Benötigt man beim Einsatz von Heizkörpethermostaten noch zusätzliche Thermometer?

member1

Member
Ich werde wohl so nach und nach die mechanischen Thermostate im Haus gegen elektronische austauschen. Weiss nur noch nicht ob via Zigbee oder WiFi. Wegen Batteriebetrieb wäre Zigbee wohl besser?!

Diese Teile müssten ja einen Temperatursensor enthalten, ggf. vielleicht auch ein Hygrometer? Und könnte man diese Daten auch für HA abgreifen? Das würde mir einen zusätzlichen SNZB-02 ersparen.
 

meier

New member
Es gibt auch noch Dectule!

Wie z.B. die von AVM, Allerdings haben die gerade eine Preisexplosion auf über das doppelte hinter sich. Der Chinese hat auch gleich ordentlich nachgelegt.

Ich würde mit der Anschaffung bis nach der Heizperiode warten.

Ein zusätzliches Thermometer ist fast ein Muß. Die Teile messen zwar die Temperatur, aber halt nur direkt im Thermostat. Die Temperatur im Zimmer kann dann, je nach individuellen Gegebenheiten, völlig anders sein.

Die Daten kannst du abgreifen. Ob es Thermostate mit Hygrometer gibt, ist mir nicht bekannt, allerdings würde das auch wenig Sinn machen, wenn die Luftfreuchte am Heizkörper gemessen wird.
 

KVuke

Member
Ich kann dir nur was zu den Teilen von Homematic Schreiben:
Dort haben die Thermostate nur eine Temperatur Messung.
Generell finde ich zusätzlich Wandthermometer sehr gut. zum einen messen diese auch die Luftfeuchtigkeit und an der richtigen Stelle.
Bei mir sind die meisten Heizungen in Nischen.
 

Anhänge

  • IMG_20221214_192937.jpg
    IMG_20221214_192937.jpg
    367,9 KB · Aufrufe: 3
  • IMG_20221214_192949.jpg
    IMG_20221214_192949.jpg
    230,9 KB · Aufrufe: 3

member1

Member
Welche Thermostate machen denn Sinn? Eigentlich doch welche ohne große eigene Logik. Wegen mir brauchen die auch kein Display und Tasten, ich will ja grad da nicht mehr mit der Hand dran müssen...
 

KVuke

Member
Knöpfe, Regler, Displays oder irgendeine Anzeige wirst du bei allen finden.

Welche Sinn machen? Denke ist viel auch Geschmack und Glaubensfrage ;) Bin mit Homematic zufrieden.

Auf jedenfall sind auch die Teile teuer geworden.
Wandthermometer und Thermostat hat vor paar Jahren noch 35-45€ gekostet, jetzt 60...
 

Stationary

Active member
Habe bei mir gerade die Umrüstung mit AVM Dect Thermostaten abgeschlossen und festgestellt, daß es ohne externe Sensoren in meiner Wohnung quasi ein Ding der Unmöglichkeit war, die Heizungen alle passend einzuregeln. Jetzt mit ein paar in den Räumen verteilten externen Sensoren läuft es deutlich besser.
Zusätzlich haben die AVM Thermometer/Hygrometer noch den Charme, daß man Steckdosen damit schalten kann.
 

alexamend

Active member
Wenn du umsteigst auf Smarte-Thermostate dann würde ich auf zigbee setzen, kannst zudem die thermostat von aqara verwenden kosten im Angebot 18€ "Temperatur, Luftfeuchte, Luftdruck"
Diese kannst du für die Automatisierung der Smarte-Thermostat heranziehen.
 

Stationary

Active member
Ach so, Du meintest nicht das aqara Thermostat, sondern den Temperatur- und Feuchtigkeitssensor. Die sind bei aqara in der Tat deutlich günstiger als die AVM Dect440-Sensoren, für die letzten habe ich jetzt 47 Euro bezahlt (und das war schon überraschend günstig…Preis im Internet mindestens 57 Euro, im Ladengeschäft nur 47). Aber für einen hätte ich fast drei aqara-Sensoren bekommen.
 

alexamend

Active member
Aber für einen hätte ich fast drei aqara-Sensoren bekommen.
Die gibt's manchmal auch im 3er oder 4er Set dann kostet einer unter 10€
Sind sehr zuverlässig und von der Genauigkeit ausreichend, im Vergleich zum Kapillarthermometer habe ich von -5°C bis ca. 37°C eine Abweichungen von +/- 0,3°C Batterie hält gut 2 Jahre (nicht die mitgelieferte)
Was mich schlussendlich überzeugt hat war auch die Baugröße, da diese sehr unauffällig sind.
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
1.709
Beiträge
21.286
Mitglieder
1.217
Neuestes Mitglied
DUC750
Oben