Smarthome - Steuerung via...?

blurrrr

Well-known member
Mahlzeit!

Da es insgesamt immer mehr in Richtung Smarthome geht, eine Frage in die Runde: Wie steuert ihr euer "Smarthome"? Nutzt ihr die Apps der jeweiligen Hersteller, oder nutzt ihr eher eine zentrale Management-Plattform (NodeRed, HomeAssistant, etc.)?
 

tiermutter

Well-known member
Das "Smarteste" was ich zu Hause habe ist meine Einbruchmeldeanlage, mit der ich immerin auch meine Garage aus der Ferne öffnen kann. Dafür verwende ich die Hersteller App, was anderes ist aber auch gar nicht möglich :)
 

the other

Well-known member
Moinsen,
auf die Herstellerapps wollte und will ich verzichten, Datenschutz und außerdem soll es auch laufen, wenn kein Netz zur Verfügung steht...
Daher läuft hier auf einem Raspi Home Assistant mit Conbee-Stick für Sensoren und Licht...
 

carsten_h

Active member
Nutzt ihr die Apps der jeweiligen Hersteller, oder nutzt ihr eher eine zentrale Management-Plattform (NodeRed, HomeAssistant, etc.)?
Ich nutze jetzt seit über einem Jahr Home Assistant (auf einem Pi 4, für ZigBee gibt es einen anderen Pi 4 mit ConBee II, der zentraler im Haus steht) und bin damit echt zu frieden. Die Herstellerapps interessieren mich nicht wirklich. Vorher hatte ich Homekit/Homebridge im Einsatz, was aber im Nachhinein betrachtet ein echter Graus war, da es keinerlei Sicherungen gab und man sich bei komplizierteren Dingen immer einen Knoten ins Gehirn gedacht hat, um das irgendwie hin zu bekommen.
Die "Steuerung" ist aber eigentlich automatisch. Wenn etwas manuell gemacht werden muß wie z.B. das Regeln der Lautstärke, dann gibt es dazu einen Button (hier: Ikea Symfonisk Sound Controller). Es muß nichts per Hand in der Home Assistant Companion App gemacht werden und dazu erst ein Smartphone oder Tablet herausgekramt werden. Den Sinn von Sprachbedienung habe ich nicht erkannt, daher gibt es hier auch keine Siri, die etwas schaltet.
 

rednag

Active member
Ich habe hier nur vier Thermostate, 3 Fenstergriffsensoren, ein Wandthermostat und vier schaltbare DECT 200 Steckdosen von AVM.
Von "SmartHome" will ich hier noch nicht sprechen.
Zur Integration und Steuerung setzte ich auf Home Assistant.
Das System bringt mich aber dezent zur Weißglut.
Aktoren,- bzw. Entitäten welche Wochenlang problemlos liefen werden als "Nicht verfügbar" gelistet.
Es wurde weder an den Aktoren selbst, noch was in Home Assistant geändert.
Die Metriken stellen einfach von heute auf morgen ihren Dienst ein.
Sei es Status von AdGuard, Covid19 oder die Integration von meiner QNAP TS-253B.
Lief Wochenlang ohne Probleme. Nun eben nicht mehr.

adguard.JPG
 

the other

Well-known member
Moinsen @rednag,
Du hast dein NAS als Integration?
Benötigt home assistant dafür auch adminrechte, wie etwa für die synology Integration?
 

rednag

Active member
Hallo @the other,

ich hatte die QNAP NAS als eigenen Sensor angelegt.
Das Admin.Kennwort war auch hier obligatorisch.

Code:
sensor:
  - platform: qnap
    host: IP_ADDRESS_OF_QNAP_NAS
    username: USERNAME
    password: PASSWORD
    monitored_conditions:
      - status
      - cpu_usage
      - memory_percent_used
      - network_tx
      - volume_percentage_used

Das hat auch wochenlang ohne Probleme funktioniert.
Von heute auf gleich waren sämtliche Entitäten wieder weg.
Und die Synology NAS habe ich nicht eingebunden.
Hierfür gibts aber eine "fertige" Integration für Synology DSM,- für QNAP QTS nicht.
 

carsten_h

Active member
Von heute auf gleich waren sämtliche Entitäten wieder weg.
Es gab in einer der letzten Home Assistant Versionen ein Update der QNAP Integration.
Außerdem sollte man ja in den QNAPs in einer der letzen Versionen den admin sperren und einen anderen Benutzer dafür anlegen, der eben nicht admin heißt. Den muß man dann natürlich in der Integrationskonfiguration eintragen.

Hierfür gibts aber eine "fertige" Integration für Synology DSM,- für QNAP QTS nicht.
Doch sicher ist das eine Integration, sie ist nur nicht per GUI konfigurierbar.
 

the other

Well-known member
Moinsen,
Genau das hat mich davon abgehalten. Ich finde es gelinde gesagt bedenklich bzw meine Paranoia hält es nicht gut aus, dem home assistant den Zugriff als admin User zu gestatten. Ist zwar nicht aus dem Netz erreichbar, aber trotzdem etwas übergriffig. Dann lese ich die NAS Informationen lieber auf anderen Wegen aus...jm2c
 

rednag

Active member
Doch sicher ist das eine Integration, sie ist nur nicht per GUI konfigurierbar.

Alles was nicht über die GUI machbar ist, existiert in meiner Welt nicht. :)
Aber ja, Du hast recht. Eine Integration muß da sein. Die Werte kann er ja nicht aus der Luft ableiten.

Genau das hat mich davon abgehalten

Ist halt irgendwo auch eine Vertrauensfrage. Es war schön die Werte/Metriken der QNAP NAS drin zu haben.
Im Endeffekt ist das eine Art Monitoring für Arme.
Ich für meinen Teil will aber nicht erst VPN @mobile aktivieren um auf Home Assistant zugreifen zu können.
Fail2Ban ist eine sinnvolle Sache, hab mir das aber auch noch nicht im Detail angesehen.
Und wenn Entitäten einfach so nicht mehr gehen trägt das auch nicht unbedingt positiv dazu bei.

Und wenn ich auf ein Update (OS) verwiesen werde, welches ein RC darstellt finde ich auch nicht so toll.
Meiner Meinung nach sollte nur "Stable" eine Erwähnung finden.


home assistant.JPG

Ich bin nach wie vor angetan über das System, komme aber langsam an den Punkt wo die anfängliche Euphorie schwindet.
 

carsten_h

Active member
Und wenn Entitäten einfach so nicht mehr gehen trägt das auch nicht unbedingt positiv dazu bei.
Einfach so war es sicher nicht. Du hast sicherlich ein Update der QNAP-Firmware gemacht,, oder?

Und wenn ich auf ein Update (OS) verwiesen werde, welches ein RC darstellt finde ich auch nicht so toll.
Wo steht da etwas von einem RC?
Es gibt noch Betaversionen, die muß man aber extra aktivieren.
Deine Versionen sind schon ganz schön "alt", wenn Du da etwas an der Umgebung änderst, was größere Auswirkungen hat, dann kann schon einmal etwas nicht funktionieren. Z.B. bei der Fritz!Box hat sich in den letzten Monaten viel verändert und die HA Versionen tragen dem eben Rechnung.

Die Änderungen für QNAP sind übrigens in der 2021.8.7 gewesen: https://www.home-assistant.io/blog/2021/08/04/release-20218/#release-202187---august-15

Bei Home Assistant ist es sehr wichtig die Versionshinweise zu lesen, da immer einmal wieder "Breaking Changes" dabei sind, da es eben ein lebendes System ist, das extrem viele Dinge einbinden kann. Aber man sollte auch auf dem aktuellen Stand bleiben, da sonst manche Dinge einfach nicht mehr gehen, wenn dort eine Software eingespielt wurde.
 

rednag

Active member
Bei der QNAP ist QTS Version 4.5.4.1715 vom 30.06.2021 installiert.
Ich hinke hier 2 Versionen zu der aktuellen 4.5.4.1741 hinterher.
Kurzum, die Integration hat funktioniert, die Metriken waren da.
Von heute auf morgen ging das nicht mehr. Genau wie z. B. Wetter, Covid19 oder AdGuard.
Es wurde weder an den jeweiligen Sensoren/Aktoren was geändert noch ein Update der QNAP oder von Home Assistant gemacht.
Das bringt mich ja so auf die Palme. Es ist nicht nachvollziehbar noch logisch erklärbar warum Entitäten welche ohne Probleme angezeigt worden sind plötzlich als "nicht verfügbar" markiert werden.

Und ein Klick auf "Versionshinweise" bei OS hat mich bei früheren Versionen immer auf eine Seite geleitet, wo eben RC gelistet waren.
Wobei OS-Version 6.2 mittlerweile den "Stable"-Status haben dürfte so wie ich das sehe.
 

rednag

Active member
So, eben Update von Core und OS gemacht.
Es werden immer mehr vorher gültige Entitäten als "nicht verfügbar" gelistet.
Zum Beispiel die vorhandenen DECT 200 - Steckdosen.
Eingebunden mit:

Code:
type: entity
name: Aktueller Stromverbrauch
entity: switch.kuche
attribute: current_power_w
unit: W

ha1.JPG
Völlig egal ob kwh, Watt oder Temperatur.

Langsam kann man den Dreck dahin schieben wo die Sonne nie scheint.
Kann die Steckdosen auch künftig wieder über die Fritzbox schalten lassen.
Das hat jahrelang funktioniert ohne ständig Aufmerksamkeit zu fordern.
 

carsten_h

Active member
Ich weiß wirklich nicht was bei Dir da seltsames schief läuft. Hier sind die Geräte total stabil seit etwas über einem Jahr integriert. Gerade die DECT Geräte funktionieren einfach.
F598F4DF-3585-40E4-86FC-753D7E372A15.jpeg
Hast Du die Fritz Integrationen per UI (bevorzugte Variante) oder per configuration.yaml hinzugefügt?

Bei mir sehen die Einträge auch anders aus:
667C212D-C402-4078-8D74-0F6B7C764E6A.jpeg

Benutzt habe ich diese Integration per UI integriert: https://www.home-assistant.io/integrations/fritzbox.
 
Zuletzt bearbeitet:

rednag

Active member
Hab die Integration der AVM SmartHome - Komponente nach dem Update erneut durchgeführt.
Hat funktioniert. Die Statie Temp, Verbrauch und Total sind hinzugekommen.
Das war vorher nur durch einen selbst angelegten Sensor möglich.

ha1.JPG

Das gleiche auch für AdGuard gemacht. Das Ding kannst in HA nur Ein, bzw. Ausschalten.
Ich weiß nicht warum die übrigen Entitäten nicht funktionieren.

ha1.JPG
 

rednag

Active member
Na ja, das habe ich vor gerade 2 Stunden gemacht.
Über die Stabilität kann ich noch nichts sagen. :)
Mit "Statie" meinte ich die Mehrzahl von "Status".
Statuse hört sich irgendwie komisch an.
Wenn jetzt die Integration von AdGuard noch funktionieren würde, wäre ich schon wieder glücklich.
 

carsten_h

Active member

rednag

Active member
Statuuus hört sich ja noch blöder an. :)
AdGuard läuft als VM auf der Synology DS1019+.
Und die Integration in HA ist ja soweit selbsterklärend.
IP, Port, User und Passwort.
Da kann man nicht viel verkehrt machen.
 

carsten_h

Active member
AdGuard läuft als VM auf der Synology DS1019+.
Ach so. Bei mir läuft es direkt auf dem Pi als Home Assistant AddOn.

Und die Integration in HA ist ja soweit selbsterklärend.
IP, Port, User und Passwort.
Das hört sich einfach an.

Statuuus hört sich ja noch blöder an.
Ist aber nun einmal richtig. Schon immer, das stammt von den alten Lateinern und ist u-Deklination.
 

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
565
Beiträge
8.272
Mitglieder
193
Neuestes Mitglied
cekap
Oben