Welche Zigbee Integration für Sonoff USB 3.0???

sphere577

Member
Hallo Leute,
ich habe gestern meinen Sonoff USB 3.0 Stick bekommen.
Und muss sagen mir brummt grad richtig der Kopf... NAch dem ich festgestellt hab, dass Hyper-V keine Hardware durch reichen will musste ich die VM erst auf Virtual Box migrieren.
Nachdem ich dann nach Stunden, endlich eine Lauffähige VB Konfiguration für meine VM gefunden habe, war der Stick nicht zu sehen. Nach ein Änderungen an der Config und ein paar mal rein und raus mit dem Stick, tauchte er Plötzlich auf. Nach nem Neustart war er wieder weg :-(
Nunja... genug gejammert... momentan ist er grad da ;) :D

Jetzt beschäftigt mich, wie ich den vernünftig integriere. Im Vorfeld wurde mir gesagt, ich müsste mich zwischen ZHA und MQTT entscheiden...
Als ich den Stick noch nicht gesehen hab, hab ich mich erfolglos durch ein Tutorial geschlagen, wie ich MQTT installiert bekomme... Mit der Folge, dass ich nun jede Menge Add-ins wahrscheinlich unnötig installiert habe.
Als er Stick dann doch mal aufgetaucht ist, tauchte unter Integrationen wie von Geisterhand "Sonoff Zigbee 3.0 USB Dongle Plus - Sonoff" auf. ...und siehe da. Nach 3 Klicks durch die Konfiguration und erstellen eines neuen Netzwerkes, konnte ich meinen Smart-Plug pairen.
An und aus funktionieren nun auch! Allerdings bekomme ich den Stromverbrauch / Leistung Aufnahme nicht angezeigt. Das wäre mir schon wichtig.

Lange Rede kurze Frage(n):
Ist das ZHA oder MQTT jetzt für mich überflüssig? ist eins der beiden besser, wenn ja, welches nehme ich.
Muss ich mich für eine Integration entscheiden oder laufen die auch parallel.
Wie schon erwähnt bin ich erst ein paar Tage in dem Thema Homeassistant und Zigbee unterwegs.
Vielleicht kann mir mal jemand für doofe die unterschiede und / oder die technischen Hintergründe näher bringen!?
Als ITler bin ich ja schon Technik Affin... aber hier stehe ich grad auf dem Schlauch :-(

Danke!
 
Damit Du schon mal ein "bisschen" Info bekommst:
Muss ich mich für eine Integration entscheiden oder laufen die auch parallel.
Kannst Du - soweit ich weiss (und ich hab keine Ahnung) - eigentlich alles laufen lassen. Die Integrationen sind auch nur Schnittstellen zwischen den verschiedenen Dingen, mitunter brauchst Du - je nach Hardware - sowieso diverses.

An und aus funktionieren nun auch! Allerdings bekomme ich den Stromverbrauch / Leistung Aufnahme nicht angezeigt. Das wäre mir schon wichtig.
Da könntest Du mal in den Entwickler-Tools schauen, was Dir die entsprechende Entität überhaupt an Stati/Attributen liefert. Sehr schön sieht man sowas übrigens an der Wetter-Entität (https://developers.home-assistant.io/docs/core/entity/weather/).

Ist das ZHA oder MQTT jetzt für mich überflüssig?
ZHA wirst Du wohl brauchen, wenn Du Zigbee einsetzt, was den Rest angeht... keine Ahnung, mal besser auf die Leute mit Plan warten 😅
 
Es gibt grundsätzlich drei Möglichkeiten, um Home Assistant ZigBee beizubringen.
1. deCONZ, für Dich uninteressant, da es nur mit dem ConBee Stick oder der Platine für den Pi läuft. Dafür braucht man ein Add-On und eine Integration (das sind total unterschiedliche Dinge!).
2. ZHA, das ist direkt in Home Assistant eingebaut, man braucht also weder Add-On noch Integration.
3. ZigBee2MQTT, dazu benötigt man das Add-On dafür und auch ein MQTT-Add-On z.B. Mosquitto.

Man kann deCONZ oder ZigBee2MQTT aber auch auf komplett anderen Rechnern laufen lassen und dort die ZigBee Sticks anstecken. Das mache ich hier so, weil mein Home Assistant Rechner keine gute Position im Haus hat, der Pi mit deCONZ aber schon.

ZigBee2MQTT hat den Vorteil, das neue Geräte immer mit als erstes eingebaut werden, ZHA ist da leider meistens das Schlusslicht. Bei schon länger am Markt befindlichen Geräten ist das aber egal.
 
Zuletzt bearbeitet:
ZHA läuft einwandfrei und ist am besten "integriert", da es Teil von HA ist. Ohne irgendwas extra zu installieren.

Hat das, was HA dir da direkt eingerichtet hat ein rotes Z als Logo?
Ich weiß jetzt nicht, ob es für den Sonoff Stick was eigenes gibt...
Wenn rotes Z, dann haste ZHA schon eingerichtet.

Welchen Plug hast du denn? Bestimmt einen von denen, die ich in dem anderen Thread empfohlen habe 😅
 
Ich hab diesen Plug. Den hatte ich schon bestellt, vor deiner Empfehlung ;) https://www.amazon.de/gp/product/B087M8LF63/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

Danke schon mal für die reichlichen Antworten! :)
@blurrrr Ja, hatte schon in die Entwickler Tool geguckt. Das einzige was er liefert ist Device Temp. Beim Rest steht "0". Hat aber Sensoren für Watt und Voll und aggregierte Leitung.

Hmmmm... also brauche ich MQTT nur wenn ich Geräte hab, die so nicht unterstützt werden?
Oder kanns auch sein, dass der Plug durch ZHA zwar unterstützt wird, aber nicht komplett???

@IvoryBalboa90 Ja, da ist eine dickes rotes Z drauf
Screenshot 2022-12-02 201623.png
 
also brauche ich MQTT nur wenn ich Geräte hab,
die über MQTT kommunizieren. Oder z.B. ein Add-On wie ZigBee2MQTT, das eben auf der einen Seite ZigBee spricht und auf der anderen MQTT.

ZHA spricht auf der einen Seite ZigBee und auf der anderen ist es direkt in Home Assistant drin.
Dazu brauchst Du definitiv kein MQTT Add-On.
 
Yep, das ist ZHA.
Und der Aqara Plug unterstützt unter ZHA die Strommessung.
Guck mal rein in die Entitäten. Da sind 10 Stück für den Plug, da ist ein Sensor für Watt und einer für kWh dabei.
 
die über MQTT kommunizieren. Oder z.B. ein Add-On wie ZigBee2MQTT, das eben auf der einen Seite ZigBee spricht und auf der anderen MQTT.
Kann man dann mqtt als eigenen Standard bzw. Sprache oder Protokoll verstehen?
Sorry wenn die Frage vielleicht doof ist. Mir fehlen echt noch viel Basis bei der home Automation :(

@IvoryBalboa90
Ja die Sensoren sehe ich ja auch. Die zeigen halt nur immer genau 0 an. Hab jetzt nur Nen 30Watt Led Strahler dran. Aber so unempfindlich sollte das ganze ja nicht sein, oder?
 
Kann man dann mqtt als eigenen Standard bzw. Sprache oder Protokoll verstehen?
MQTT ist ein Protokoll mit dem sich Geräte „unterhalten“ können und existiert seit 1999.
Das wird an ziemlich vielen Stellen eingesetzt. ZigBee2MQTT hat ja auch nicht primär etwas mit Home Assistant zu tun, sondern kann überall benutzt werden.
 
Ja, hab jetzt auch mal ein bisschen in der Wikipedia gelesen. Skada ist mir das noch ein Begriff.
Aber was mir noch nicht ganz klar wird, ist der Unterschied zwischen Zigbee (auch ein Protokoll / Funkstandard) und MQTT.
Zigbee ist ja auch ein Protokoll mit dem Sich HA Geräte unterhalten können.
Ist das so wie bei TCP und IP. Also Layer 2 und Layer 3 in der Kommunikation?

Wenn ich das jetzt richtig verstehe, Wenn sich die Geräte per MQTT unterhalten, dann tuen sie das ja so oder so. Ist dann ZHA nur eine andere Integration um mit den Geräte per MQTT zu reden, oder können die Zibee Geräte noch andere, Alternative Sprachen, mit denen sie dann reden, wenn ZHA zum Einsatz kommt.
 
Zigbee ist ja auch ein Protokoll mit dem Sich HA Geräte unterhalten können.
Nein, das ist ein Protokoll im 2,4GHz Funkbereich und hat mit HA nicht das geringste zu tun.

Ist dann ZHA nur eine andere Integration um mit den Geräte per MQTT zu reden
ZHA hat mit MQTT nicht das geringste zu tun. ZHA ist eine ZigBee Integration in HA.

Die ZigBee Geräte sprechen alle nur mit dem ZigBee Stick und ZHA (oder eben ZigBee2MQTT oder deCONZ) betreiben diesen ZigBee Stick und sorgen dafür, das irgend ein Gerät dahinter vernünftige Daten bekommt.
Die ZigBee Geräte wissen nichts von dem was hinter dem Stick passiert, die kennen nur sich.
 
Hmmm... den Unterschied zwischen der Integration und dem Protokoll ist mir soweit im Grundsatz schon klar.
Ich verstehe halt nur einfach nicht, an welcher Stelle hier MQTT ins Spiel kommt, wenn ich Zigbee Geräte mit HA (oder was auch immer) betreiben möchte

In meinem Jugendlichen Leichtsinn sieht das ja so aus:
HA <-(?)-> Integration (ZHA, etc) <-(MQTT???)-> Zigbee Hardware <-(Zigbee)-> Zigbee Endgerät(e)
An welche Stelle kommt hier das Protokoll MQTT ins Spiel?

Als Informatiker sind mir Protokolle und deren Layer schon ein Begriff. Deswegen würde ich einfach nur gerne verstehen, wer, wo, mit wem, in welcher Sprache kommuniziert.
 
an welcher Stelle hier MQTT ins Spiel kommt, wenn ich Zigbee Geräte mit HA
Wenn Du ZHA benutzt, hast Du mit MQTT nichts am Hut! Da ist das nirgendwo dazwischen.
ZHA ist so:
ZigBee Endgerät -> ZigBee -> ZigBee Router (Stick) -> ZHA (Software und Integration) -> HA

ZigBee2MQTT ist so:
… (Stick) -> ZigBee2MQTT (Add-On) -> MQTT (Protokoll) -> MQTT Broker (Add-On) -> MQTT Integration -> HA

deCONZ ist so:
… (Stick) -> deCONZ (Add-On) -> deCONZ (Protokoll) -> deCONZ (Integration) -> HA
 
Ahhhh Danke :)

Wo genau liegt denn dann der Vorteil vom MQTT, bzw. woraus ergibt sich die breitere Unterstützung bei den Geräten?
 
Wo genau liegt denn dann der Vorteil vom MQTT
Keine Ahnung! Ich nutze MQTT nur für Tasmota geflashte WLAN Geräte (Steckdosen und Lampen), nicht für ZigBee.
ZigBee2MQTT hat ja auch nichts mit HA direkt zu tun, das ist ein allgemein funktionsfähiges ZigBee/MQTT Gateway. Damit kann man ZigBee an alles anbinden, was MQTT spricht.

bzw. woraus ergibt sich die breitere Unterstützung bei den Geräten?
Das liegt einfach daran, daß die Entwickler bei ZigBee2MQTT ziemlich schnell die Unterstützung für neue Geräte einbauen. Bei ZHA sind sie halt sehr langsam. Das hat aber nicht die Bohne mit MQTT zu tun!
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
4.193
Beiträge
43.817
Mitglieder
3.779
Neuestes Mitglied
Oldtimer
Zurück
Oben