Neu bei Home Assistant? Empfehlenswerte Addons

u5zzug

Active member
Unter Einstellung -> Addons -> blauer Button Add-on Store kann man verschiedene Dienste (in Dockercontainern) installieren.
Besonders zu empfehlen sind:
  • SSH & Webterminal
    zum Zugriff auf Homeassistant (HA)
  • Samba Share
    um Dateien z.B. in Config bearbeiten zu können.
  • Studio Code Server
    den VSCode Webeditor empfehle ich besonders für die ersten Schritte mit YAML.
    Ihr werdet sofort auf Einrück- und Syntaxfehler hingewiesen und es gibt eine Autokomplettion für Befehle, vorhandene Entities und Icons.
  • Alternativ könnt ihr euch natürlich VSCode oder VSCodium (ohne proprietäre Anhänge) auf den PC installieren, mit diversen Erweiterungen für yaml, jinja und so weiter
    In VSCodium lässt sich das VS Code Remote Development Addon nicht installieren, der Ersatz dafür ist Open Remote - SSH
VSCodeAddons.png
Ich weiß nicht mehr, ob ich Ansible im Zuge meiner Ansible Experimente installiert habe, oder ob man das für HA brauchte.
In jedem Fall kommt Yaml und Jinja (die Template Sprache) von dem Ansible Projekt (welches das Jupiter Zeug mit installiert hat).
 
Zuletzt bearbeitet:

carsten_h

Active member
Um die Dateien in config zu bearbeiten würde ich eher das "File Editor" Add-on empfehlen.

Und was ich an erste Stelle setzen würde ist das "Samba Backup" oder "Google Drive Backup" Add-On.
Denn ohne Backup würde ich Home Assistant nicht betreiben, vor allem nicht, wenn man auf einem Pi mit SD-Karte unterwegs ist!

Und für ein werbefreies Heimnetz finde ich das "AdGuard"-Add-on sehr gelungen.

Für den Zugriff von außen ist z.B. das "Nginx Proxy Manager"-Add-On zu empfehlen.

Wenn man einige Tasmota geflashte Geräte hat sind die "TasmoAdmin" und "TasmoBackup" Add-Ons vielleicht einen Blick wert.
 

u5zzug

Active member
Wenn mein PC an ist (ist relativ regelmäßig der Fall), werden der backup und der config Ordner (automount bei Zugriff) mit ins Borgbackup geschoben.
 

blurrrr

Well-known member
Also ich find Fileditor ganz nett, weil ich dann den Samba-Kram nicht installieren muss 😅 Ist ja meist eh nur als Teststellung gedacht... 😇
 

u5zzug

Active member
Ich finde halt ganz nett (zumindest wenn man sich noch nicht so gut mit all dem Yaml Kram auskennt,) dass VSCode sofort meckert, wenn Einrückungen, ' ' u.ä. nicht stimmen und außerdem kann man viel leichter herausfinden, wie der gesuchte Key doch gleich hieß.

Allerdings sollte man das automatische Speichern in den Einstellungen ausschalten, das kann sonst leicht Ärger geben, wenn man nur ein bisschen rumprobiert.
 

blurrrr

Well-known member
VSC ist für mich noch immer eine Client-Software, sowas als Addon auf HomeAssistant zu werfen ist - zumindestens für mich persönlich - einfach zuviel des guten, aber jut... ich nutz es ja auch nicht wirklich. Bin aber eh eher der "vi"-Typ (kein vim, kein nano, etc.), mag vllt auch daran liegen 😁 Wenn VSC dann nur direkt auf der Workstation (aber auch nicht im HA-Kontext).
 

carsten_h

Active member
Was ist der Nachteil an VSCode?
Im Prinzip erledigen beide dasselbe. Auf einem Pi 4 ist VSCode eher träge, vor allem beim Starten, da ist der File Editor schneller. VSCode kann halt mehr.
Probiere es einfach aus, es kostet ja nichts.
Ich habe beides installiert, nutze aber eigentlich immer nur den File Editor. Aber in den letzten Monaten ist auch das immer weniger geworden, da immer mehr über die GUI funktioniert.
 

turre

Member
warum lässt sich Google backup bei mir nicht installieren? Angemeldet bei Github bin ich.

Erledigt, Browser Cache.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
1.725
Beiträge
21.436
Mitglieder
1.234
Neuestes Mitglied
Doneinei
Oben