Zugriff auf Fritz!Box über Telekom Mobilfunk

jansieb

New member
Hallo liebe Gemeinde,

ich bin neu hier und habe ein Anliegen, welches ich nach Recherche auch hier keine Lösung gefunden habe.

Konkret habe ich einen Telekom Mobilfunk Unlimited Vertrag. Die Sim Karte steckt in einer B529s-23a. Hier diesem MobilfunkRouter steckt meine Fritz!Box7490 - mit Internet über LAN1. Jedoch möchte ich auch von extern darauf zugreifen.

Bisher habe ich durch die APN Einstellungen "internet.t-d1.de" eine öffentliche IP erhalten - jedenfalls hoffe ich das. Die IP hat sich auch nach der Veränderung der APN auch verändert.
Dann habe ich dort eine Portweiterleitung mit Port 443 für die Fritzbox geöffnet.

Der Fritzbox habe ich gesagt, dass sie Port 443 für den MyFritz Dienst benutzen soll.

Da ich extern aber nicht auf die Fritzbox zugreifen kann, habe ich mal geschaut, ob der Port tatsächlich offen ist. Ist er aber laut einschlägigen "Port-Prüfungsseiten" nicht..

Was habe ich falsch gemacht?

Liebe Grüße
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2022-10-28 um 21.10.35.png
    Bildschirmfoto 2022-10-28 um 21.10.35.png
    108,2 KB · Aufrufe: 12
  • Bildschirmfoto 2022-10-28 um 21.11.42.png
    Bildschirmfoto 2022-10-28 um 21.11.42.png
    64,1 KB · Aufrufe: 10
  • Bildschirmfoto 2022-10-28 um 21.13.20.png
    Bildschirmfoto 2022-10-28 um 21.13.20.png
    56,8 KB · Aufrufe: 13
Bist Du Dir wirklich sicher, dass Du öffentliche IP hast?! Da wäre ich beim Mobilfunk extrem vorsichtig.
Ich habe bei meinem Mobilfunkvertrag keine direkte IPv4-Adresse sondern werde mit NAT abgespeist.
 
@jansieb Davon ab, kann das auf dem ersten Screenshot nicht richtig sein, wenn Du mich fragst. Du leitest Anfragen von Port 443 an Port 1 weiter?! Ich meine kann man machen, aber bist Du sicher, dass die FritzBox auch auf Port 1 lauscht?!

Der zweite Screenshot sagt da nämlich was anderes... da steht nicht "1" sondern "443".
 
@jansieb Davon ab, kann das auf dem ersten Screenshot nicht richtig sein, wenn Du mich fragst. Du leitest Anfragen von Port 443 an Port 1 weiter?! Ich meine kann man machen, aber bist Du sicher, dass die FritzBox auch auf Port 1 lauscht?!

Der zweite Screenshot sagt da nämlich was anderes... da steht nicht "1" sondern "443".
Da lag (ein) Fehler... Der Port ist laut "Online Checker" nun offen, aber auf die Fritz-Seite komme ich trotzdem nicht! :(
 
Ja, das gibt in der Regel eine öffentliche IPv4, selbst wenn man den Router im Ausland aufbaut. Den APN nutze ich in der Fritzbox 6820 LTE seit Jahren und bekomme immer eine.
Zugriff von außen auf die Fritzbox? Du meinst über VPN? Das VPN der Fritzbox benötigt dann aber auch Port 500 und 4500.
Die bessere Lösung wäre in jedem Fall eine LTE-Fritzbox, nur ein Stromverbraucher und kein Router hinter einem Router.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, das gibt in der Regel eine öffentliche IPv4, selbst wenn man den Router im Ausland aufbaut. Den APN nutze ich in der Fritzbox 6820 LTE seit Jahren und bekomme immer eine.
Zugriff von außen auf die Fritzbox? Du meinst über VPN? Das VPN der Fritzbox benötigt dann aber auch Port 500 und 4500.
Die bessere Lösung wäre in jedem Fall eine LTE-Fritzbox, nur ein Stromverbraucher und kein Router hinter einem Router.
Danke für die Antwort!

Ich wollte eigentlich erstmal hauptsächlich auf die „normale“ Oberfläche drauf…!
 
Moinsen,
Hintergrund (neben Stromverbrauch) ist: bei zwei kaskadierten Routern wird es immer etwas schwierig zu Beginn, um auf den 2. Router zuzugreifen (und das LAN dahinter).
:)
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
4.702
Beiträge
47.957
Mitglieder
4.347
Neuestes Mitglied
Reekoh
Zurück
Oben