Heimnetzwerk verbindet nicht

hitchhiker78

New member
Hallo!
Ich habe eine Fritz!Box 6660 die einwandfrei funktioniert.
Im Haus sind mehrere EDV Auslässe Cat6 verteilt.
Ich habe die Fritz!Box mit einem Netzwerkkabel Cat6 in die Hausverkabelung eingeleitet und im Keller mit einer Switch (tp-link TL-SG116) verbunden, die das Signal im restlichen Haus verteilen soll.

Wenn ich meinen Laptop direkt am Router anstecke, funktioniert die LAN Verbindung. Ich habe das mit allen meinen Kabeln durchprobiert. Aber wenn ich den Laptop am EDV Auslass im Keller anstecke, kommt keine Verbindung zustande. Trotzdem kommt es mir so vor, dass Datenpakete durchgehen. Kann das sein bzw. wo habe ich einen Fehler gemacht? Hätte ich Crossoverkabel nehmen müssen?

Wäre über jeden Tipp dankbar!
 

the other

Well-known member
Moinsen und willkommen,
hast du mal versucht, das LAN Kabel zwischen Keller Anschluss und switch Port zu ändern:
erstmal einen anderen Port nutzen, vielleicht ist genau dieser eine defekt
wenn das nichts bringt weitersuchen
dann mal das Keller-LAN Kabel am Port vom switch rausnehmen und den Laptop mit einem andern Kabel direkt an diesen Port anschließen, um zu schauen, ob es an dem verlegten (?) LAN Kabel zwischen switch und Keller Anschluss liegt.
So als erste Diagnose...
Am switch ist ja AFAIK nicht so viel zu ändern, da es ein einfacher doofer unmanaged switch zu sein scheint...oder?
;)
 

the other

Well-known member
Moinsen,
ganz vergessen: geht denn nur der Keller Wandanschluss nicht oder gar kein Anschluss im restlichen Haus?
 

blurrrr

Well-known member
Hätte ich Crossoverkabel nehmen müssen?
Das ist mittlerweile veraltet, siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Medium_Dependent_Interface ("Auto MDI-X"). Unterstützt Dein Switch übrigens auch "...und Auto-MDI/MDIX".

Trotzdem kommt es mir so vor, dass Datenpakete durchgehen
Worauf begründet sich diese Vermutung? Also für mich hört sich das eher so an, als hätte die Leitung aus dem Keller heraus eine Macke, aber vllt irre ich mich da auch...

Im Haus sind mehrere EDV Auslässe Cat6 verteilt.
Selbst gelegt, legen lassen, oder waren die schon vorhanden?

Das Kabel, welches vom Keller hoch kommt, hast Du oben auch ganz sicher erwischt? Nicht, dass es ein anderes ist... doofe Frage - ich weiss - aber lieber so, als garnicht gefragt 😁

Übrigens... Deinen Schilderungen nach, hast Du soweit eigentlich alles richtig gemacht. Fritzbox -> Switch -> Endgeräte. Dein Switch scheint soweit auch unmanaged zu sein, also einfach reinstecken und fertig (gilt normalerweise auch für managed Switche im Werkszustand). Könntest mal "testweise" die Fritzbox direkt am Switch anschliessen (heisst halt kurze Zeit kein Internet), ebenso wie einen Client.r Wenn Du dann am Client über den Switch auf die Fritzbox kommst, ist das Konstrukt soweit in Ordnung. Danach erstmal nur die Fritzbox wieder an ihre eigentliche Position (in den Keller) und dort verkabeln. Kommst Du dann noch immer auf die Fritzbox, "scheint" diese Strecke soweit auch in Ordnung zu sein. Danach dann nochmal den Client an seine ursprüngliche Position (vermutlich irgendwo anders als der Switch) und dann nochmal darüber versuchen die Fritzbox zu erreichen. So kannst Du zumindestens ausmachen, an welcher Stelle im Netzwerk es zu Problemen kommt :)
 

hitchhiker78

New member
Hallo!
Also erstmal VIELEN HERZLICHEN DANK für die raschen und verständlich formulierten Antworten! Leider war ich in der Arbeit zu sehr eingedeckt und konnte erst jetzt alles ausprobieren.
Noch kurz zusätzliches zum Set-Up:
Der Internetanschluss wurde direkt über den Keller in das Wohnzimmer gelegt. Dort ist der Router via Koaxialkabel (hoffe, ich habe das richtig recherchiert) verbunden. Der Elektriker hat in der Bauphase in 6 Zimmern jeweils eine Doppelanschlussdose für Netzkabel installiert und diese laufen im Keller im Netzkasten zusammen. Daher steht die Switch (absichtlich unmanaged) in eben diesem Netzkasten und verteilt dort das Signal an die einzelnen Räume. Und hier hat das Problem angefangen. Ich hatte im Wohnzimmer die Wahl zwischen 2 Verbindungen zum Keller und die, die ich gewählt hatte ist kaputt. Sobald ich den Anschluss gewechselt hatte, konnte ich alle anderen Anschlüsse im Haus positiv mit dem Laptop durchtesten.

Also nochmal vielen Dank für die vielen Tipps zum Durchtesten.
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
1.725
Beiträge
21.437
Mitglieder
1.234
Neuestes Mitglied
Doneinei
Oben