Ein-Wege Synchronisierung zu Cloud Storages

tiermutter

Well-known member
Moin zusammen,

für einige mag es ungewohnt sein mich hier in diesem Bereich zu finden, aber so spielt das Leben manchmal ;)

Ea geht um eine Kundenanfrage auf der Arbeit. Hierbei sollen lokal auf einem NVR gespeicherte Überwachungsvideos zu einem (mir bislang nicht bekannten) Cloud Storage übertragen werden, was der Rekorder von Werk aus aber nicht kann.
Lsut Hersteller des NVR wurde sowas jedoch schonmal umgesetzt, indem ein NAS als zusätzliches Aufnahmeziel eingerichtet wurde (via FTP oder SMB), welches die Daten dann zum Cloud Storage schiebt. Als kompatibel wurde mir hier eine DS418 genannt, was mich zunächst zwecks "Kompatibilität" an Syno bindet.

Auch wenn das eher ein IT Thema ist, welches wir als Firma nicht einrichten und betreuen werden, würde mich vorab interessieren:
A) welche Cloudziele sind mit Boardmitteln möglich?
B) welches Intervall kann für den Ein-Wege Sync eingestellt werden?
C) was gibt es für das Vorhaben mit Syno zu beachten bzw für weitere Möglichkeiten?
D) was wäre eine Alternative zu dem genannten, evtl bereits betagten Modell?

Da das NAS nur als Durchgang dient und selbst eigentlich keine Daten bereitstellen muss, braucht es nicht viel Kapazität, was natürlich voraussetzt, dass die Quelldaten nach dem Sync gelöscht werden.

Cheers,
 
Bzgl. Ziele kannst Du mal hier schauen: https://www.synology.com/de-de/dsm/7.1/software_spec/cloud_sync, ansonsten schau einfach mal in die DSM-Demo (https://demo.synology.com/de-de/dsm), dort im Paketzentrum einfach mal das Paket "Cloud Sync" installieren und weiterschauen. Da Du aber eher der QNAP-Typ bist... hat QNAP nicht ähnliches im Portfolio? Im Prinzip geht es doch um nichts anderes, als die Daten lokal auf einem zusätzlichen Storage abzulegen und das ganze mit irgendwas externem zu synchronisieren? Theoretisch könnte man auch "irgendwas" vor Ort haben und irgendwo ein rsync-Ziel (z.B. vServer, Colo, "Cloud", was auch immer), oder seh ich das falsch?

EDIT: Gelöscht werden die Daten beim Sync eigentlich nicht, da müsste man ggf. noch irgendwelche Jobs danach ausführen.
EDIT2: Von was für einem täglichen Datenbestand reden wir da eigentlich?
 
Hm, vDSM von @rednag habe ich ja auch noch irgendwie :)
Aber die Demo dürfte sicherlich näher am richtigen DSM sein, oder?
Ja mit QNAP sollte es auch gehen, oder irgendwas anderem... Da Syno aber als kompatibel angegeben wurde, würde ich lieber dabei bleiben bzw. dies der IT des Kunden vorschlagen, was die dann machen ist nicht mein Bier, aber ich möchte nichts vorschlagen, was dann doch nicht funktioniert.
Bei QNAP kann man die Dateien auch beim Sync an der Quelle löschen, das wäre wichtig damit es nicht noch komplizierter / fehleranfälliger wird.
Den täglichen Datenbestand müssen wir noch prüfen...
 
Natürlich geht es nur darum... Aber du weißt doch wie es ist, wenn irgendwas doch nicht geht und man nicht das genommenen hat, was der Hersteller empfohlen hat ;)
 
Ich weiß, nicht Deine "Zielgruppe" (QNAP), aber ich habe gerade einen one-Way-Sync Job zur Dropbox eingerichtet, läuft absolut einwandfrei.
Der Job läuft in "Real-Time", einzig die Möglichkeit beim Sync die Datei auf der Quelle zu löschen gibt es dabei nicht.
Dazu muss man im Job die Option auf "Move" stellen, dann ist aber das kleinste Intervall 5 Minuten und keine Echtzeit mehr.
(Wobei wir wissen, das Echtzeit nicht Echtzeit bedeutet :p...), aber das funktioniert auch problemlos.

Gruss

Edit: Alles mit HBS3.
 
Zuletzt bearbeitet:
Klingt auf jeden Fall auch ganz gut... Aber erstmal müssen die rausrücken, in welche Cloud das gehen soll, bevor ich weiterschauen kann...
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
4.473
Beiträge
46.018
Mitglieder
4.103
Neuestes Mitglied
anna.johann.031184
Zurück
Oben