Sicherheitslücke in Kernel-Treiber gefährdet diverse Router

rednag

Well-known member
Gibt's hierzu auch Informationen über die Produkte von AVM? Dort ist es ja auch möglich einen externen Speicher anzuschließen.
 

the other

Well-known member
Moinsen,
afaik gibt es von avm selber keine Info dazu (aber eben auch kein Sicherheitshinweis).
Die Firma, die die Lücke gefunden hat, nennt dazu folgende Anbieter:

;)
 

UdoAA

Active member
Hmm, gut, dass ich die Firmware meiner Geräte immer aktuell halte, mein WLAN-Router ist betroffen.
 

Tommes

Active member
Hmm, gut, dass ich die Firmware meiner Geräte immer aktuell halte...

Vielleicht sollte @rednag, der sich in einem anderen Thread selbst als "Updatemuffel" betitelte, noch mal in sich gehen...;)
 
Zuletzt bearbeitet:

UdoAA

Active member
Spätestens wenn die Kripo vor seiner Haustür steht, weil ein Hacker über seinen Account kriminelle Dinge gemacht hat, wird man wohl wach werden.
Ich persönlich kann mir das ersparen.
Muß aber jeder selber wissen.
 

rednag

Well-known member
Vielleicht sollte @rednag, der sich in einem anderen Thread selbst als "Updatemuffel" betitelte, noch mal in sich gehen...
Hier wird man ja auf Schritt und Tritt verfolgt. Überwachung wohin man guckt. Keinerlei Privatsphäre. 😆

Hier geht's aber um Router. Da auf meiner Fritzbox 7490 das aktuelle OS installiert ist, ich diesbezüglich nichts von AVM lese gehe ich mal davon aus, daß kein Handlungsbedarf besteht. Und das komische Fritz NAS nutze ich auch nicht.
 

the other

Well-known member
Moinsen,
Naja...solange das wie scheinbar bei avm und fritzbox sicher ist, ist es doch ne nette Idee. Am ersten Router (fritzbox) die NAS Funktion nutzen. Dahinter dann einen zweiten Router. Und schwupps haste ne DMZ gebaut mit Zugriff auf zB Musik oder Bilder während dein eigentliches NAS sicher hinter dem 2. Router schlummern darf. Spart dir den VPN Aufwand und die Fritzbox als 1. Router bringt mit den myfritz Diensten alles mit (dyndns bzw.myfritz-konto, ggf. doch noch vpn...)
Sicher nicht der Königsweg...aber für den ambitionierten Anfänger ne Menge Möglichkeiten ohne viel Aufwand...
:)
 

rednag

Well-known member
Hinter dem Router steht schon ne Sophos UTM.
Die Bedürfnise oder Erwartungen haben sich aber geändert.
Ich werde wieder zurückbauen. Mail,- Webserver zum Beispiel. Läuft seit Jahren ohne Probleme, aber richtig produktiv nicht.
 

Stationary

Active member
Gibt's hierzu auch Informationen über die Produkte von AVM?
Bei der früheren NetUSB-Schwachstelle hatte AVM verlautbart, daß sie NetUSB nicht lizenziert haben und stattdessen eine Eigenentwicklumg verwenden: "Fritz!Box ist nicht von der ausgenutzten Schwachstelle betroffen, der Treiber NetUSB wird in keinem Fall verwendet", heißt es darin. Und weiter: "Die Fritz!Box-Produkte, Hard- und Software, sind Eigenentwicklungen von AVM. Regelmäßige kostenfreie Updates des Betriebssystems Fritz!OS gewährleisten technische Aktualität und sind Teil des Fritz!Box-Konzeptes."

Ich hoffe mal, daß das immer noch so ist.
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
913
Beiträge
13.421
Mitglieder
440
Neuestes Mitglied
nrnrp
Oben