unknown header type 7f

duke-f

Member
Kurz gefragt: Sagt das jemand etwas im Zusammenhang mit dem Durchschleifen einer PCIe-Grafikkarte zu einer virtuellen Maschine?
 

rednag

Well-known member
Läuft die VM auf der QNAP und ist die Karte auch in der QNAP verbaut?
Kommt die Medlungen von QTS? Jung, Details. :)
 

Mavalok2

Well-known member
Die Details kann man in einem anderen Forum nachlesen:
:)

Zum Problem selbst kann ich leider nichts beitragen. Weder ist mir die Fehlermeldung geläufig noch habe ich eine GraKa für VMs.
 

duke-f

Member
Läuft die VM auf der QNAP und ist die Karte auch in der QNAP verbaut?
Gegenfrage: Bin ich hier im QNAP-Unterforum? 😏
Auf alle Fragen: Ja.
Ich habe diesmal bewusst nur kurz gefragt - sonst neige ich gerne zu langen Erklärungen.

Die letzten Tage habe ich mich dusselig danach gesucht und auch ein Ticket bei QNAP dazu geöffnet. Es ist mir jetzt jüngst zweimal passiert, dass meine VM abschmiert in dieser Form. Ihr ist die PCIe-Grafikkarte zugewiesen. Die reagiert auf Ping, ich komme aber nicht mehr ran. Beende ich sie, startet sie nicht mehr, bis ich die GraKa aushänge. Und lspci -vnn bringt dann zu dieser Karte eben diese Meldung, über virsh die VM zu starten versucht bringt eine ähnliche Meldung:

error: Failed to start domain xxxxxxxxx
error: internal error: Unknown PCI header type '127'

Klar, 127 = 7f, aber dann ist bei mir Schluss. Ich vermute (oder eher: hoffe) den Fehler ja in einem der letzten FE-Updates. Daher habe ich keine große Hoffnung hier eine Lösung genannt zu bekommen, eher eine Bestätigung.
 

rednag

Well-known member
Die Details kann man in einem anderen Forum nachlesen:

Es will aber nicht jeder irgendwie quer lesen.

Ich habe diesmal bewusst nur kurz gefragt - sonst neige ich gerne zu langen Erklärungen.

Ist ja prinzipiell nicht verkehrt, aber aus dem Einzeiler kann man halt nicht wirklich viel rauslesen.
Direkte Lösung habe ich nicht, meine aber bereis darüber gelesen zu haben, daß VMs mit integrierten Grafikkarten immer wieder Probleme bereiten.
Zumindest bis man die VM manuell abschießt und dann wieder startet. Scheint ein Problem mit QTS allgemein zu geben. Evtl. hat @tiermutter hier noch eine Idee.
 

duke-f

Member
Zumindest bis man die VM manuell abschießt und dann wieder startet.
Das habe ich schon gemacht, wie ich schrieb. Und ich habe die Karte seit 4 oder 5 Jahren und hab schon einiges damit erlebt. Das ist jetzt neu: Die laufende VM ist nicht mehr erreichbar, offensichtlich wegen Probleme der GraKa auf QTS-Ebene. Im Nachhinein habe ich such so einige Ideen, was ich hätte vorher notierten sollen.
Leider genügt es hier weder die VM abzuschießen noch QKVM. Die PCIe-Karte trennen unter QTS geht, leider wird sie aber beim rescan danach nicht wieder gefunden.
Leider habe ich auf dieser Win20-VM auch noch nicht eingerichtet, um über Netz auf die Powershell zugreifen zu können. Hätte wohl nichts geholfen, aber wäre interessant gewesen, ob das noch geht. Ping ging ja noch.

Ich suche halt einen Weg einer Lösung ohne das NAS komplett neu starten zu müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

duke-f

Member
Es ist eine RX480, also durchaus in dieser Liste. Ich muss mir die Beiträge mal ansehen.
„Einfach mal eine andere Grafikkarte testen“ - Nö, die liegen hier nicht so herum.
 

duke-f

Member
Ok, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, wären die Links schon genau meine Lösung. Fraglich halt nur, ob sich das bei dem „Spar“Linux auf dem NAS überhaupt realisieren lässt. So weiß ich nicht, ob sich die geforderten Module im Kernel aktivieren lassen. Muss da mal etwas forschen. Danke aber @blurrrr für den Link.
 

duke-f

Member
Hab's jetzt einfach mal runtergeladen - und lässt sich natürlich prompt nicht so einfach gleich auf dem QNAP installieren. Da müsste schon doch noch jemand Hand anlegen, der etwas davon versteht...
 

rednag

Well-known member
Sorry, da kann ich nichts mehr dazu beitragen.
Problem wird hier auch das abgespeckte und bis zur Unkenntlichkeit verdongelte QTS sein.
QNAP intepretiert RFCs und Implementierungen auch sehr kreativ.
 

duke-f

Member
Ich gebe die Hoffnung nicht auf. Hab' dem Support mal den Link gezeigt, vielleicht wird man auf eine Idee gebracht für die Zukunft - wenn ich halt nur nicht der einzige wäre mit dem Problem....
 

Mavalok2

Well-known member
So irgendwie kapiere ich immer noch nicht wozu einen GraKa in einer VM gut sein soll. Per Remote-Desktop wird die doch gar nicht benötigt. Zum Gamen sind die meisten NAS ohnehin zu schwach, GraKa hin oder her.
 

duke-f

Member
Gaming ist eh nicht meine Welt. Vergessen wir mal mein ursprüngliches Ziel: Mit der GraKa die CPU bei Bild- und Videobearbeitungen zu unterstützen. Aber es ist halt einfach doch nochmal was anderes am Monitor "direkt" an der VM zu sitzen als über RDP - zumal da nicht immer alle Funktionen wirklich unterstütz werden. Und dann auch den TV für die VM nutzen ist auch nicht schlecht. Bei mir ist die Konstellation vielleicht nicht typisch:
1. Uralt-Notebook von 2009 mit i5 CPU und 8 GB RAM
2. NAS mit i7 und 64 GB RAM
Stellt sich die Frage, wer zu schwach ist ...
 

Mavalok2

Well-known member
Also wir haben RDP für Home-Office im Einsatz, da wird CAD und 3D-Modelling darauf betrieben - den ganzen Tag - per WLAN und Internet in die Firma. Da müsste gelegentliches Arbeiten bei Dir im Heimnetz eigentlich auch funktionieren.
Als Home-Office-Station dient ein Thin-Client mit Intel Celeron N4000 Prozessor und Windows IoT. Da dürfte Deine i5 CPU wohl ein Renner sein. Anstelle des NAS sind da aber auf der anderen Seite Worksstations mit Xeon-Prozessoren. Also an RDP kann das nicht liegen. Und für RDP braucht es auf der Steuerungsseite wirklich nichts starkes. Ein Thin-Client kostet weniger als eine Grafikkarte. Vermutlich tut es auch eine Himbeere 3.14159265359. :)
Vielleicht liegt es irgendwo an der Konfiguration?
 

duke-f

Member
Ich glaube, das geht jetzt in eine andere Richtung. Und ich sag ja, dass meine Konfiguration eigen ist. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass genau dieses NAS mit genau dieser GraKa beworben wurde und im Grunde so seit Jahren läuft, bis eben auf zwei grundsätzliche Probleme, wovon das zweite weitaus gravierendere genau dieses hier ist. Natürlich brauche ich keine GraKa, eigentlich nicht mal ein NAS oder überhaupt keinen Computer…🧑🏻‍🌾
 

Mavalok2

Well-known member
Na na, soweit würde ich jetzt nicht gehen, denn dann hättest Du ja keinen Grund mehr hier im Forum zu sein. Und das tun wir doch nicht wollen würden sollen tun. :)

Sollte keine Kritik an Deiner Konfiguration sein. Wollte nur Möglichkeiten aufzeigen. Viele sind in den Foren unterwegs, weil sie eben nicht 0815 machen wollen, sondern auf der Suche noch individueller Lösungen sind. Aber ein anderer Blickwinkel kann nie schaden. Oder anders gesagt: Manchmal kann ein Schritt zurück auch ein Schritt nach vorne sein.
 

duke-f

Member
Meinen letzten Satz darfst Du auch nicht meiner Frau zeigen.
Keine Sorge, die kritische Frage idt schon berechtigt - im Falle solcher Probleme stelle ich sie mir auch immer wieder selber. Aber ich habe die Karte dummerweise eben gekauft und dann soll sie gefälligst auch richtig funktionieren. Hab schon genügend Einschränkungen hingenommen, weil sie eben nur in der VM und nicht direkt am NAS eingesetzt werden kann.
Ursprünglich dachte ich, ich könne auf der VM meine 4k-Videos meiner ersten Drohne bearbeiten und schneiden und dafür wäre diese Grafikkarte maßgeblich hilfreich. War ein Irrtum, zudem hatte ich letztendlich gar keine Lust auf aufwendige Videobearbeitungen. Aber dann war sie halt nunmal da.A1DD2FE5-2070-49F5-BB7D-1F72D7373CA0.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
969
Beiträge
14.049
Mitglieder
500
Neuestes Mitglied
McKay1408
Oben