Fritzbox IPv6 & DD-WRT

micky1067

New member
Hallo...
ich habe eine fast gleiche Situation wie in dieser Anleitung fritzbox IP6 & pfsense.
Bei mir ist es nur ein Router R7800 mit DD-WRT als Firmware.
Ich habe mein Netzwerk als IP4 am Laufen. Bin bei M-Net und habe zum Glück DS-Lite mit Ip4 Option.
Soweit ... so gut. :) Nun wird in naher Zukunft ein Glasfaseranschluss gelegt und IP4 fällt wohl weg.
Ich möchte nun schon vorher einmal testen wie ich IP6 auf meinen Router R7800 weiterleiten kann,
da ich diesen als Hauptrouter verwenden will und die Fritzbox nur für DECT Telefone. Der R7800 ist als exposted Host eingerichtet.
Unter IP4 ist das ohne Probleme am Laufen. Aber unter IP6 bekomme ich keinen Connect. Auch die Seite https://ipv6-test.com/ gibt mir keine IP6 Addresse.
Obwohl in der Fritzbox eine angezeigt wird.
Ich stehe mittlerweile auf dem Schlauch.. So eine Anleitung wie für die pfsense wäre toll.. nur halt für dd-wrt.
Danke..
micky1067
 

rednag

Well-known member
Hallo und willkommen im Forum,

ich war auch mal bei M-NET.
Eine Anleitung bezogen auf dd-wrt wird glaube ich schwer.
Glaube keiner der hier versammelten Mitglieder hat ein entsprechendes Gerät.
 

blurrrr

Well-known member
hat ein entsprechendes Gerät.
Soll wohl auch in einer VM laufen, also von daher ist es nicht nötig, ein entsprechendes Gerät zu haben.

Ich denke aber, dass es primär garnicht darum geht, welches Gerät im Einsatz ist, sondern es wird wohl eher so ein "grundsätzliches" Verständnisproblem sein.

Unter IP4 ist das ohne Probleme am Laufen. Aber unter IP6 bekomme ich keinen Connect.
Zeigt Dir Deine Fritzbox denn schon eine entsprechende v6-Adresse auf dem WAN-Interface (Richtung Internet) an? Hat der WRT-Router auf dem WAN-Interface eine v6-Adresse bekommen? Hat der Client (mit welchem Du testest) auch eine v6-Adresse bekommen? 🙃
 

Barungar

Well-known member
Hm, mit einem "ordentlichen" Provider und ein bisschen "sauberer" Einstellung ist dieser Test "easy-peasy".

Screenshot 2022-05-31 145328.png
 

micky1067

New member
Ja die Fritzbox zeigt sie mir an
1654002189165.png
Hier die WAN IP vom R7800
1654002305135.png

Und ja... IP6 auf dem Rechner. Verwende Linux.
1654002683103.png

Man müsste wissen was man in DD-WRT eingeben sollte.
 

blurrrr

Well-known member
Hat der DD-WRT dann auch v6 LAN-seitig aktiv? Unter LAN-IP auf Deinem Screenshot sehe ich da nur eine v4?
 

micky1067

New member
Da ist ja die Frage was man einstellen soll.. Es liegt wohl daran..
1654003555531.png

Nur der R7800 sollte doch auch von außen erreichbar sein. Oder ? Und IP6 test bringt mir ja keine Ip6 Adresse.
Die müsste doch von der fritzbox kommen bzw. dem R7800 WAN oder irre ich mich da ?
 

micky1067

New member
So langsam habe ich die Vermutung das es am exposted Host liegt. Da sollte doch bestimmt auch eine
IP6 stehen und nicht nur eine IP4 Adresse

1654003956401.png
1654003985415.png
1654004587795.png
 
Zuletzt bearbeitet:

the other

Well-known member
Moinsen,
schau bitte mal in deiner Fritzbox auf Internet > Online Monitor (oder so), ob und welchen IPv6 Präfix du vom Anbieter bekommst...dabei bitte auch angeben, wie "groß" das Netzsegment sein darf (zB /56 oder /60 oder gar /64).
Auf den screenshots sehe auch ich nur eine globale IPv6 Adresse (beginnend mit 2001:a6...) für Fritz und Router.
Dein Client aber hat zB keine dieser globalen Adressen erhalten (nur fe und fd).
Vermutlich wird der Präfix nicht sauber weitergereicht, damit schauen deine Clients dann ins Leere und du bekommst einen negativen IPv6 Test...
 

micky1067

New member
IPv6-Präfix: 2001:a62:191c:c000::/56

Ja so sieht es aus... Ich denke auch das die fritzbox das nicht weiter gibt.


1654008046299.png
Jetzt habe ich auf dem Rechner eine 2001: IP6 Adresse.
Trotzdem geht der ip6 test nicht
Im R7800 habe ich Radvd aktiviert. Könnte nun noch sein das es am DNS liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

the other

Well-known member
Moinsen,
okay, dein ISP gibt dir also ein v6 Präfix mit /56er Maske...
Eine Fritzbox baut daraus dann insgesamt mindestens 2 Netzsegmente mit 64er Maske (LAN und Gast-LAN)...
In deinem R7800 dann als Größe mal die /60 zum Versuch eintragen...
Kannst du auf dem Router angeben, dass dein WAN (da geht das Kabel von der Fritzbox vermutlich rein?) als DHCPv6 Client dienen soll? Kenn mich Null mit DD-WRT aus, daher so doof meinerseits nachgefragt...
 

micky1067

New member
So 100 % kenn ich mich mit DD-WRT auch nicht aus. Es gibt da eine Funktion "Avoid DHCP6 client release on" die habe ich mal aktiviert.
Und den Prefix auf 60 gesetzt. Wie gesagt IP6 mit 2001 bekommen nun die Clients auch zugewiesen. Aber der test läuft immer noch nicht. ????? Mann Mann Mann... :)
 

the other

Well-known member
Moinsen,
eine kurze (sehr oberflächliche) Recherche bei Dr. G. aus US von A hat ergeben, dass es etwas komplexer sein könnte mit DD WRT (ist es ja angeblich öfter mal...viele Konfigurationsoptionen, andere Bezeichnungen, komplexere Anleitungen).
Auf die Schnelle gefunden habe ich (leider in English, my dear) dies:
und dies:

Wie gesagt, bin eigentlich kein Freund von links als Antwort, in Ermangelung eigener Erfahrungen damit aber vermutlich besser als nüscht...
;)
 

tiermutter

Well-known member
in Ermangelung eigener Erfahrungen
... Habe ich zwar ein wenig zu dem Thema gelesen, aber keine Antwort bieten können.

Eine Frage stelle ich mir aber:
Nun wird in naher Zukunft ein Glasfaseranschluss gelegt und IP4 fällt wohl weg.
Wegen CGNAT gibt es dann keine v4 Verbindungen mehr von Außen, ansonsten ändert sich ja nichts. Da bislang keine v6 Konnektivität benötigt wird oder gewünscht ist, ist es auch beim Providerwechsel nicht zwingend erforderlich.......
Bestehen denn Anforderungen von außen auf das Heimnetz (direkt ab Asus router) zuzugreifen? Dafür wäre natürlich v6 Konnektivität erforderlich, aber um welche Dienste geht es dann? Daheim dürfte das oftmals ein VPN sein, und das auf v6 aufzusetzen dürfte bei den meisten Router OS die größte Hürde bzw. unmöglich sein.
Nicht, dass hier jetzt unnötig mit v6 gekämpft wird, weil es gar nicht erforderlich oder das Ziel ohnehin nicht umsetzbar ist...
 

micky1067

New member
Danke an alle...ich werde mich einlesen und wenn ich es geschafft habe hier veröffentlichen. Kann ja sein das andere auch ddwrt verwenden .
 

micky1067

New member
... Habe ich zwar ein wenig zu dem Thema gelesen, aber keine Antwort bieten können.

Eine Frage stelle ich mir aber:

Wegen CGNAT gibt es dann keine v4 Verbindungen mehr von Außen, ansonsten ändert sich ja nichts. Da bislang keine v6 Konnektivität benötigt wird oder gewünscht ist, ist es auch beim Providerwechsel nicht zwingend erforderlich.......
Bestehen denn Anforderungen von außen auf das Heimnetz (direkt ab Asus router) zuzugreifen? Dafür wäre natürlich v6 Konnektivität erforderlich, aber um welche Dienste geht es dann? Daheim dürfte das oftmals ein VPN sein, und das auf v6 aufzusetzen dürfte bei den meisten Router OS die größte Hürde bzw. unmöglich sein.
Nicht, dass hier jetzt unnötig mit v6 gekämpft wird, weil es gar nicht erforderlich oder das Ziel ohnehin nicht umsetzbar ist...
Es geht um Zugriff auf Heimautomation und Server etc.. wie gesagt ich werde mich einlesen und mein Glück versuchen.
 

the other

Well-known member
Moinsen,
Hab noch ein wenig hin und hergegelesen und hab nirgends eine klick klick Lösung gefunden...scheint zumindest für meinereiner eine komplexe Angelegenheit.
Da kann ich also ab hier nichts mehr beitragen.
Bin aber gespannt, wie du es dann machst und drücke die Daumen...(y)
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
913
Beiträge
13.424
Mitglieder
440
Neuestes Mitglied
nrnrp
Oben