HBS3 v19.1.0425 - fehlerhaft?

tiermutter

Well-known member
Moin,

mir wurde gestern eine neue Version angeboten, die ich auch direkt mal installiert habe.
Kurioserweise ist die Version einige Zeit später wieder verschwunden, es finden sich nur noch Spuren in den Release Notes oder wenn man den direkten Link zur Datei kennt. Passiert ja nicht zum ersten Mal.

Seit der Installation gestern früh liefen insgesamt 9 Jobs, von denen einer (1 von 2 bei dem wirklich Änderungen stattgefunden haben) mit Fehlern abgebrochen ist.
Heute Morgen habe ich den Job manuell gestartet, doch auch dieser ist bei 25% abgebrochen, immer mit Timeout oder unerwartetem Fehler.

Ich habe nun wieder die Vorgängerversion 19.0.0303 installiert und den betroffenen Job neu gestartet, dieser wird planmäßig noch ein paar Stunden dauern, sodass ich noch nicht sagen kann, ob die neue Version schuldig/ fehlerhaft ist, aber ich möchte an dieser Stelle vorsorglich warnen:

HBS3 Version 19.1.0425 könnte fehlerhaft sein!
 

tiermutter

Well-known member
Entwarnung.
Mit der alten Version habe ich das gleiche Problem, scheint also nicht an der 0425 zu liegen.

Dann forsche ich mal weiter :)
 

Jagnix

Active member
Oder Dein Backup ist jetzt defekt @tiermutter .
Das war mit einer der Gründe warum Qnap bei mir keine Rolle mehr spielt. Die hatten damals 2 von 3 Backups gekillt. Nur mein Monatsbackup hatte überlebt.
 

tiermutter

Well-known member
Ui, das ist ne harte Nummer!
Ich habe schonmal ähnliches erfahren, weiß aber bis heute nicht ob ich das Problem nicht selbst herbeigeführt habe, zumindest war das Gefühl immer da, dass es so sein könnte...

So übel kann es aber zumindest in diesem Fall nicht so einfach kommen, hoffe ich jedenfalls... Bei dem betroffenen Job handelt es sich um einen Sync, hier dürfte so einfach nichts kaputt gehen (ok, wenn HBS will schafft es das schon :D ). Diese Daten werden dann erst lokal in ein versioniertes Backup geschoben.
 

rednag

Well-known member
Ich habe insgesamt nicht so viel Vertrauen in die Dinger. Ob das jetzt QTS oder die Apps sind.
Du musst jedes Mal Angst haben was nach einem Update nicht mehr geht. Meine wirklich wichtigen Daten vertraue ich Synology an.
DSM wirkt auf mich einfach robuster und stabiler. Die Qualität ist einfach eine andere. Weiß grad den Namen nicht, aber bei QNAP gibts doch auch eine App zur Sicherung im Firmenumfeld. Da gabs doch im Forum auch einen Aufschrei, weil der Restore nicht funktioniert hat. Und der Support nicht gewillt oder fähig war zu helfen. Glaub das war auch ein Gerät mit SSDs und Festplatten um die 7k €. Privat ist es ägerlich, aber für Firmen kann das den Ruin bedeuten. @Jagnix hat alles richtig gemacht. @tiermutter biegen wir auch noch zurecht. 🙃
 

tiermutter

Well-known member
tiermutter ist nicht umzubiegen.
tiermutter macht kaum Updates bei QNAP und wenn dann weiß tiermutter wie (und dass) ein Downgrade funktioniert.
tiermutter hat seine Kids im Griff. :cool:

Kleine Zimperchen gibt es immer und überall.
 

tiermutter

Well-known member
An den release notes hat sich nichts geändert gegenüber der 0425, nur dass die Screenshots vorher nicht dabei waren.
Keine Ahnung was das für eine Aktion war...
 

Barungar

Well-known member
Ich habe vor ein paar Tagen dann mal den Support bemüht, wegen "meinem" HBS3 Problem.
Der Support hat dann eine Remote Session auf meinem NAS gemacht. Seit dem warte ich auch wieder.
Geändert hat sich nur die Fehlermeldung... :D :D Vorher "ein Systemfehler" nun ein "unbekannter Fehler".
Die Situation bleibt gleich. Die Backups laufen, aber das die GUI nicht will, kann ich keinen Schedule anpassen oder sonst was.
 

rednag

Well-known member
Ist der Fehler durch das Update auf 0425 gekommen? @tiermutter hat ja vermutet daß diese Version fehlerbehaftet ist. Ich werde mit dem Update noch etwas warten.
 

Barungar

Well-known member
Woher der Fehler gekommen ist kann ich Dir nicht sagen.
Ich habe nur eines Tages, relativ synchron zum Versiongeschwurbel-Thread zum HBS gemerkt, dass die GUI tod ist.
Dann habe ich das nächste Update abgewartet, dass hat aber nichts gebracht.
Daraufhin habe ich den Support kontaktiert... der es bisher geschafft hat nach einer Remote Session die Fehlermeldung zu ändern. :D
 

Mavalok2

Well-known member
@tiermutter biegen wir auch noch zurecht.
@tiermutter Klingt irgendwie sch(m)erzhaft. :)

Es empfiehlt sich auch bei den Apps etwas zuzuwarten oder auf der Testumgebung zu testen. Es ist nicht zu erwarten, dass dies hier besser oder zuverlässiger funktioniert als anderswo.

@rednag Bei Deinen Synos dümpelst Du ja auch noch auf DSM 6.2 herum, wo es doch schon DSM 7.1 gibt. ;) Dachte da funktioniert alles ohne Fehl und Tadel? :devilish:
 

rednag

Well-known member
Bei Deinen Synos dümpelst Du ja auch noch auf DSM 6.2 herum, wo es doch schon DSM 7.1 gibt.
In der Tat. Ich scheue aber nicht das Update an sich. Da habe ich bei Synology seit 2013 keierlei schlechte Erfahrungen gemacht.
Das System ist zu vielfältig eingebunden. Im Zuge des Updates will ich auch einige Dienste außer Betrieb nehmen Und hier überlege ich ob ich das System mit dem Update nicht ganz auf Werkseinstellung setzen soll. Sozusagen ein Frühjahrsputz. DSM 6.2 wird aber noch voll unterstützt. Daher habe ich keine Eile.
 

Mavalok2

Well-known member
Etwas was ich mit meinem Hauptcomputer machen sollte. Aber irgendwie scheue ich noch den Aufwand. Ich sage mir immer: 'Nächstes Jahr. Noch ein Jahr und dann wird ohnehin ein neuer fällig.' Irgendwann wird dieses nächstes Jahr wirklich mal kommen müssen. :)
 

Barungar

Well-known member
So weit ich mich erinnern kann, habe ich noch nie ein produktives System "neuaufgesetzt"; wenn habe ich immer abgelöst.
 

Barungar

Well-known member
Woher der Fehler gekommen ist kann ich Dir nicht sagen.
Ich habe nur eines Tages, relativ synchron zum Versiongeschwurbel-Thread zum HBS gemerkt, dass die GUI tod ist.
Dann habe ich das nächste Update abgewartet, dass hat aber nichts gebracht.
Daraufhin habe ich den Support kontaktiert... der es bisher geschafft hat nach einer Remote Session die Fehlermeldung zu ändern. :D

Ich hatte mir, nachdem die "Remote Session" lediglich eine neue Fehlermeldung gebracht hat, erlaubt mal beim Support nachzufragen, was denn nun Sache sei. Und heute Morgen habe ich dann auch eine Antwort vom Support erhalten.
QNAP Support schrieb:
Das Image der Datenbankplatte ist fehlerhaft -- da muß ein Kollege von der Entwicklung auf das NAS schauen.

Wobei ich mich Frage, was das "Image der Datenbankplatte" sein soll und wieso es fehlerhaft ist.
 

tiermutter

Well-known member
Image der Datenbankplatte
Bedeutet laut Googleübersetzer den der Support verwendet "Image of the database disk".
Wahrscheinlich wurde bei der Session also ein Image erstellt und gezogen, an dem nun weiter geforscht werden soll. Dies ist aber defekt und daher keine weitere Nachforschung möglich.

Schätze ich.
:)
 

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
923
Beiträge
13.499
Mitglieder
450
Neuestes Mitglied
krismopompas
Oben