Smarthome - Was geht damit und was macht ihr damit?

tiermutter

Well-known member
Moin,

spätestens seit ich @rednag kenne fliegt mir das Thema Smarthome (mein Telefon hat dieses Wort nichtmal im Wörterbuch, das baut immer ein P dazwischen 😶) um die Ohren, wahrscheinlich weil ich nun auch darauf achte.
Ich kann mir unter Smarthome durchaus etwas vorstellen, frage mich aber stets: Was kann das alles und wofür setzt ihr es ein? Ist das alles nur Spielerei oder habt ihr wirklich produktive und "wichtige" Szenarien in denen ihr Smarthome einsetzt?
 

rednag

Active member
Hallo @tiermutter ,

ich setze für SmartHome eine geräteübergreifende Instanz von Home Assistant ein.
Eben weil dieser eine breite Integration von verschiedenen Herstellern von Aktoren unterstützt.
Und derzeit (mangels Zeit und Elan) nutze ich es nicht sehr produktiv.
Ich habe mir aber ein paar Regeln angelegt welche auch "im Großen und Ganzen" funktionieren.
z. B. schalte die Ambient-Beleuchtung aus, wenn mein Handy nicht mehr im WLAN dedektiert wird.
Hin und wieder werden solch Aktionen aber aus einem mir unerfindlichen Gründen nicht abgearbeitet.
Ich habe auch meine Thermostate und Fenstergriffsensoren von HomematicIP dort eingebunden.
Es gibt von Home Assistant auch eine Demo. Falls Du weitere Fragen hast, einfach nachfragen. :)

ha1.JPG
ha2.JPG
 

carsten_h

Active member
Moin!

Bei mir werden mit Home Assistant hauptsächlich vollautomatische Dinge erledigt.
Im Wohnzimmer hauptsächlich alles was mit Fernsehen und Musik zu tun hat. Z.B. geht automatisch wenn man den Fernseher (Apple TV/Blu Ray/Festplattenrecorder) einstellt (dort wird alles mit einer Harmony Companion Fernbedienung mit Hub bedient) und es nach einer gewissen Uhrzeit ist oder die Rollläden schon unten sind die Beleuchtung hinter dem Fernseher und hinter dem Sofa an. Oder auch wenn während des Fernsehens die Rollläden herunterfahren geht das Licht an. Wenn man aufhört fernzusehen bleibt das Licht noch eine Minute an und geht dann aus, damit man nicht im Dunkeln den Raum verlassen muß.
Geplant ist hier noch den Filmgenuß zu pausieren während die Rollläden herunterfahren, da das recht laut ist.

Oder die Rollladensteuerung nach Sonnenstand, wobei die nicht herunterfahren während die Terrassentür noch offen ist.

Die Lautstärkeregelung der Clients des Logitech Media Servers geschieht mit Ikea Symfonisk Fernbedienungen. Das automatische Aufladen von zwei Tablets (bei 30% Beginn des Ladens, bei 80% Ende), die zur Bedienung des LMS auch noch da sind erledige ich auch mit Home Assistant.

Alles was spontan eingeschaltet werden kann (z.B. Drucker, Datensicherungsplatten), funktioniert mit Ikea Fernbedienungen.
Die Datensicherung vom NAS möchte ich eigentlich auch noch zu 100% erledigen, aber bisher geht es nur soweit, daß ich die Platten einschalte, die Sicherung mit HBS beginnt und nach dem Beenden die Platten wieder ausgeworfen werden. Nur kann ich das eben noch nicht von irgendwoher erkennen und dann automatisch die Platten auch wieder ausschalten. Aber das kommt schon noch.

Was ich nicht in Benutzung habe und auch nicht haben möchte, sind irgendwelche Sprachassistenten (Siri etc.), da ich darin keinen Sinn erkennen kann.
 

Mavalok2

Active member
spätestens seit ich @rednag kenne fliegt mir das Thema Smarthome (mein Telefon hat dieses Wort nichtmal im Wörterbuch, das baut immer ein P dazwischen 😶)
Was ist ein Smartphome? ;) :)

@rednag
Du heizt Dein Wohnzimmer auf 26,5°C auf? Das wäre mir zu warm. Und im Büro wird es wohl dank NAS und andere Technik noch wärmer. ;)

Was ich nicht in Benutzung habe und auch nicht haben möchte, sind irgendwelche Sprachassistenten (Siri etc.), da ich darin keinen Sinn erkennen kann.
Ein Sinn würde es dafür schon geben: Dein Harmony Fernbedienung würdest Du da nicht mehr brauchen, sondern könntest alles per Sprachbefehl steuern. Wäre da nur nicht das lästig Problem mit dem Aufnehmen und Speichern von Gesprächen im Internet auf den Servern des jeweiligen Herstellers. Das ist nachweislich so und die meisten Hersteller machen da auch keinen Hehl daraus, weil sie dies für "Learing by Doing" oder wohl eher für "Earning by Spying" brauchen. Blöd auch, dass diese Aufzeichnungen zuweilen in falsche Hände geraten - ups wie und was da so alles versehentlich passieren kann. Ist aber auch. :devilish:
Was ich mich in diesem Zusammenhang schon immer gefragt habe: Wenn man alles per Sprachsteuerung steuert, also keine Bedienung mehr sonst hat, die Lautstärke der Musikanlage / TV dann auf volle Pulle stellt und die Sprachsteuerung nichts mehr erkennen kann, wie stellt man die Lautstärke wieder zurück? :unsure:

@tiermutter
Hättest Du eine Solaranlage auf dem Dach, dann könntest Du wohl auch steuern, wann es optimal ist die Waschmaschine und den Geschirrspüler einzuschalten, oder das Elektroauto aufzuladen. Da die meisten den eigenen Strom ja nicht speichern können, sollte man den eigenen erzeugten Strom wohl auch am besten selber verbrauchen.
 

carsten_h

Active member
Ein Sinn würde es dafür schon geben:
Nicht für mich. Ich habe da lieber etwas in der Hand und muß nur eine Taste drücken, anstatt irgendwen vollzuquatschen, der mich dann noch nicht einmal immer versteht. Mit der Taste bin ich viel schneller.

Wäre da nur nicht das lästig Problem mit dem Aufnehmen und Speichern von Gesprächen im Internet auf den Servern des jeweiligen Herstellers.
Das ist bei Siri ja nicht ganz so extrem und dem kann man auch widersprechen. Daher ist die auch nicht so "intelligent" wie die anderen.
Aber wie schon geschrieben, das interessiert mich nicht die Bohne. :)

wie stellt man die Lautstärke wieder zurück?
Im Keller gibt es da so ein Ding, das nennt sich Sicherungskasten.
 

rednag

Active member
Du heizt Dein Wohnzimmer auf 26,5°C auf?

Nein, das ist die derzeit gemessene Temperatur.
Ist halt auch der Nachteil der "nur Thermostate" - die können halt nur am Aktor selbst messen.
Es gibt noch so Wandthermostate. Die kann man dann einfach wo passend hinkleben/hinstellen und die dort gemessene Temperatur wird dann als Referenz genommen.
 

Mavalok2

Active member
Nein, das ist die derzeit gemessene Temperatur.
Na und wie wird es so warm im Raum? Durch heizen. ;) Nein, ich weiß schon, sind die aktuellen Sommerwerte. Schade kann man die überschüssige Wärme nicht für den Winter aufheben. Das würde mal die Heizkosten reduzieren.

Ist halt auch der Nachteil der "nur Thermostate" - die können halt nur am Aktor selbst messen.
Ich nehme mal an, irgendwann weiß man genau was man einstellen muss, dass es für das persönliche Wohlbefinden passt, egal welche Zahlen da genau stehen.
 

tiermutter

Well-known member
Was ist ein Smartphome?
Eine Technik, die Du wahrscheinlich noch nicht kennst :p
Bei mir werden mit Home Assistant hauptsächlich vollautomatische Dinge erledigt.
Das was da bei Dir läuft klingt für mich jedenfalls schonmal so, als wäre es nicht nur Spielerei, wobei mir persönlich das zu viel wäre. Irgendwie habe ich bei den meisten Dingen eine Gewisse Ablehnung gegenüber Automatisierung... wahrscheinlich weil ich in der Automatisierungstechnik gelernt habe 😂. Selbst ein Bewegungsmelder, der mir das Licht aufm Flur einschaltet ist mir schon zu blöd... das Licht soll angehen wenn ich es für richtig halte... und wenn ich im dunkeln durch den Flur gehen möchte, dann muss das möglich sein.
Hättest Du eine Solaranlage auf dem Dach, dann könntest Du wohl auch steuern, [...]
Ja das wäre in der Tat mal eine Sache, die ich mir vorstellen könnte. Aber... wie soll ich der Waschmaschine oder ähnlichen Geräten denn sagen, dass sie zum Zeitpunkt X bitte das Programm "Pflegeleicht 40 Grad mit Vorwäsche" starten soll?

Wahrscheinlich kann ich so wenig mit Smart Home anfangen, weil ich die meisten Dinge auf andere Weise erledige.
Hätte ich elektrische Rolläden, würde ich diese über meine Einbruchmeldeanlage steuern; bei einem bestimmten Wasserstand in der Grube in der Garage wird das "Notabpumpen" durch eine entsprechend selbst gebaute Steuerung eingeläutet; Raumtemperatur regle ich (bis auf bei zwei Räumen) überhaupt nicht über die Thermostate, die sollen gar nicht erst angefasst werden, da ich die Heizungssteuerung über Jahre so justiert habe, dass alles perfekt passt. Hier könnte ich mir aber für die beiden Ausnahmeräume (Bad und Schlafzimmer) vorstellen etwas mit HA zu beschicken. Hier soll nur zu bestimmten Zeiten geheizt werden, das regle ich momentan mit programmierbaren Thermostaten von Honeywell, bin davon aber wenig begeistert. Also irgendwo, irgendwann wird es sicherlich auch eine Anwendung für mich geben :)
 

carsten_h

Active member
Selbst ein Bewegungsmelder, der mir das Licht aufm Flur einschaltet ist mir schon zu blöd... das Licht soll angehen wenn ich es für richtig halte... und wenn ich im dunkeln durch den Flur gehen möchte, dann muss das möglich sein.
So etwas habe ich ja auch nicht in Gebrauch.
Alles andere Licht hat einen normalen Schalter an der Wand und das bleibt auch so.
Es ist nur das Licht beim Fernsehen, das länger leuchtet, damit ich noch kurz alles wegräumen kann.

Irgendwie habe ich bei den meisten Dingen eine Gewisse Ablehnung gegenüber Automatisierung... wahrscheinlich weil ich in der Automatisierungstechnik gelernt habe
Ich habe dort nicht direkt gelernt, aber ich habe einige Jahre Erfahrung mit Simatic S7.

das regle ich momentan mit programmierbaren Thermostaten von Honeywell, bin davon aber wenig begeistert.
Solche hatte ich am Anfang auch, bis sie irgendwann Ihren Geist aufgegeben hatten. Jetzt habe ich hier die COMET DECT Thermostate, die komplett immer noch von der Fritzbox gesteuert werden. Da ist nur eine Nachtabsenkung drin und das Ausschalten in den Sommermonaten.
Es ist zwar in Home Assistant drin, aber eigentlich mehr zur Anzeige.
Die Nachtabsenkung geht z.B. in der Woche bis kurz vor Mittag, da normalerweise alle aus dem Haus sind. Wenn gerade Ferien sind, ändere ich das morgens nicht. Solche Dinge würde ich gerne automatisieren, aber ich weiß noch nicht wie ich das machen kann, da es keine vernünftige Anwesenheitserkennung gibt.
 

tiermutter

Well-known member
Ich habe dort nicht direkt gelernt, aber ich habe einige Jahre Erfahrung mit Simatic S7.
Die S7 war schön... die S5 konnte ich nicht leiden, weil der Geselle mit dem ich an der S5 arbeiten musste immer nur die Anweisungslisten zur Programmierung verwendet hat... Das war mir echt zu blöd :D
Da ist nur eine Nachtabsenkung drin und das Ausschalten in den Sommermonaten.
Eben das für das ganze Haus allein über die Thermostate zu regeln würde mir nicht reichen... ich möchte ja nicht, dass die Heizung überhaupt Energie/ Wärme bereitstellt, wenn sie nicht benötigt wird. Hier fahre ich auf der Schiene "Effizienz vor Komfort". Das zahlt sich auch gut aus, bei einem Verbrauch von etwa 900 Liter Heizöl/ Jahr inkl. Trinkwasser warm... und weder Objekt (Mitte 70er) noch Heizungsanlage (Anfang 2000er) kann man "jung" nennen und frieren tut auch niemand :)

Was ich hingegen geil finden würde, aber daheim kaum umsetzbar ist, wäre ein automatisiertes Öffnen der Fenster bei bestimmten Bedingungen, um im Sommer so lange wie möglich kühlere Luft hereinzulassen und im Winter um zu hohe Luftfeuchtigkeit abzuführen. Wäre daheim aber über eine Lüftungsanlage sicherlich einfacher zu realisieren, und die hätte wahrscheinlich selbst eine entsprechende Steuerung sodass es kein Smarthome erfordert (wenn das nicht schon zu Smarthome zählt).
 

tiermutter

Well-known member
Jetzt wirst du aber komisch ;)
Zum Sommer/ Winterbetrieb handhabe ich das auch so, das kriege ich nicht ausreichend effizient eingestellt, dass das die Regelung in für mich befriedigender Weise übernimmt.
 

tiermutter

Well-known member
Habe eine buderus, Steuerungstyp müsste ich raussuchen.
Warum das nicht klappt wäre sehr sehr müßig zu erklären... Geht um heizkurven und unterschiedliche Parameter, die bei Anpassung natürlich auf mehrere Seiten wirken. Fange ich an die Übergangszeit (Sommer/Winter) zu optimieren, mache ich wieder etwas "kaputt" was mir wichtiger ist (Winterbetrieb) und fange erneut an an den Parametern zu schrauben. Reicht mir so :)
 

Mavalok2

Active member
das Licht soll angehen wenn ich es für richtig halte... und wenn ich im dunkeln durch den Flur gehen möchte, dann muss das möglich sein.
Das geht mir auch so.
Aber... wie soll ich der Waschmaschine oder ähnlichen Geräten denn sagen, dass sie zum Zeitpunkt X bitte das Programm "Pflegeleicht 40 Grad mit Vorwäsche" starten soll?
Vermutlich gibt es schon Geräte die direkt angesteuert werden könnten. Bei meiner 10 Jahre alten Maschine kann ich ein Programm hinterlegen welches ausgeführt werden soll wenn wieder Storm da ist. Ist eigentlich dazu gedacht, wenn der Stromanbieter über Mittag den Storm auf solche Geräte abstellt. Also würde ich hier nur eine gesteuerte Stromdose benötigen.
 

tiermutter

Well-known member
Dann ist so ein Relikt also smarter als normale, aktuelle Geräte... Cool :)
Auf die Schnelle mal geschaut gibt es tatsächlich zahlreiche vernetzte Waschmaschinen, da wird sicherlich was drin sein.
 

Mavalok2

Active member
Fehlt eigentlich nur noch die Webcam im Inneren, damit man auch Unterwegs auf dem "Smartphome" überprüfen kann, ob die Socken auch schön flauschig werden. :)

Ah, jetzt habe ich verstanden was Smartphome ist: Smarthome auf dem Smartphone. :)
 

rednag

Active member
da es keine vernünftige Anwesenheitserkennung gibt.

Das kannst Du doch entweder über GPS oder z. B. simplen Ping abfragen.
Ich habe ein paar Regeln so definiert.
Wenn mein Handy im WLAN ist, bin ich zu Hause.
WLAN aus oder nicht verbunden = Abwesend.
War letztens ganz lustig. Alle Lichter der Ambient-Beleuchtung gingen aus weil mit einem Update der Sophos ein Reboot des Access Point einherging.
Und @blurrrr regelt die Anwesenheitserkennung mit GPS.
 

tiermutter

Well-known member
Smarthome habe ich ja nicht, regle ähnliches aber auch mit WLAN:
Mein Smartphone schaltet automatisch Bluetooth ein, wenn die Verbindung von einem WLAN getrennt wird und schaltet BT ab sobald ich im WLAN bin.
Ich mache das, damit BT nicht ständig aktiv ist, wohl aber wenn ich außer Haus bin, weil dann meist im Auto wo ich Freisprechen über BT verwende.
@Mavalok2 : Da hast Du nun "Smartphome" ;) :D
 

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
565
Beiträge
8.272
Mitglieder
193
Neuestes Mitglied
cekap
Oben