ich persönlich das immer so, daß sobald ich ein neues Gerät ins Netzwerk bringe, ich diesem Gerät in der Fritzbox eine feste IP zuweise. Dazu sollte man natürlich nicht zehn neue Geräte auf einmal ins Netz bringen, sondern eins nach dem anderen. In die Fritzbox-Oberfläche muß ich ohnehin, da jedes neue Gerät erst nur Profil zugewiesen bekommt, bei dem jegliche Nutzung gesperrt ist. D.h. Ich muß ein neues Gerät aktiv einmalig freigeben und kann zu diesem Zeitpunkt auch gleich die feste IP zuweisen. Danach am besten die Fritzbox einmal neu starten, damit alle Geräte neu verbunden werden und die neu zugewiesene IP auch tatsächlich genutzt wird (sonst ist sie nur vorgemerkt bis zur nächsten neuen Anmeldung des Gerätes).
 

azrael783

Active member
Die Fritzbox fungiert demnächst nur noch als Modem. Zukünftig läuft dann alles über die Firewall und APs ;)
 

blurrrr

Well-known member
Da man die Dinger schon länger nicht mehr als reines Modem betreiben kann... wohl eher nicht, bleiben wir einfach bei der Begrifflichkeit "Router", ein "Modem" wäre z.B. ein Draytek 165 (nur damit es hier keine Unklarheiten gibt) ;)
 

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
937
Beiträge
13.660
Mitglieder
466
Neuestes Mitglied
wischi83
Oben