Mangelhafte Smarthome Steuerung (Infrarotheizung an FRITZ!DECT 200)

Grevel

New member
Hallo Zusammen,

Mein Setup:
ich habe hier eine Infrarotheizung an einer FRITZ!DECT 200, verbunden mit einer FRITZ!Box 7520 und zusätzlich ein FRITZ!DECT 440.

Usecase A)
Die FRITZ!DECT 200, ist als alleiniges Gerät einer "Gruppe"zugewiesen.
Diese Gruppe schaltet Automatisch über Temperatur (Heizen) bei 21°C und verwendet als Temperatursensor eine FRITZ!DECT 440.
Soweit so gut.

Nun würde ich den Schwellenwert für das An- und Ausschalten der Steckdose gerne über das Interface der FRITZ!DECT 440 anpassen können!
Ich meine genau so, wie man auch die Temperatur von Heizkörpertermostaten (FRITZ!DECT 301) über die FRITZ!DECT 440 regeln kann.
Der AVM support meint, das geht mit der FRITZ!DECT 440 nicht! Sehr ärgerlich!

Usecase B)
Auch in diesem Usecase habe ich die FRITZ!DECT 200, einer Gruppe zugewiesen und sie per Temperatur schaltbar gemacht.
Nun habe ich in der FRITZ!DECT 440 Tasten definiert, die die DECT 200 an und ausschalten.

Beobachtetes Verhalten:
Prinzipiell geht das an- und ausschalten der Infrarotpanele über die DECT 440. Allerdings: Die Temperatursteuerung überschreibt alle paar Minuten jeden manuellen Schaltvorgang!

Erwartetes Verhalten (Analog zum Verhalten von Fritz Heizkörper Termostaten):
Die DECT 200 schaltet standardmässig automatisch auf Basis der Temperatur. Nach einem manuellen Schaltvorgang über die DECT 440 (oder auch über die Taste an der Steckdose selber, oder über die Fritz Smarthome App), sollte die manuelle Schaltung so lange bestehen bleiben, bis die Temperatursteuerung in eine neue Phase wechselt, also z.b. bis die Nachtabsenkung oder die Tagestemperatur das nächste mal aktiv wird.

Der AVM support meint auch hier: das geht nicht! Noch ärgerlicher.

_

Es ist ehrlich gesagt ziemlich doof, dass beide Usecases scheinbar nicht umsetzbar sind, da somit eine Kombination aus Temperatursteuerung mit manuellem Schalten überhaupt nicht sinnvoll möglich ist! Im Endeffekt habe ich jetzt das Geld für drei fritz DECT 200 und eine 440 umsonst ausgegeben, weil so die Schaltung und Steuerung von Infrarot Panelen zu Heizzwecken nicht sinnvoll möglich ist. Bei einer Heizung will man nun mal auch die Möglichkeit haben, mal die Temperatur schnell und einfach manuell hoch zu stellen und das automatische Schaltmuster damit zu überschreiben!

Hätte ich stattdessen einfach billige Funksteckdosen mit Fernbedienung und Temperatursteuerung gekauft, wäre das für meinen usecase deutlich besser gewesen...

Vielleicht wisst ihr irgend eine hacky Lösung, wie man einen der Usecases annähernd umsetzen könnte? Vielleicht über die API? Über ein modifiziertes FritzOS oder sowas?

Danke und Liebe Grüße an alle!
 

blurrrr

Well-known member
Also wenn ich das bisher richtig mitbekommen habe... Dinger unkonfiguriert lassen (halt nur an die Fritzbox anbinden) und dann geht es ggf. via HomeAssistant (oder etwas ähnlichem), da bin ich aber mal so garnicht im Thema. Zudem müsste HomeAssistant (oder was vergleichbares) halt auch wieder irgendwo laufen, würde also zusätzliche Hardware bedingen.
 

Grevel

New member
@blurrrr Der Tipp ist garnicht so schlecht, werd ich mir mal ansehen. HomeAssistant bekommt man aj evtl auch auf einem alten Android Tablet zum laufen... und ich könnte das später eh noch für PV Überschussstrom-Verbraauchersteuerung benötigen...

Hat sonst jemand noch eine Idee?

@Admin Kann jemand den Thread bitte hierher verschieben, sorry für Post an falscher Stelle:
https://forum.heimnetz.de/forums/avm.25/
Danke.
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
1.334
Beiträge
17.775
Mitglieder
843
Neuestes Mitglied
smartloftnrw
Oben