Fritzbox 7590 Wlan Verteilung im Haus durch Repeater

sLy1984

New member
Hallo zusammen,

da ich nun schon seit Jahren relativ unzufrieden mit der WLAN Verbindung in meinem Haus bin, bin ich auf dieses Forum gestoßen und möchte euch um Rat bitten. Vorab, ich bin kein Profi in Sachen Heimnetzwerk, daher bitte ich schon jetzt um Entschuldigung einiger laienhaften Fragen :)

Mein Haus ist nun 7 Jahre alt. In allen relevanten Räumen sind Netzwerkanschlüsse (Cat7) vorhanden. Ich habe einen VDSL Anschluss (250Mbit). Fitzbox 7590 ist zentral im EG (Flur) und es kommen per WLAN auch 220 Mbit am Endgerät an. Betondecken zum OG1 und OG2. Im OG1 und OG2 ist das WLAN Signal mangelhaft bis garnicht vorhanden. Mein Gedanke war, ich kaufe Fritz Repeater 1200 mit LAN Anschluss und betreibe diese in den oberen Räumen mit direkten Anschluss durch LAN an der Netwerkdose. So weit so gut. Ich dachte, dass ich den Repeater im OG1 und OG2 autark von der Fritzbox laufen lassen kann und volle Internetgeschwindigkeit in den oberen Etagen habe. Ich bin ja schließlich direkt an der Netzwerkdose ?! Da die Repeater aber eine recht schlechte Verbindung (Mesh) zur Fritzbox haben, habe ich in den oberen Etagen eine grauenhafte Internetverbindung (10-20 Mbit Datenrate). Ist es wirklich so, dass die Repeater mit schlechter Verbindung zur Fritzbox trotz direkten Anschluss an der Netwerkdose nur schlechte Datenraten weitergeben können ? Vielleicht betreibe ich die Repeater auch einfach falsch und könnte diese als Access Points konfigurieren ?

Falls ich mit meinen Gedanken komplett falsch lag: Welche Konfiguration zur optimalen WLan Verbreitung in meinem Haus mit meinem Gegebenheiten würdet ihr mir empfehlen ? Falls es notwendig ist, würde ich auch Fritzbox und co. wieder verkaufen und mir die von euch empfohlenen Komponenten zulegen, damit ich endlich mal zufrieden bin :)

Ich bedanke mich im vorraus und wünsche einen angenehmen Feiertag !

LG Jörg
 

Fusion

Member
Das ist schon die empfohlene Betriebsart, als Access Point und Verbindung per LAN.

Halbwegs automatisch sollte das gehen, wenn man sie im "Mesh" einrichtet.
https://avm.de/service/wissensdatenbank/dok/FRITZ-Repeater-1200/3329_Mesh-mit-FRITZ/
Dann sollte er immer die Kabelverbindung nutzen für seinen Uplink.

Ansonsten geht es auch klassisch.
Access Point Betrieb nennt sich bei AVM "LAN Brücke"
https://avm.de/service/wissensdaten...TZ-Repeater-im-FRITZ-Box-Heimnetz-einrichten/
https://avm.de/service/wissensdaten...Repeater-per-LAN-mit-der-FRITZ-Box-verbinden/

WLAN muss man in diesem Modus glaube ich selbst einstellen. Beim Mesh Betrieb wird die Einstellungen optional vom Mesh Master übernommen.
 

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
1.334
Beiträge
17.780
Mitglieder
844
Neuestes Mitglied
d4rkw4rden
Oben