Wie ist so Euer Internet-Traffic...?

Barungar

Active member
Moin,

ich bin ja ein neugieriger Mensch und vorallem auch ein Datenhamster, so betreibe ich seit über 10 Jahren ein aktives Netzwerkmanagement für mein kleines, privates LAN. Das führt dazu, dass ich auch einen recht guten Einblick in die Entwicklung meines LANs habe. Als ich eben wieder mal mein Augenmerk auf meinen Internet-Traffic geworfen, kam mir der Gedanke mal zu hören, wie das bei Euch so aussieht. Und außerdem war ich extrem erstaunt, wie ich den August 2010 überhaupt so hinbekommen habe. :cool:

Mein Internet-Traffic ist sowohl kontinuierlich als auch sprunghaft angestiegen in den letzten 12 Jahren. Sprünge waren meist kombiniert mit, ich nenne es mal, Innovationen. Das können neue Dienste (im Internet), neue Server (bei mir) oder ein besserer Internet-Anschluss (bei mir) gewesen sein. Aktuell bin ich in einer Phase des kontinuierlichen, recht steilen Anstiegs.

Aktuell (Jahr 2022) liegt mein durchschnittlicher Internet-Traffix bei 10 TB pro Monat, den laufenden April werde ich wohl mit knapp unter 15 TB abschließen.

Traffic0422.png

  • Wie ist bei Euch so der Internet-Traffic pro Monat?
  • In der letzten Zeit?
  • Oder habt Ihr vielleicht auch Langzeitdaten?
 

tiermutter

Well-known member
Langzeitdaten habe ich nicht... Auf die aktuelle Betriebszeit meiner Sense von 15 Tagen kommen aktuell 30GB down und 100GB up. Also nicht ansatzweise in deine Richtung :D
Der "hohe" Upload kommt hauptsächlich von der externen Datensicherung, da sind in letzter Zeit einige Videos übertragen worden, sonst wäre das auch deutlich weniger.
 

Barungar

Active member
Auf die aktuelle Betriebszeit meiner Sense von 15 Tagen kommen aktuell 30GB down und 100GB up
Okay... das ist eher übersichtlich. :D Und enstpricht bei mir einem Viertel eines Tages (~6 Stunden). :D Oder historisch betrachtet, wäre das mein durchschnittliches Internet-Nutzungsverhalten aus dem Jahr 2015. Damals (2015) noch mit 100 MBit/s down und 50 MBit/s up.

Zwischen 1,1 und 1,5 TB pro Monat
Das ist schon ganz ordentlich...

Nach zwei Antworten scheint es mir, dass ich nicht nur bei meinen LAN-Geschindigkeiten sondern auch in meinem Traffic eher unüblich bin. Das ist sehr interessant, da ich mein Nutzungsverhalten eigentlich für "normal" halte.
 

tiermutter

Well-known member
Was geht da denn drüber?
Also hier eigentlich nichts Besonderes... Normales Surfen und Backup halt.
 

tiermutter

Well-known member
Wenn ich mal so zurückdenke für "Langzeitdaten" erinnere ich mich, dass ich so um die 2012 als ich nur LTE hatte mit 15GB/mon. grenzwertig ausgekommen bin. Viel hat sich hier also nicht getan.
 

blurrrr

Well-known member
Privat liegt das hier bei 250-500GB/Monat (mal mehr, mal weniger), was aber primär an Youtube liegen dürfte (+ab und zu mal ein paar ISO-Files). Anderorts sind es knapp 20TB/Monat (auch hier mal mehr, mal weniger), wobei es da demnächst sicherlich noch ein bisschen mehr wird.
 
1651320614856.png
Bei mir dürfte das Meiste durch Sonarr kommen. Ich bin bekennender Serienjunkie und auf Prime Video und Netflix ist das Wenigste was ich schaue. Leider gibt es in Deutschland HBO Max und FX nicht - ich warte ja immer noch auf den Streaminganbieter der alles gebündelt für 50€ im Monat anbietet....

Dazu kommen zwei Teenager die auch nicht zimperlich sind mit der Internet-Nutzung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Barungar

Active member
Du glaubst es nicht... das ist Excel. :D Die Rohdaten als CSV in Excel importiert, dann eine 2D Linie inkl. Trendkurve.


Was geht da denn drüber?
Also hier eigentlich nichts Besonderes... Normales Surfen und Backup halt.
Hm, ein bisschen Serien (Netflix, Amazon Video, Disney +, Sky... was man halt so hat). Das übliche YouTube, ein bisschen Surfen und so. Ich habe auch sehr viel Upload. Es ist also nicht so, dass die kompletten knapp 15 TB im April Download wären. Es sind ungefähr 7 TB Upload und 8 TB Download.

Die 7 TB Upload kommen zustand durch das Backup von meinem NAS ins die Cloud. Ich habe eine Langzeitsicherung bei Amazon Glacier ("Gletscher", das ist eine spezielle Backup-/Archiv-Cloud), dann bei Google Drive und bei Microsoft OneDrive. Bei Microsoft habe ich aktuell 6 TB Daten liegen. Ein Cloud-Anbieter ist mir zu unsicher, daher habe ich die ganz wichtigen Daten bei drei Cloud-Anbietern, die mittel wichtigen Daten bei zwei Cloud-Anbietern und die normal wichtigen bei einem Cloud-Anbieter jeweils neben dem NAS.
Mein ganz wichtigstes Volume synce ich alle 15 Minuten gegen die Cloud. Die mittel wichtigen Volumes alle 6 Stunden und die normal wichitgen einmal in der Nacht.

Eigentlich ist mein Nutzungsprofil optimal für eine synchrone Leitung... aber 1 GBit/s up und down gibt es so selten für vernünftiges Geld. Und eine "echte 1 G Standleistung", auch wenn ich sie gut brauchen könnte, ist mir zu teuer.


Da ist @Barungar eher ein Ausnahmefall (nix für Ungut)...
:)
Ich bin was?! Ein Ausnahmefall? Hallo? Ich bin ein ganz normaler Nutzer. :ROFLMAO: Der, wie die Werbung immer empfiehlt seine Daten in der Cloud hat und brav Streaming-Dienste nutzt.


Aber im Ernst: für das durchschnittliche "Heimnetz" sind deine Werte wirklich Sprengstoff für jede Statistik... ;)
Hm, ich bin auch erstaunt, wie wenig die Leute Ihr Internet nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stationary

Active member
9C2C4884-67EC-4F76-B24B-84BA221EC197.jpeg
etwas Zeitung lesen, Backups zwischen den beiden NAS und das Kind spielt online Minecraft, Fortnite, etc. Also eine normale Nutzung, kein Datenverkehr wie in einem Datenzentrum.
 

Mavalok2

Active member
Ein Cloud-Anbieter ist mir zu unsicher, daher habe ich die ganz wichtigen Daten bei drei Cloud-Anbietern
Richtig, damit alle was zum Analysieren haben, Gleichberechtigung muss sein. Und bei einem Datenschutzvorfall ist die Trefferchance auch gleich 3 mal größer. ;) Natürlich ist mir klar, dass Du Deine Daten verschlüsselt hast, aber nur dann geht mir meine Pointe flöten. :)

Es sind ungefähr 7 TB Upload und 8 TB Download.
8 TB Download. 😲 8K Auflösung, mindestens und der tägliche Familienfilmeabend sieht dann vermutlich so aus, dass jeder sein eigenes Programm auf seinem 8K Gerät sieht. :unsure: Bei jedem anderen hätte ich gesagt, da läuft noch was im Hintergrund, was Du nicht weißt und schon gar nicht haben willst. Oder gehörst Du zu den Minern?

Bei mir sind es so zwischen 100 und 150 GB im Monat. Ich muss gelegentlich auch noch Arbeiten und kann nicht nur Fern sehen. :)
 

Barungar

Active member
@Mavalok2 Natürlich nur verschlüsselt. Ich lade doch keine Datei in Klartext in die Cloud?! Ne, ne. Alle automatischen Syncs auf dem Smartphone und so was abgeschaltet. Das hätten die gerne, ein Foto einfach so in die Google Cloud.

Die Daten werden vor dem Upload AES256 verschlüsselt, da wird nicht einmal der Filename mitgegeben, der verrät auch schon zu viel.
 

Jagnix

Member
Bin gerade C2 von Synology am testen (Upload) . Eigentlich sind die Daten "Vormonat" normal bei mir.
 

Anhänge

  • 1.png
    1.png
    541 KB · Aufrufe: 5

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
565
Beiträge
8.272
Mitglieder
193
Neuestes Mitglied
cekap
Oben