Installation Adguard

blurrrr

Well-known member
Hi,

hab davon zwar keine Ahnung, aber ich weiss, dass es entweder Integrationen gibt (da wird nur auf bestehende Dinge zugegriffen), oder Addons (die beinhalten dann wohl auch die gewünschte Software). Wenn Du da jetzt irgendwo "Host" eintragen sollst, liest sich das für mich erstmal wie eine Integration, also nur etwas, was auf eine bestehende Home-Installation zugreifen möchte, welche Dir aber dann vermutlich fehlt. Die Angabe von "Host" spricht für mich eigentlich klar dafür, dass hier nach dem Adguard-Host gefragt wird, auf welchen zugegriffen werden will.

Wenn ich das richtig sehe, geht es um https://www.home-assistant.io/integrations/adguard/ und dort steht genau das, was ich schon vermutet hatte:

The AdGuard integration allows you to control and monitor your AdGuard Home instance in Home Assistant.
Heisst, Du müsstest erstmal eine Adguard-Installation haben, auf welche Du dann mittels HomeAssistant (über die entsprechende Integration) zugreifen kannst.
 

IvoryBalboa90

Active member
@blurrrr hat es schon ziemlich gut beschrieben.
Wenn du AdGuard lokal schon laufen hast, trag die IP des Geräts ein, auf dem AdGuard läuft.
Hast du AdGuard noch nicht lokal laufen, musst du zuerst das Add-On installieren, danach erst die Integration (also das, was du gerade versuchst zu installieren)
 

kleiner Schelm

New member
Hallo,

ja. es liegt wohl daran, dass ich zuerst das AddOn installieren muss. Ich habe das unter AddOns gefunden und installiert. Das ist jetzt gestartet. Ich tapse immer weiter im Nebel vorwärts. Das ist alles neu für mich. Ich habe noch Null Kentnisse von Home Assistant.

Wie bekomme ich das in der Fritzbox 6490 Cable gebacken ?

Laut Anleitung muss ich bei DNS Server die IP von Home Assistant eingeben. Aber da hakt es auch wieder.

Danke für Eure Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

IvoryBalboa90

Active member
Add-On ist bei zb AdGuard vielleicht nicht ganz der richtige Begriff, daher kommt oft Verwirrung auf, wie in deinem Fall.
Ich hab beides installiert und kann gar nicht so genau sagen, ob die Integration nötig ist. Aber ich denke nicht, die ist würde ich sagen nur für Style-Punkte, weil man dann in HA schön auswerten kann, wie toll AdGuard arbeitet.
 

carsten_h

Active member
Add-On ist bei zb AdGuard vielleicht nicht ganz der richtige Begriff,
Doch Addon ist genau der richtige Begriff.
Wie ich hier schon häufiger geschrieben habe ist ein Addon eine parallel zum Home Assistant Core laufende Software, die völlig eigenständig ist und so zu Home Assistant erst einmal keinerlei Verbindung hat.

WeNn man das Addon von Home Assistant aus ansprechen möchte, braucht man noch eine entsprechende Integration, die zwischen dem Home Assistant Core Container und dem Addon Container vermittelt. Im Fall von Adguard ist die Integration aber nicht unbedingt notwendig, da Adguard etwas macht, das so direkt keinen Einfluss auf Home Assistant hat.

Bei z.B. deCONZ ist das etwas anderes, da braucht man die Integration, um die ZigBee von Home Assistant auch ansprechen zu können.

Für das Nginx Proxy Manager Addon z.B. braucht man auch keine Integration, da es eben nur eine parallel laufende Software ist.
 

kleiner Schelm

New member
addon ist definitiv der richtige Begriff. "Integration" führt auf die falsche Fährte. Weil ich Anleitungen durchgearbeitet habe, wo nur von Integration gesprochen wurde. Nicht von dem AddOn. Als das AddOn installiert war, war bei mir nach einer Zeit automatisch auch ein Fenster bei Intergration da. Home Assistant hat das automaisch entdeckt. Ich musste das dann noch aktivieren.

Ich muss jetzt AdGuard parametrieren, denke ich. Da also die IP setzen. Gateway von der Fritzbox. etc. Hoffe mal, ich schreibe hier nix falsches. Es geht ja noch net bei mir. Als ich in der Fritzbox den DNS Server auf die IP Home Assistant gesetzt habe, , konnte ich home Assistant nicht mehr im Firefox Browser aufrufen.
 

the other

Well-known member
Moinsen,
Ich hab keine Ahnung von adguard, aber wo in der fritzbox hattest du denn die home assistant IP eingetragen?
a) unter Internet > DNS Server oder
b) unter Heimnetz > Netzwerkeinstellungen > IPV4 > DNS Server lokal bekannt geben via dhcp?
 

mkonline

Member
Ich habe AdGuard im Fritzbox DHCP Scope als DNS eingetragen. Und dann im add-on unter DNS Einstellungen/upstream DNS
Code:
[/fritz.box/]192.168.178.1:53
[/168.192.in-addr.arpa/]192.168.178.1
94.140.14.140
94.140.14.141
8.8.8.8
8.8.4.4

Gruß
Michael
 

the other

Well-known member
Moinsen @mkonline,
ja, genau dahin zielte die Frage...viel user (ging mir zu Beginn ebenso) tun sich am Anfang schwer mit den DNS Einträgen in der Verbindung Fritzbox/anderer Router und Pihole/Adguard und bauen sich eine Schleife oder andere Fallstricke.
Daher:
1. Router DNS Server eintragen (was datenfreundliches für die Aufmerksamen oder vom ISP bereitgestellt für die Faulen oder Google DNS für die, die auch den Rest ihrer Seele dem Teufel verkaufen wollen :) ) unter Internet > DNS Server.
2. Heimnetz DNS Server eintragen (was dann eben die IP von Pihole/Adguard sein sollte. In diesen Filterprogrammen dann als Upstream DNS Server die Fritzbox/Router IP rein und gut. Manche dieser Werbefilter bringen ja auch eigenen DNS Resolver mit oder lassen sich ergänzen mit zB unbound, dann eben die IP des Gerätes, auf dem der Resolver läuft...
;)
 

mkonline

Member
Die Fritzbox macht bei mir nur internes DNS.

AdGuard kann ja gut selber Public DNS Server Anfragen 😉


......................................-->Public --> direkt
Client --> AdGuard --> |
......................................-->Intern --> Fritzbox

Gruß
Michael
 

kleiner Schelm

New member
Hallo,

ich habe jetzt in der Fritzbox unter Heimnetz → Netzwerk → Netzwerkeinstellungen → Lokaler DNS-Server mein Home-Assistant IP eingetragen und in AdGurad bei Einstellngen -> DNS-Einstellungen -> Private inverse DNS-Server -> das Gateway der Fritzbox.

Das läuft erst mal. Ich habe aber sonst nix in AdGuard konfiguriert. keine Listen etc.

Kann ich das über diese Seite Testen ?
https://ads-blocker.com/de/testen-sie-ihren-anzeigenblocker/#testschritte-für-Anzeigenblocke

Ich sehe da keine Werbebanner und auch das Pop-Up kommt nicht.

Da komme ich auf 63 Prozent, das geblockt wird.
https://d3ward.github.io/toolz/

In AdGuard Statistiken habe ich aber keine Einträge.

zu früh gefreut. Nach so 10 minuten ging nix mehr. kein wlan, nix. "DNS Server antwortet nicht"
 
Zuletzt bearbeitet:

the other

Well-known member
Moinsen,
erstmal seltsam, dass es 10 Minuten alles macht und dann BÄMM nicht mehr...?
Betrifft WLAN und LAN bzgl Namensauflösung? Dann wäre irgendeine DNS-bezogene Problematik vorhanden...
Oder geht dann auch kein PING auf eine IP (zB Ping 8.8.8.8 für Google) mehr raus, was eher auf generelle Probleme deuten könnte.
 

the other

Well-known member
Moinsen erneut,
zur Diagnose mal versuchen...
1. im Terminal ping 8.8.8.8 (ping die google IP an)
2. dann mal ping google.com (ping google.com an, aber dafür muss dann DNS funktionieren)
3. auf dem Laptop/PC mal ipconfig /all im Terminal eingeben, das zeigt dir die wichtigen Netzwerkeinstellungen des Gerätes

Wenn du schreibst "kein WLAN" dann meinst du aber auch eher "im WLAN keine Namensauflösung", oder?
War dein homeassistant in der Zeitspanne, in der es nicht mehr lief mit DNS trotzdem erreichbar (unter der IP)?
Waren gar keine DNS Anfragen mehr möglich oder betraf es nur externe / interne Namensauflösungen?
 

kleiner Schelm

New member
Welchen Upstream DNS hast Du denn in AdGuard eingetragen?
https://dns10.quad9.net/dns-query

das stand aber schon drin. ich habe da nix eingetragen.
Wenn du schreibst "kein WLAN" dann meinst du aber auch eher "im WLAN keine Namensauflösung", oder?
War dein homeassistant in der Zeitspanne, in der es nicht mehr lief mit DNS trotzdem erreichbar (unter der IP)?
Waren gar keine DNS Anfragen mehr möglich oder betraf es nur externe / interne Namensauflösungen?

Da ging überhaupt nix mehr. Ich hatte da auch mit PC ergo LAN keine Verbindung mehr. ich konnte gar nix im normalen firefox explorer machen. Selbst das "fritz.box" ging nicht mehr. Zum glück ging der zugriff direkt über die IP Adresse. So konnte ich das alles wieder rückgängig machen. Home Assistant ging gar nicht, vielleicht auch, weil ich das ja über duckdns habe.

Mich wundert das auch, dass das scheinbar ne Zeit lang ging. Dann so alles weg bricht. Ich bin eigentlich auch nicht der totale newbie. Mach seit 30 Jahren PC. Hab auch Sat-Receiver mit freier software, flashe images etc. Auch openDTU zeugs bestellt, gebaut, geflasht. Das läuft auch alles. Nur mit AdGuard, da hakt es gewaltig. In Sachen Home Assistant bin ich aber total neu. Da habe ich Null Ahnung, mache das, was in den Anleitunge steht.
 

carsten_h

Active member
Bei mir gab es auch solche merkwürdigen Probleme aber im Zusammenhang mit piHole. Daher hatte ich dann die Konfiguration insgesamt geändert und danach lief es bis heute (jetzt aber mit AdGuard) völlig reibungslos.

Was ich eingestellt habe ist folgendes:
Als Upstream DNS Server in Adguard habe ich folgende eingetragen:
Code:
https://dns.adguard.com/dns-query
https://dns10.quad9.net/dns-query

In der Fritz!Box habe ich unter Internet/Zugangsdaten/DNS-Server sowohl für DNSv4 als auch für DNSv6 sowohl bei "Bevorzugter" als auch bei "Alternativer" die IP Adresse von meinem Home Assistant eingetragen. So funktioniert auch die interne Namensauflösung der Fritz!Box noch.

In den Heimnetz Einstellungen ist alles wie im Werkszustand, die einzelnen Geräte im Netz sprechen also immer die Fritzbox an, die leitet auf AdGuard und der geht hinaus.

Zuerst hatte ich das auch so gemacht, daß alle Geräte von der Fritz!Box piHole/AdGuard als DNS bekommen haben, aber nach ein paar Tagen funktionierte das einfach nicht mehr. Jetzt klappt es fast immer einwandfrei. Das Problem ist nur eine Reboot von Home Assistant, denn dann ist der DNS Server eben kurz nicht verfügbar. Aber damit kann ich leben.
 

the other

Well-known member
Moinsen,
ich kenne wie gesagt AdGuard nur aus der Theorie...hatte hier ewig Pihole mit unbound auf nem Raspi, das lief über Jahre probemlos.
Allerdings hatte ich den Klienten im Heimnetz immer manuell den DNS "Server" mitgeteilt, nicht via DHCP und fritzbox.
Ein oft anzutreffender Fehler ist eben auch oft, dass das Zusammenspiel zwischen DNS Anfrage-stellendem Gerät + Fritzbox + Werbefilter nicht passen. Da entstehen dann schnell Schleifen, die sich gegenseitig die Anfrage zuschaufeln, ohne diese weiter zu leiten an die "echten" DNS Server...
Das ist dann übrigens auch ein Grund, warum ich so was immer lieber auf einem eigenen Gerät laufen lasse: Home Assistant benötigt ja doch öfter mal einen Reboot (Update) oder pausiert, weil das Gerät neu die yaml oder anderes einlesen muss. In dieser Wartezeit möchte ich aber trotzdem weiter DNS Anfragen beantwortet bekommen.

Am Ende liegt es vermutlich wirklich daran, dass die Fritzbox (warum auch immer) den zu befragenden DNS "Server" nicht korrekt weitergibt (weil hier ja unter manueller Konfig keine Probleme auftauchten diesbezüglich über 5 Jahre).
 

carsten_h

Active member
Das ist dann übrigens auch ein Grund, warum ich so was immer lieber auf einem eigenen Gerät laufen lasse: Home Assistant benötigt ja doch öfter mal einen Reboot (Update) oder pausiert, weil das Gerät neu die yaml oder anderes einlesen muss. In dieser Wartezeit möchte ich aber trotzdem weiter DNS Anfragen beantwortet bekommen.
Bei solchen Updates funktioniert AdGuard als Addon auch wunderbar weiter!
Denn ein Addon läuft völlig unabhängig vom Home Assistant Core Container, da gibt es keinerlei Probleme.
Nur wenn man das Home Assistant OS neu bootet, dann ist natürlich auch der AdGuard Container betroffen. Oder bei einem Update von AdGuard selber.
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
1.709
Beiträge
21.290
Mitglieder
1.217
Neuestes Mitglied
DUC750
Oben