Windows -> RDP -> Linux

rednag

Well-known member
Hallo Leute,

ich brauche hier mal euer Schwarmwissen.
Von Windows via RDP auf ein Linux zuzugreifen scheint 2021 immer noch eine Wissenschaft zu sein.
Kurzum, ich bekomme das irgendwie nur "halb" hin.
Getestet mit ZorinOS 16 Core und Ubuntu 21.04
Das verhalten ist bei beiden Distributionen gleich.
Folgende Schritte sind in der VM gemacht worden:

sudo apt install xrdp
sudo adduser xrdp ssl-cert
sudo systemctl restart xrdp
sudo ufw allow 3389

Soweit so gut.
Der erste Screenshot zeigt die VNC-Console von Proxmox:

ubuntu1.JPG

Und der zweite Screenshot die Darstellung via RDP:

ubuntu2.JPG

Warum zum Geier werden da keine Desktopicons dargestellt?
Ja, ich kann links oben auf "Aktivitäten" klicken, aber so richtig scheint das nicht zu sein.
Hat jemand von euch so was ähnliches am laufen und kann Ideen oder Ratschläge beisteuern?
 

rednag

Well-known member
Weiß jetzt nicht genau was ich damit nachinstalliert habe.
Vorher musste ich mein Userpasswort 2x eintippen. Jetzt nur noch einmal, aber die Icons sind immer noch weg. :(
 

tiermutter

Well-known member
Ich bin ja nicht so sehr im Thema, habe mir aber zum Spielen (selten gemacht) ein Debian mit Gnome als VM aufm QNAP eingerichtet, hatte dort aber nie Desktopsymbole, egal ob ich mit VNC oder über den Browser (was glaube ich auch irgendwie VNC basierend ist?) zugegriffen habe.
Hilft sicherlich nicht weiter, aber diese Beobachtung habe ich auch machen können...
 

blurrrr

Well-known member
1632169480924.png

...ungefähr so? 😇

EDIT: Ganz vergessen...:

sed -i '4 i\export XDG_CURRENT_DESKTOP=ubuntu:GNOME' /etc/xrdp/startwm.sh
sed -i '4 i\export GNOME_SHELL_SESSION_MODE=ubuntu' /etc/xrdp/startwm.sh
sed -i '4 i\export DESKTOP_SESSION=ubuntu' /etc/xrdp/startwm.sh

Wobei "performant" dann auch wieder was anderes ist... vllt läuft es ja mit xfce o.ä. ein wenig besser ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mavalok2

Well-known member
RDP (Remote Desktop Protocol) ist ein proprietäres Netzwerkprotokoll von Microsoft. Microsoft auf Linux. Das sollte eigentlich schon alles erklären. :)

@rednag
Da Du Balken unten und rechts hast stimmt schon mal etwas mit der Auflösung / Skalierung nicht. Möglicherweise bist Du auch auf dem falschen Bildschirm oder Desktop.
 

duke-f

Member
Muss der Zugriff über RDP sein? Ich habe mir dazu X2Go installiert - nutze aber meine Ubuntu-VM aber auch nur für ganz besondere Situationen oder halt mal um wieder sagen zu können: Ja, ich habe auch ....
Für meine anderen Linux-VMs, die nur auf Sparflamme für kleine Hilfsdienste für SmartHome ind TV notwendig sind, nutze ich Debian und gehe praktisch ausschließlich über Konsole ran. Da hatte ich mich aber jetzt dann doch auch mal spaßeshalber an Spice gewagt und war doch auch etwas positiv überrascht. Müsste das direkt mal auch für die Ubuntu-VM versuchen.
@Mavalok2: Hatte da auch mal zum Testen die RX480 erfolgreich eingebunden ;)

EDIT: Spice geht, mit Icons.
Zwischenablage04.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

blurrrr

Well-known member
X2Go ist eine Terminalserver-Lösung (ähnlich LTSP und Co.)... Für den "normalen" Zugriff auf einen einzelnen Host könnte man ggf. auch NX von nomachine nutzen. Alternativ halt VNC, etc.
 

blurrrr

Well-known member
Das Remote-Desktop-"Protokoll" und keine Terminalserver-Lösung (nicht umsonst muss man auf einem Windows-Server noch die Terminalserver-Rolle hinzufügen, via RDP wird nur "zugegriffen" und es geht bei Terminalservern um mehrere gleichzeitige Zugriffe).
 

UdoAA

Active member
Interessant, habe es auch mal in einer Ubuntu-VM installiert.
Ist zwar nicht wirklich performant, aber immerhin mit Windows Bordmitteln zu realisieren.
 

blurrrr

Well-known member
Najo, normales VNC ist auch nicht so der Performance-Knaller... Das NX-Protokoll wurde dahingehend schon optimiert (ist allerdings für den grösseren Einsatz auch kostenpflicht), ebenso wie z.B. RealVNC. Terminalserver (Multi-User-Umgebung) ist dann wieder ein ganz anderes Ding.
 

rednag

Well-known member
Ja, so ähnlich wie auf dem Screenshot von @blurrrr hätte ich das gerne.
Mit den stinknormalen Desktop-Icons.

EDIT: Ganz vergessen...:

Und wo muß ich das reinkopieren?

Da Du Balken unten und rechts hast stimmt schon mal etwas mit der Auflösung / Skalierung nicht.

Musste das RDP-Fenster für den Screenshot verkleinern.

Muss der Zugriff über RDP sein?

Muß nicht unbedingt, aber ich will bei dem gewohnten bleiben.
Erstmal gucken wie das so überhaupt geht.
Anderweitig kann man das vermutlich noch immer gestalten.
 

blurrrr

Well-known member
Ist schon zig Jahre her, dass ich mir das angeschaut habe, ist aber eben genau auf solche Anwendungsfälle optimiert, von daher ist es ggf. einen Versuch wert. Damals war das jedenfalls wesentlich flotter als VNC.
 

Mavalok2

Well-known member
Arbeite (beruflich) noch recht viel mit VNC. Im mein Fall mit UltraVNC. Der Vorteil in meinem Fall ist hier, dass ich den PC steuern kann und der Benutzer gleichzeitig mitschauen kann. Klar gibt es da auch anderes, aber VNC hat einen Preisvorteil. An RDP kommt das Ganz von der Geschwindigkeit allerdings nicht wirklich hin. Aber zum Instruieren und Reparieren reicht es aus. Zum Arbeiten würde ich damit allerdings nicht glücklich werden, im Gegensatz zu RDP. Von Windows auf Windows ist selbst über das Internet kaum zu spüren, dass man nicht vor dem eigentlich PC sitzt. Von Linux nach Windows kann ich dies nicht mehr ganz behaupten. Ist immer noch gut, aber - dass muss ich jetzt wohl oder übel zugestehen - da Microsoft einen super Job gemacht. Mir wäre jetzt auch sonst nichts bekannt, was annähernd an RDP unter Windows heran käme - zumal gratis und schon bei Windows dabei.
 

duke-f

Member
Früher gab es mal für Windows doch auch die Remote-Hilfeanforderung, mit der man gemeinsam am Monitor was machen konnte. Hab' das nie mehr benutzt, aber gibt es das nicht mehr?

Da war da immer so die schöne Formulierung in der Hilfe: "Einen Freund um Hilfe bitten." - Schade, hab' keine Freunde....
 

UdoAA

Active member
In meiner Firma arbeit der IT-support noch immer damit (msra.exe). Tut, was es soll, kann aber sein, das das erstmal eingerichtet werden muß und ist möglicherweise nicht in den Home-Editionen von Windoof vorhanden.

Und für die ganz Harten gibt es noch die Reverse ssh-Tunnels...
 

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
937
Beiträge
13.660
Mitglieder
466
Neuestes Mitglied
wischi83
Oben