USV 12V

Stationary

Well-known member
Gibt es eigentlich einen technischen Grund warum die gängigen großen USV-Geräte im Ernstfall aus der 12V Batterie 230V heraustranformieren, wobei das Endgerät dann direkt nach der Steckdose mit seinem Netzteil daraus wieder 12V herstellt?
Wenn ich einen großen Rechner absichern muß, bei dem aus dem Netzteil ein paar Hundert Watt herauskommen müssen, ist mir das klar, aber Modelle, die nur zur Absicherung eines kleinen NAS hergenommen werden, könnten doch einfach direkt aus der Batterie liefern (verschiedene Steckertypen mal außen vor lassend), ohne zweimal Transformationsverluste (i.e. Wärme) zu erzeugen. Oder ist da ein Denkfehler (Elektrik/Elektronik ist nicht so mein Gebiet)?
 
Ja schon... halt wie Du schon schreibst... dann müssen die Stecker passen und die USV muss natürlich so gebaut sein, dass das geht... und dann müssten sie aber doch wieder 230V machen, weil einen "richtigen" Server ohne externes Netzteil muss man halt an 230V anschließen.
So ist es halt schlichtweg einfacher und man kann alles mit umsetzen, dafür muss der Betreiber halt dezente Verluste durch das hin und her transformieren in Kauf nehmen.
 
Wobei.... wenn die Akkus durch den 12V Anschluss ständig leer gelutscht und nachgeladen werden müssen, muss ja auch ständig Last über den Trafo gehen.
So geht die Last jetzt halt nur über einen Trafo, wenn Stromausfall war bzw. solange aus den Akkus versorgt werden muss.
 
Die Idee kam mir nur, weil ich mal meine mobile Fritzbox LTE im Auto angeschlossen hatte. Für die 12V-Dose dort habe ich einen Wandler auf 5V (zum Laden von Telefonen während der Fahrt). Ich habe aber auch so ein interessantes Kabel USB-A auf Hohlstecker (von einem Batterieladegerät). Der Hohlstecker paßt in die Fritzbox und das funktioniert auch tatsächlich, obwohl die Fritzbox eigentlich auch ein 12V Netzteil hat. AVM meinte dann ich solle das besser nicht machen, das sei nicht gut für die Bauteile, wenn ich die Box mit 5V statt mit 12V betreibe. Also lasse ich das, aber so kam die Idee, daß es möglich sein müßte, Geräte ohne ihre Netzteile zu betreiben, wenn man die Spannung auf andere Weise direkt zur Verfügung stellen kann.
 
Also Ihr wollt das NAS direkt mit der 12 Volt Batterie speisen ohne Netzteil? Hmm, bin gespannt was der RAM mit 1,5 oder 1,35 Volt dazu meint plötzlich mit 12 Volt Spannung versorgt zu werden. :)
Das Netzteil erzeugt mehr als nur 12 Volt. Unter anderem 1,5 Volt oder auch 5 Volt. Das müsste dann auch vom USV kommen. Oder werden die anderen Spannungen vom Mainboard erzeugt? Bin da nicht mehr ganz so drinnen.
 
Das Netzteil erzeugt mehr als nur 12 Volt. Unter anderem 1,5 Volt oder auch 5 Volt. Das müsste dann auch vom USV kommen. Oder werden die anderen Spannungen vom Mainboard erzeugt? Bin da nicht mehr ganz so drinnen.
Du denkst gerade bestimmt an interne Netzteile, die ja auch 3V und 5V liefern. Das meinte ich mit
weil einen "richtigen" Server ohne externes Netzteil muss man halt an 230V anschließen.
In solchen Fällen geht das nicht.
Bei geräten mit externem Netzteil, die ja unter NAS weit verbreitet sind würde das durchaus gehen, ist ja nichts anderes als ein Laptopnetzteil... da gehen 12V auf das Board und tatsächlich wird dann auch dort auf das runtertransformiert, was die jeweiligen Teile brauchen.
 
Also Ihr wollt das NAS direkt mit der 12 Volt Batterie speisen ohne Netzteil? Hmm, bin gespannt was der RAM mit 1,5 oder 1,35 Volt dazu meint plötzlich mit 12 Volt Spannung versorgt zu werden.
Das NAS-Netzteil ist extern und liefert doch über den Hohlstecker keine drei unterschiedlichen Spannungen, das wird doch auf dem Mainboard runtergeregelt.

War aber ohnehin nur ein Gedankenexperiment.
 
Stimmt, an die externen Netzteile habe ich jetzt gar nicht gedacht. Eigentlich müsste / könnte dies funktionieren. Ist aber eben etwas unflexible.
 
Naja die meisten USVs die ich kennen haben mehrere 12V Batterien in serie und arbeiten inter mit 48V oder mehr da sonst die Ströme zu hoch werden. Und bevor man die 48v jetzt in 12v 5v -12v und -5v dc umwandelt oder gleich in 230v ac macht wenig unterschied.
 
Die sind dann aber nicht mehr im Heimanwenderbereich, oder? Die drei, die wir an verschiedenen Standorten betreiben, haben alle nur eine Batterie.
 
naja die 12v von der Batterie wären aber auch unreguliert und damit erstmal ungeeignet einen computer damit zu betreiben. und 12v reguliert aus 12v unreguliert ( bleiakku fäängt bei 11,5v an und geht bis 14,6v) zu erzeugen ist aufwändig da man die Spannung erstmal mit einem boost konverter auf 1-2v oberhalb der gewünschten Spannung reguliert und dann erst herunterreguliert. der aufwand ist nicht ohne.
 
Auch richtig. Eine LED Lampe oder ein Autoradio stört sich da sicherlich nicht dran, beim Computer/ NAS sieht das ein bissl anders aus...
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
4.809
Beiträge
48.678
Mitglieder
4.465
Neuestes Mitglied
rasat_lab
Zurück
Oben