[Fritz!Box 6591 Cable] VPN Verbindung mit Android 12 herstellen

qu4rk

New member
Hallo,

ich habe vor meinem Android 12 Update, also unter Android 11, problemlos über eine von mir eingerichtete VPN-Verbindung auf mein NAS zugreigen können.
Dadurch, dass sich bei Android 12 die Protokolle zu IKEv2 geändert haben und das die Fritzbox aktuell nicht unterstützt, hätte ich gern eine Alternativlösung.
Ich habe gelesen, dass mit dem neuen FRITZ!OS 7.50 eine Änderung kommen soll, damit man dann mit einer Wireguard App eine Verbindung herstellen kann.

Habt ihr eine Idee, was am einfachsten und sichersten wäre? Oder weiß jemand, wann das neue FRITZ!OS kommt?
Hab es auch mit der MyFritz App probiert, aber da muss ich meiner Fritzbox eine statische IPv4 Adresse zuweisen, was bei mir nicht funktioniert hat.
Auf Android 11 zurück, kann ich leider aktuell nicht selbst, müsste das Smartphone dazu einschicken.

Setup:
FRITZ!OS 07.29
Android 12



Danke und Grüße
qu4rk
 

tiermutter

Well-known member
Wireguard wäre sicherlich das Mittel der Wahl, aktuell kannst du dies schon mit der Laborversion für einige Fritten nutzen. Alternativ wäre es mit einer App möglich, die noch das olle IKEv1 unterstützt, ich weiß aber nicht welche dafür in Frage kommt, da ich kein IPsec verwende. Strongswan kann es zumindest auch nicht mehr...
 

tiermutter

Well-known member
Dazu wurde js geschrieben...
Hab es auch mit der MyFritz App probiert, aber da muss ich meiner Fritzbox eine statische IPv4 Adresse zuweisen, was bei mir nicht funktioniert hat.

Aber ds bin ich raus, kenne die Funktion nicht und weiß daher nicht was genau gemeint ist.
Funktionieren sollte das aber in jedem Fall für mein Verständnis, da AVM niemals davon ausgehen würde, dass deren User eine statische WAN v4 haben... Das muss js also auch über DDNS / myfritzadresse gehen...
 

Stationary

Active member
Da stand was von “er müsse der Fritzbox eine statische IPv4 zuweisen”. Man kann seiner Fritzbox nicht selbst eine statische IPv4 zuweisen. Das könnte bestenfalls der Provider. Aber VPN zur Fritzbox benötigt doch eigentlich gar keine statische IPv4. Dynamisch reicht völlig und dazu dann eine DDNS-Adresse, wie die myfritz-Adresse oder von einem anderen DynDNS-Anbieter.
Deshalb wäre es gut, wenn er noch mal in die App schaut, nicht daß da etwas falsch verstanden wurde.
 

tiermutter

Well-known member
Ja das meine ich ja... Ich kenne die Funktion /App nicht, eventuell wird von der App aber nur eine IP, keine Domain zugelassen... Was ich mir halt nicht vorstellen kann, da die Zielgruppe von AVM meist auf DDNS angewiesen ist.
 

the other

Well-known member
Moinsen,
ich glaube auch, dass da ein Missverständnis vorliegt.
Zum einen: vorher (unter Android 11) ging es ja bereits.
Also: entweder DDNS oder MyFritz-Konto ist eingerichtet und die dynamische WAN IP ist bereits durch den ein oder anderen DDNS Dienst vorhanden bzw. erreichbar.

Also daher: in der Fritzbox die alte VPN Verbindung belassen und weiternutzen. In der App dazu die DDNS eintragen.
Wichtig ist, dass es im eigenen WLAN eingerichtet wird, wie der Artikel im link betont.
Dann sollte es eigentlich auch passen...
 

Stationary

Active member
Das ist dummerweise ein Fall, den ich nicht nachstellen kann. Ich habe an allen Fritzboxen, ob nun DSL, LTE oder Kabel eine öffentliche IPv4, aber vor allem eben kein Android-Smartphone.
 

the other

Well-known member
Moinsen,
fairerweise: das ist dummerweise ein Fall, den ich nicht nachstellen WILL. Trotz öffentlicher IPv4 (dynamisch) und vorhandenen Androids mit 12er Version.
Ich denke, wenn die Anleitungen gelesen und befolgt werden, ist das (AVM typisch) ein Selbstläufer...
:)
 

tiermutter

Well-known member
ich glaube auch, dass da ein Missverständnis vorliegt.
Zum einen: vorher (unter Android 11) ging es ja bereits.
Wenn unter 12 aber endlich und zu Recht IKEv1 Support rausgenommen wurde...... dann geht es jetzt halt einfach nicht mehr. Mehr als überfällig und ein Bisschen Schande, dass AVM offensichtlich immer noch keine Alternative im Release hat! Wobei auch hier WG nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist, oder wurde IPsec dahingehend auch "modernisiert"?
gäbe es auch noch vpncilla als App die auch noch IKEv1 unterstützt.
Ja wenn dem so ist... übergangsweise eine Lösung :)
 

the other

Well-known member
Moinsen,
.... dann geht es jetzt halt einfach nicht mehr.
Eben doch, wie im link von @Stationary ja zu lesen ist.
Das ist ja ähnlich einer anderen 3rd Party Solution, wie das von @Fusion genannte vpncilla, die App baut den Tunnel auf, auch mit dem alten Protokoll.

Grundsätzlich gebe ich dir natürlich absolut Recht. Wäre mir persönlich sogar wichtiger als wireguard. Erstmal die basics nachziehen, dann was Neues an den Start bringen. :)
 

Barungar

Well-known member
Es ist ein bekantes Phänomen, dass man in Android > 11.x keine IPsec IKEv1-Verbindungen mehr anlegen kann. Damit kommt man auch nicht mit dem üblichen Fritz-VPN und Android > 11 weiter.

Es gibt zwei Lösungen. Ein Fritz-VPN über die Fritz App bauen, damit geht es auch in Android 12 & 13.
Oder zweite Lösung man installiert die Beta des neuen FritzOS. Neben Wireguard, was für mich immer noch die schlechtere Alternative ist, sollte das kommende FritzOS auch IKEv2 beherrschen.

https://avm.de/fritz-labor/frisch-aus-der-entwicklung/neues-und-verbesserungen/

1667069611691.png
 

qu4rk

New member
Hi zusammen,

war unterwegs, sorry für die späte Rückmeldung.
Danke für die ganze Unterstützung und die Links.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum es jetzt funktioniert. Aber die MyFritz App baut das VPN beim aktivieren jetzt auf und es kommt keine Meldung mehr mit statischer IP. Hab damals leider keinen Screenshot gemacht und es nicht mehr hinbekommen, dass die Meldung kommt.

@the other Ich kann jetzt bei der alten VPN Verbinung nichts mehr ändern, hab da den VPN Typ kurz auf ein anderes Protokoll geändert und jetzt bekomme ich nur noch IKEv2 Protokolle angezeigt :D

Mit der MyFritz App geht es jetzt eigentlich echt problemlos.

Vielen Dank für den ganzen Support von allen.
 

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
1.709
Beiträge
21.288
Mitglieder
1.217
Neuestes Mitglied
DUC750
Oben