Android und SLAAC - Ständige Änderung der IPv6

tiermutter

Well-known member
Moin zusammen,

ich weiß nicht ob ich das Thema hier schonmal angesprochen habe, ich weiß aber, dass ich mal mit @Barungar eine kurze Diskussion dazu hatte...

Es geht um Android, was seine IP ja nur mittels SLAAC beziehen kann. Soweit ok, allerdings habe ich das nervige Problem, dass sich die IPv6 (ULA) ständig ändern.

Angefangen hatte es mit meinem Samsung S20+, hier habe ich immer nach Update (oder Neustart) eine neue IP gehabt. Seit gestern habe ich ein S22 Ultra in Betrieb und hier wird es noch verrückter... Ich weiß gar nicht genau wann und warum, aber allein heute hat sich die IP schon 4 Mal geändert (ungeachtet der Änderungen die ich nicht wahrgenommen habe). Woran liegt das bitte und was kann ich dagegen tun?
Beide Geräte sind eingestellt auf "Telefon MAC verwenden", demnach sollte die UUID doch stets gleich bleiben und damit auch die v6, oder nicht???
 

the other

Well-known member
Moinsen,
Hm, ist hier ähnlich, macht aber keine Probleme. Die androids haben bei mir (samsung tablets und Huawei phone) auch je 2 GUA und ULA Adressen. Eine ändert sich immer mal, die andere nicht (imho völlig falsch gedachter privacy Schutz aber so isses). Diese (feste) nutze ich dann für die diversen Regeln und internes DNS.
AFAIK kannst du da ansonsten nicht viel tun, da ich auch nach einiger suche keine Anleitung gefunden habe, mit der du Android von dieser 2. IP abbringen kannst.
In ubuntu zb kann das deaktiviert werden.
 

Barungar

Well-known member
Ich habe aktuell ein Samsung Galaxy S22 plus. Das hat aktuell eine LLA, eine ULA und drei GAs. Irgendwie gewöhnst Du das denen auch nicht ab. Und jede der fünf IPv6 hat einen anderen Host-Teil. Das Präfix ist bei den drei GAs gleich und auch die Präfixe der LLA sowie ULA sind erwartungsgemäß... aber im Host-Teil der IPv6s ist immer ein anderer Wert ohne jedweden Bezug zu irgendwas.

1663360287945.png

Aktuell aktiv nutzen tut das Phone die mittlere GA :483a
 
Zuletzt bearbeitet:

tiermutter

Well-known member
Mein Problem ist, dass die geänderte IP (also selbst wenn es eine statische gibt, was mir noch nicht aufgefallen ist) u.a. meine DNS Regeln umgehen kann. Bei mir wird Werbung etc grundsätzlich geblockt, meine Frau aber will das nicht, also hat sie eigene Regeln, bei denen keine Werbefilter aktiv sind. Klappt glücklicherweise, weil sich die IP bei ihr nur extrem selten ändert (S20 Ultra) und notfalls halt über v4 (oder die scheinbar statische v6) gegangen werden kann.

Ich wollte gerade ein paar "Verbindungsprobleme" (eine App funktionierte bei mir nicht richtig) debuggen und dazu mal schauen, was denn gerade so geblockt wurde und ob ich es für mich freigebem mag... Da hat es auch schon aufgehört, denn ich konnte ja nichtmal ordentlich nach meinem Gerät filtern.

Wie soll man unter solchen Umständen überhaupt irgendwas regeln? Gar nicht, ist klar... Also klar Googles Wunschdenken. :mad:
 

tiermutter

Well-known member
@Barungar ja, das ist das verrückteste daran. In weiser Voraussicht habe ich nämlich schon vorab anhand der MAC die v6 berechnet und die neue ULA bei Adguard eingetragen, in der Hoffnung dass der Zauber auf dem S20+ ein Einzelfall war.
Habe blöd geguckt, als ich gesehen habe dass die v6 alles andere ist als das, was ich erwartet habe... Nichtmal die LLA passt... Alles random :(
 

the other

Well-known member
Moinsen,
Hm, seltsam. Bei mir ist die eine ula absolut fix. Seit Monaten. Komisch, dass das bei euch anders ist...
 

Barungar

Well-known member
Ja, alles ist absolut zufällig. Ich weiß jetzt nicht, ob das eine Android-Krankheit oder ein Samsung-Sonderfall ist.
Um das gegenzuprüfen bräuchte ich ein Vanilla-Android (Google Pixel).

Auf meinem Samsung ist zur Zeit Android 13 installiert.
 

tiermutter

Well-known member
Wie gesagt, ich muss mal darauf achten, ob bei mir eine wirklich fix ist.
Hier ist 12 im Einsatz, aber das Verhalten habe ich ja seit zwei Jahren schon (vorher nicht beachtet).
Komischerweise hat sich das fast identische Gerät meiner Frau ja anders verhalten und nur extrem selten die IP geändert... Hier wird auch sicherlich noch "zufällige MAC" eingestellt sein.
 

Barungar

Well-known member
Aber vielleicht mal was Anderes... ist auch nicht so ganz off-topic.
Falls jemand ein, in meines Augen, gutes Netzwerk-Toolkit für sein Android Smartphone sucht, der sollte mal einen Blick auf das hier werfen.

1663393487406.png
Network Analyzer Pro

Es gibt auch eine kostenlose Version... Network Analyzer aber die habe ich nie getestet, weil auch ich die "pro"-Version auf Empfehlung eines Bekannten genommen habe. Könnte aber im Zweifel nicht schaden... Ich muss ehrlich sagen, ich weiß gar nicht, welche Funktionen in der Basic Version beschränkt sind.
 

Barungar

Well-known member
Ah... WAKE on LAN gibt es "nur" in der pro, den uPnP & Bonjour-Browser nutze ich auch gelegentlich. Am häufigsten nutze ich aber wohl den WLAN Channel Usage Graph... wobei einen Blick in den Routing Table meines Smartphone habe ich auch schon mit dem Tool geworfen.

Auf jeden Fall ein echt brauchbares Ding, was bei mir, auf jedem Android Device ist.
 

tiermutter

Well-known member
Kann man bei WOL die Broadcast IP explizit angeben? Dann wäre die Pro Version eine gute Alternative für meine bisherige WOL App...
 

Barungar

Well-known member
Die Wake-Funktion hat zwei Modi... "local" und "remote". Wie der Name schon vermuten lässt, sendet "local" an das lokale IP-Interface des Smartphones den Broadcast. Über "remote" kann man jedes beliebige IP-Subnetz bzw. dessen Broadcast-Adresse nutzen. Das Paket wird dann geroutet und erst im korrekten Ziel-Segment zum Broadcast.

1663407422171.png
 

tiermutter

Well-known member
So, habe die 3,99 mal ausgegeben :)
Wenn das Tool jetzt noch mein Problem mit der wechselnden IP lösen könnte, würde ich auch das Doppelte zahlen :D
 

tiermutter

Well-known member
Hm, ein bisschen unglücklich finde ich, dass man die WOL Ziele nicht vorab anlegen kann. Damit ich diese anlegen und speichern kann, muss ich sie erstmal wecken... also WLAN und VPN abschalten und dann anlegen :)
 

tiermutter

Well-known member
Funzt.
Aber BTT: Irgendwelche Ideen, wie ich mit den ständig wechselnden IP besser umgehen kann?
Mit geht es ja im Wesentlichen um AdGuard, was die IPs entsprechend dem Regelwerk verarbeiten muss, hat jemand eine Idee, in welche Richtung ich hier denken kann, um was zu erreichen? Die Verwendung der MAC im Regelwerk möchte ich ausschließen, da dazu Adguard den DHCP übernehmen muss... das will ich nicht.
Auch dass man bei Android keine statische IPv6 vergeben kann ist ein Trauerspiel... also geht ja schon, aber ich roote doch nicht jedes Gerät was hier rein soll...
 

blurrrr

Well-known member
Eigenes WLAN ohne Filter/AdGuard für die Frau?
Irgendwelche Ideen, wie ich mit den ständig wechselnden IP besser umgehen kann?
Weniger kompliziert denken? Machste für Deine Frau einfach ein eigenes WLAN (ohne Filter/AdGuard) und jut ist, was dann da für IPs rumschwirren, kann Dir dann auch herzlichst egal sein ;)
 

tiermutter

Well-known member
Die Idee ist ganz nett, aber dann bin ich wieder da, wo ich schonmal war... Naja fast.
Zuvor hatte ich zusätzlich Dnscrypt-proxy im Dienst, dieser hat grundsätzlich alle Anfragen beantwortet, alles was ich wünschte (!MACmeinerFrau) wurde aber an AdGuard weitergeleitet. Ich würde aber schon gern alles über adguard abwickeln. Meine Frau ist ja auch nicht das Problem (da die v4 statisch ist, geht es halt darüber, wenn v6 geblockt wird). Das Problem ist, dass ich die Geräte nicht sauber identifizieren kann, wenn die ständig von irgendwelchen IP aus sprechen.
 

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
968
Beiträge
14.030
Mitglieder
499
Neuestes Mitglied
John58
Oben