Zugriff auf Videos dauert lange

dergolix

New member
Hallo zusammen,
ich bin neu hier und bräuchte mal einen Rat. Ich habe 4 Hikvision DS-2CD2046G2-I im Einsatz. Jede Kamera hat eine micro SD Karte auf der die Aufnahmen gespeichert werden. Zusätzlich werden die Aufnahmen auch noch auf meiner Synology NAS gespeichert. Wenn ich über die APP (HiK-Connect) die Nachricht bekomme das eine Bewegung/Linienüberquerung erkannt wurde, dann öffne ich die App und gehe auf die Nachricht. Wenn ich in der Nachricht auf Wiedergabe drücke, dann dauert es so etwa 1 Minute bis ich auf das Video auf der Kamera zugreifen kann. Kann mir jemand von Euch einen Tipp geben warum das so lange dauert. Ist das eine Einstellungssache? Ich bin so langsam am verzweifeln.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.
VG
 

rednag

Well-known member
Hallo und willkommen im Forum @dergolix

Von wo wird die Aufnahme denn geholt? Von der Syno, der lokalen SD-Karte oder irgendwelchen Clouds?
Ich kann nur mutmaßen, da ich mit Kameras keine Erfahrungen habe.
 

UdoAA

Active member
Ich nehme mal an, dass die Videodatei auch über den Mobilfunk erst heruntergeladen werden muß, zumindest teilweise, bis ein abspielen möglich ist. Je nachdem, wie die Verbindung des Smartphone ist und auch die Upload-Rate des heimischen Routers, kann das eben dauern.
Was für eine Internet-Verbindung hast Du denn?
Und wie ist Deine Smartphone-Verbindung? LTE? Wieviel MBit/s?
Und welche Auflösung haben die Videos? HD? 4K?
 

blurrrr

Well-known member
Jede Kamera hat eine micro SD Karte auf der die Aufnahmen gespeichert werden. Zusätzlich werden die Aufnahmen auch noch auf meiner Synology NAS gespeichert.
Das ist doch eigentlich ein typischer Fall für's Edge-Recording (Videos werden primär an die Surveillance-Station geschickt, ist die Verbindung unterbrochen, werden die Aufnahmen auf SD-Card gespeichert und später - wenn die Verbindung wieder steht - an die Syno übertragen).

Wenn ich über die APP (HiK-Connect) die Nachricht bekomme das eine Bewegung/Linienüberquerung erkannt wurde, dann öffne ich die App und gehe auf die Nachricht. Wenn ich in der Nachricht auf Wiedergabe drücke, dann dauert es so etwa 1 Minute bis ich auf das Video auf der Kamera zugreifen kann.
Zum einen kann es sein, dass das Video erst noch für die Übertragung umgewandelt wird, zum anderen muss das ganze - je nach Größe - auch erstmal ein bisschen vorpuffern. Bei der Surveillance-Station der Syno z.B. kannst Du unterschiedliche "Profile" einstellen, die sind dann eben in Auflösung und Qualität unterschiedlich. Vorteil dabei ist aber, dass Du aussuchen kannst, welchen Stream Du abrufen willst, so kannst Du z.B. erstmal mit dem Low-Quality-Stream anfangen und wenn wirklich was "interessantes" passiert, oder Du etwas genauer sehen möchtest, kann man zum High-Quality-Stream wechseln, der dann natürlich auch wieder eine gewisse Größe hat. Die High-Quality-Sachen würde ich persönlich eigentlich nur "lokal" betrachten, auf Mobilgeräten würde mir das zu lange dauern...

Du darfst dabei nicht vergessen, dass LTE zwar ordentliche Bandbreiten im Download liefert, Dein Anschluss (wo die Syno steht bzw. die Cams stehen) aber maximal mit x Mbit liefern können (meist irgendwo zwischen 5-40Mbit, da nutzen 100+ Mbit im Download halt nix, weil die Gegenstelle die Daten nicht schneller liefern kann).

Ich habe auch Hikvision im Einsatz, aber lediglich rein lokal (alles via Kabel) und greife "mobil" (wenn man das überhaupt so nennen darf) maximal mit einem Tablet im lokalen WLAN auf die Aufnahmen auf der Syno zu. Ich persönlich greife auch nie auf die Hikvision-Cams selbst zu, sondern immer nur über die Surveillance-Station der Syno.

(@c0smo wäre da ja eigentlich der richtige Kandidat für solche Fragen 😇)
 

dergolix

New member
Hallo rednag, hallo UdoAa,
das ist ja super wie schnell Ihr geantwortet habt, danke :) Ich gehe davon aus, dass die Hikvision App die Aufzeichnungen direkt aus der Kamera holt, zumindest habe ich nichts anderes eingestellt. Auch wenn ich mit meinem Handy zu Hause im WLAN bin, dauert es so etwa eine Minute bis ich die Videos abspielen kann. Ansonsten habe ich eine 50.000 Leitung zu Hause und übers Handy habe ich einen 4G LTE Tarif von der Telekom mit 50Mbit download. Die Videos werden in der Camera in HD gespeichert.

Ich hoffe ich konnte alle Fragen beantworten.
 

dergolix

New member
Hallo blurrr,
Du hattest gerade geschrieben als ich auf die ersten Beiträge geantwortet hatte. Verstehe ich das richtig, dass die (zeitgleiche) Datenübertragung und Verbindung zur Synology die Ursache für die Verzögerung sein könnte? Ich bin immer davon ausgegangen, dass die Aufzeichnungen immer auf der SD Karte der Cam gespeichert und von dort abgerufen werden. Dein Tipp mit der Umwandlung oder dem Puffer hört sich auch nachvollziehbar an. Weißt Du zufällig ob man das irgendwo in der Cam einstellen kann? Ich würde gerne weiterhin die Synology als Backup für die Aufzeichnungen nutzen wollen.

Danke und Gruß
 

blurrrr

Well-known member
Verstehe ich das richtig, dass die (zeitgleiche) Datenübertragung und Verbindung zur Synology die Ursache für die Verzögerung sein könnte?
Nein, intern wird die Verbindung schon recht flott sein. Der primäre Grund für die Verzögerung dürfte wohl eher sein, dass die Uploadgeschwindigkeit wesentlich langsamer ist, als die Download-Geschwindigkeit. Dazu kommt mitunter noch, dass die Aufnahmen vor der Übertragung auf das Smartphone ggf. noch umgewandelt werden.

Ich würde gerne weiterhin die Synology als Backup für die Aufzeichnungen nutzen wollen.
SD-Karten sind eigentlich nicht dazu da, 24/7 beschrieben zu werden. Dafür gibt es extra Festplatten-Serien (z.B. WD Purple, etc.), welche extra dafür gedacht sind (24/7 schreiben, eher sporadisch lesen). SD-Karten wären also nur Fallback-Aufzeichnungsort, falls die Syno nicht erreichbar ist. Diese solltest Du sowieso in regelmässigen Abständen sichern (z.B. auf eine USB-HDD o.ä.). Wie werden die Aufnahmen überhaupt an die Syno übertragen? FTP, SMB oder nutzt Du dort auch die Surveillance-Station?
 

blurrrr

Well-known member
Kleiner Nachtrag: Normalerweise werden die Videos in bestimmen "Blöcken" gespeichert (entweder nach GB, ggf. auch nach Zeit). Bei mir sind es i.d.R. 15-30 Minuten, damit die Dateien nicht zu groß werden. Teste es doch einfach nochmal, wenn Du im selben Netzwerk (via WLAN) mit dem Handy bist - dauert es dann auch so lange, oder geht es wesentlich schneller?
 

UdoAA

Active member
Hmm, ich vermute mal, dass die Verbindung zu den Cams via 2.4 GHz WLAN also 114 MBit/s funktioniert, richtig?
Wenn dem so sein sollte, hast du in Verbindung mit der SD-Card schon zwei Bottlenecks, die bei der Übertragung dieser großen Datenmengen zu Verzögerungen führen.
 

blurrrr

Well-known member
Deswegen werden die SD-Karten im Normalfall ja auch grade mal für's Edge-Recording genutzt, als Notlösung halt. Schau Dir einfach mal diesen Artikel hier an: https://kb.synology.com/de-de/SurveillanceStation/help/SurveillanceStation/edge_storage?version=9

Mit Edge-Aufnahme können Videos direkt auf dem Speichergerät (z. B. SD-Karte) der unterstützten Kameras aufgezeichnet und gespeichert werden, wodurch Probleme durch evtl. fehlende Bandbreite vermieden werden. Mit Edge-Aufnahme können auf der Kamera gespeicherte Videos automatisch oder nach Zeitplan abgerufen werden, um ununterbrochene und qualitativ hochwertige Video-Aufnahmen zu gewährleisten.
 

dergolix

New member
Die Kameras sind über ein CAT7 Kabel mit einem POE Switch verbunden. An diesem Switch hängt auch meine Fritzbox und die Synology. Auf der Synology habe ich die Kameras über die Surveillance Station eingebunden und entsprechend eingestellt. Ich habe mal die Synology komplett runtergefahren und wollte dann direkt nach der App Benachrichtigung auf die Aufnahmen über die Hik-Connect App zugreifen. Es hat sich nichts verändert und es hat ebenfalls fast eine Minute gedauert bis ich das aufgezeichnete Video ansehen konnte. Daher vermute ich mal, dass es an irgendwelchen Kameraeinstellungen liegt.

@blurrr: Wie greifst Du denn auf die Videos auf der Synology zu? Ich habe auf dem Handy DS cam installiert. Aber wenn ich die App starte, dann dauert es auch ziemlich lange bis die Verbindung zur Synology steht und ich die Videos sehen kann.

Mir ist wichtig, dass ich nach der Benachrichtigung in der Hik connect App sehr schnell sehen kann was zu Hause lost ist, um ggfs. Alarm auszulösen. Das ich natürlich blöd, wenn ich erst etwa 1 Minute warten muss, bis ich die Videos abspielen kann. Wie habt Ihr das denn gelöst bzw. wie macht Ihr das denn?

Danke und Gruß
 

blurrrr

Well-known member
Also hier dauert es zu einem Remote-Gerät via Mobilgerät/LTE ca. 15 Sekunden (von "anmelden" bis zu "alle Cams sichtbar" (in diesem Fall über 70, nur die Miniaturvorschau)), die Cams selbst sind innerhalb kürzester Zeit verfügar, allerdings werden die Daten auch von einem Gerät abgerufen, welches via 1000Mbit angebunden ist (synchron), die Daten können also recht schnell an den Client gesendet werden.
Ansonsten habe ich eine 50.000 Leitung zu Hause
50.000 für einen "Download", nicht aber für einen "Upload" (und genau das ist es, was Du brauchst). Bei der z.B. Telekom, wären bei 50Mbit (Download) knapp 10Mbit Upload dabei. Wenn wir das Umrechnen jetzt mal ganz einfach halten, ziehen für einfach 2Mbit aufgrund "sonstiger" Dinge ab, somit sind wir bei 8Mbit und 8Mbit entsprechen 1 MB/Sekunde (8 Bit = 1 Byte).

Wenn Du jetzt irgend etwas aufmachst, was z.B. 60MB groß ist und vorher komplett heruntergeladen werden muss, musst Du halt "1 Minute" warten, bis der Download fertig ist und ggf. braucht es dann noch ein bisschen um diesen Inhalt auf dem Endgerät zu verarbeiten (öffnen).

Ist mit via "mobile" sicherlich nochmal anders, aber wenn man das mal ganz stumpf aufdröselt: Allein der Aufruf der DSM-Website fordert hier am Desktop schon knapp 6MB an Download (bei knapp 70 Dateien). Für Dich heisst es hier schon: +6 Sekunden Wartezeit. SurveillanceStation am Desktop öffnen nochmal 13MB (knapp 300 Dateien). Nochmal + 13 Sekunden Wartezeit. Diese Zahlen sind jetzt allerdings auch nur anhand der "Größe" der zu übermittelnden Daten der Website entstanden. Faktisch dauert das ganze nochmal dezent länger. "Dazu" kommen dann natürlich noch die eigentlich "gewünschten" Daten zur Übertragung (Video).

Der wesentliche Punkt ist hier sicherlich der Upload. Hättest Du die 100.000er Leitung (VDSL100), hättest Du "40"Mbit im Upload (statt nur 10), heisst, dass Du 4x schneller auf Deine Daten am Cam-Standort zugreifen könntest. Daher ja auch die Frage, wie sich das mit dem Zugriff auf die Syno im internen WLAN verhält, denn da sollte es - bei entsprechendem Empfang - auch etwas flotter gehen.

P.S.: Ich greife eigentlich immer nur lokal auf die SurveillanceStation zu, in Fällen von Remote-Zugriff sind entsprechenden Bandbreiten aber auch vorhanden und/oder es ist nicht zeitkritisch.
 

dergolix

New member
Danke für die gute und verständliche Beschreibung. Wenn ich mit dem Handy unterwegs bin dann kann ich es jetzt nachvollziehen, weshalb der Zugriff etwas dauert. Ich werde mal schauen ob bei unserem Festnetzanschluss eine 100.000 er Leitung möglich ist. Was ich allerdings komisch finde, dass ich diese Verzögerungen auch im heimischen WLAN habe. Ich habe die Verbindung vom Handy zu fritzbox Router gemessen und hatte eine Durchsatzquote von 370 Mbit/s. Das ist ja schon deutlich mehr an Datendurchsatz, aber wie gesagt, es dauert auch über WLAN genauso lange bis ich das Video sehen kann. Es ist zum verzweifeln :-(
 

blurrrr

Well-known member
es dauert auch über WLAN genauso lange bis ich das Video sehen kann
Ist schon mal eine Ansage, aber Du rufst die Videos ja - wenn ich das richtig verstanden habe - direkt von der Kamera bzw. der dort verbauten SD-Karte ab. Wie verhält sich das denn im WLAN über die Synology Surveillance-Station?
 

dergolix

New member
Wenn ich auf dem Handy (egal ob WLAN oder per LTE) direkt über die APP DS Cam auf die Kameras zugreife, geht das innerhalb von etwa 10 Sekunden bis ich die Videos sehe kann. Dann scheint das wirklich an der Hik Vision App bzw. an irgendwelchen Einstellungen in den Kameras zu liegen. Dann werde ich wohl zukünftig nur über die App DS Cam auf die Kameras bzw. die Aufnahmen zurückgreifen.
 

blurrrr

Well-known member
Dann kannst Du auch die Ports im Router zu den Cams und alles zu machen, lediglich der Zugriff auf die Syno muss dann entsprechend vorhanden sein, aber dafür kannst Du auf der Syno bei den Applikationen für die Surveillance-Station noch extra einen Port definieren (irgendwas im höheren Bereich), ggf. auch nur via VPN (verschlüsselter Tunnel), oder wie auch immer. Bei den Cams ist das Problem, dass man sich auch da immer um die Firmware kümmern muss und ein einigermaßen stolzer Anteil von "befallenen" Geräten sind gern IP-Cams (welche oftmals eigenständig beim Router Ports öffnen (UPnP), somit funktioniert es zwar einfach "automagisch", aber "auf dem Schirm" hat man es dann nicht und so sind die Einfallstore quasi schon geöffnet 🙃
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
968
Beiträge
14.035
Mitglieder
499
Neuestes Mitglied
John58
Oben