Victron auf Raspberry auf Homeassistant Anzeigen

Achim2902

Member
Hallo ich versuche verzweifelt meine Victron Geräte im Homeassistant anzuzeigen. Habe schon einige toturial Videos auf YouTube du h und auch versucht aber es geht nicht. Habe Home Assistent auf meinem QNAP als Docker installiert. Kann mir jemand bitte helfen ?
 
Hi, also was es wohl gibt, ist jenes hier: "Victron GX modbusTCP integration" (via HACS), die Frage ist nur, ob das bei Dir auch "Victron GX" ist? Hab davon mal so gar keine Ahnung 😅
 
Hast du den die Integration installiert?
Ich vermute mal eher nicht.
Nehme an weil du eine Docker Installation hast, wirst du auch HACS nicht installiert haben.
 
Gut aufgepasst @Barry Ricoh, hab ich völlig übersehen 😅 Dann als VM auf der QNAP installieren - sofern möglich - und dann mit der Integration durchstarten (sofern das "GX" passt) 😁
 
Ja wenn er eine X86 Qnap hat, kann man ein HA Image in die VM importiern, das ist deutlich besser als die Dockerlösung.
Habe auch schon beides probiert.
 
Hallo danke für die schnellen Antworten. Ich habe einen Qnap TS-453 mit einem Intel Celeron J4125 CPU 4 Kerne. Wie ist das mit der VM. Wie funktioniert das?
Auf dem Raspberry läuft das neuste Victron Large Image und der Modbus für TCP Geräte ist aktiviert
 
Najo, ich vermute einfach mal: Virtualisierungslösung (Virtualization Station?) auf der QNAP installieren, OVA-Image von HAOS herunterladen, importieren, starten, fertig. Dann HACS installieren, danach die entsprechende Integration (via HACS) und dann mal schauen, wie weit Du kommst :)
 
Ja genau so funktioniert das.
Aber was ist ein "Victron Large" Image.
Modbus Integration ist ja bei HA standartmäßig dabei.
 
Korrigiert michvwenn ich falsch liege,
Das Victron img auf dem RPi ist doch nichts anderes als eine Grafisches Interface das die Werte von der Solaranlage anzeigt, die läuft auch ohne das der RPi an ist.
Genau dieses Abbildung machst du dann mit der Integration unter HA, dann könntest du HA auch auf den RPi packen. Außer der RPi wird für den Betrieb der Anlage benötigt.
 
Danke mal für die Info. Das Victron ING auf einem rsp ist wie das Orginal gerät von Victron. Da kannst dann den MPPT und Smart Shunt über v.direkt anschließen und auswerten. Sonst geht das nur per Bluetooth um auf die Geräte zu kommen. Außer es geht auch anders zum auslesen ohne das Image wenn du sagst direkt? Habe schon drüber nachgedacht eine VM zu installieren oder die andere Losung wäre es auch auf einen Rsp zu installieren. Der Server läuft halt bei mir sowieso immer. Aber nachher ist er zu stark belastet und pustet rum?! Über den HA wäre es mir natürlich am liebsten alles anzulegen und zu Visualisieren. Sieht man da dann auch den Tagesertrag und Ladekurven und so?
 
Diese Frage kann ich nicht beantworten, wie erwähnt ich selbst habe keine Solaranlage, das müsstest du testen.
Wenn die Integration die Informationen abgreifen kann sollten diese auch dargestellt werden.
 
Okay ja das wäre ja sehr interessant. Ist ja über einen serial usb Adapter an der Rsp dran. Dann müsste es ja Jauch theoretisch eine Möglichkeit geben die Daten im HA abzugreifen. Die Frage ist nur wie ich so Geräte aufrufe die nicht automatisch erkannt werden 🤔
 
Hallo,
Es gibt doch ein Projekt, dass man die victron mppt laderegler mittels WLAN direkt in mqtt einbinden kann. Selbe Hardware wie ahoydtu.
Ich habe gerade 2x mit 75/15 bestellt. Habe die nötige Hardware auch bei mir rum liegen. Ich werde das nächste Woche testen. Da ist das zwar alles noch net in Betrieb, ab er Ich werde einen mppt laderegler mal in mqtt und home assistant einbinden.

https://github.com/KinDR007/VictronMPPT-ESPHOME
 
Hallo,

bezug nehmen auf den link ein Post weiter oben.

"You can install this component with ESPHome external components feature like this:"

Ich werde das die Tage angehen und Victrom 75/15 MPPT Laderegler in mein home Assistant einbinden.. Wenn das jemand schon gemacht hat, wäre ich für Tipps und Hilfe dankbar.

Ich habe alles von github auf meinen PC gezogen. Es gibt yaml Files, die ich direkt in ESP8266 oder ESP32 rein kloppen kann. Reicht das ?
Gibt im internet auch Anleitungen Victron 75/15 mit MQTT. also ohne ESPHome. Weil ich noch keine Ahunung habe verwirrt mich da noch vieles.
 
Moin...

das interessiert mich jetzt hier auch. Bin absolut neu beim HomeAssistant. Möchte aber meine kleine Solaranlage 100/20 gerne einbinden. Habe überhaupt keinen Plan, was MQTT und MODBUS sind... aber egal.
Ich folge und probiere mit.

LG Tom
 
Oh Backe...

Schon klar, beides Kommunikationsprotokolle. Werden auch beide im HomeAssistant unterstützt. Modbus TCP oder MQTT über Mosquito... Was davon älter, neuer oder besser ist... keine Ahnung. Sind halt verschieden.

Und was da exakt passiert weiß ich auch nicht. Will die Welt auch nicht neu erfinden. Sicherlich gibt es auch noch andere Protokolle. Funktionen ähnlich und doch anders. Vermutlich unterschiedlich wie Windows und Apple, Android und IOS, Straßen und Schienen.

Ähnlich/gleiche Ziele auf verschiedene Wegen.

Einrichtung und Bedienung unterschiedlich.

Ich denke das genügt für meine Verhältnisse.

LG Tom
 
Ich habe auch erst mit home assistant angefangen. Ich hab alles nach anleitungen im internet gemacht. Mit der zeit kommt dann das wissen dazu. Weil ich gleichzeitig neue hardware (esp8266) eingebunden habe, war das ein kampf an mehreren fronten. Ich mach das gerne, ich hetze auch net. Das wird mit der zeit. Jede woche wächst das wissen.
Die standard datenbank auf maria db umstellen und samba backup installieren. Wenns geht mit sicherung auf einer externen festplatte. Dass man leicht zurück zu einem laufenden system kann. Bei mir läuft es aber gut, ich hatte mal probleme mit node red addon. Das hat mir gesamt home assistant terminiert. Da sollte man vorsichtig sein, wenn man wie ich null ahnung hat.
 
Habs geschafft, den Victron MPPT 100/20 in mein HomeAssistant zu integrieren. Ob das nun Modbus, MQTT oder was auch immer ist, weiß ich trotzdem noch nicht. Ist mir auch egal. Irgendwas stand da von uart?!?

Aber wie du schon sagst, da gibts super Anleitungen im Netz die dabei helfen.

Hab einen ESP8266 mit 'nem yaml aus GitHub editiert. Funktioniert erstmal so wie es soll. 23 Entitäten.

Alles zu verstehen wäre ein Traum aber dafür geht mir die Technik, oder besser deren Neuerungen zu schnell. Habe auch nicht die Zeit, mich in alles zu belernen. Soll irgendwie auch kleines, zeitoptimiertes Hobby bleiben.

Für meinen Anspruch genügt mir zunächst die Funktionalität. Wenn's irgendwo klemmt, muss ich weiterforschen.

Weiß nicht ob ich hier links oder Videos teilen darf und ob es überhaupt jemanden interessiert. Aber das findet jeder auch selber wenn man nach HomeAssistant ESP und Victron MPPT googelt.

Wenn's dennoch gewünscht ist, kann ich gerne verlinken.

Vielen Dank nochmal...

LG Tom
 

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
4.240
Beiträge
44.131
Mitglieder
3.840
Neuestes Mitglied
karflyer
Zurück
Oben