Temp Datei erstellen bei status "an", löschen bei "aus"

Sascha

New member
Mein 3D Druck System (Drucker und Server) wird über eine smarte Steckdose gesteuert, Wenn der Druck beendet ist, also nur noch wenig Strom gezogen wird, schaltet sich die Steckdose aus. Soweit so gut.

Jetzt möchte ich gerne von meinem 3D Druck Server regelmäßig ein Backup erstellen. Da aber auch regelmäßig Nachts durchgearbeitet wird, kann ich nicht einfach eine Zeit definieren, icc muss prüfen ob gedruckt wird oder nicht.

Die Idee wäre, wenn die Steckdose eingeschaltet ist/wird schreibt HomeAssistant eine Datei "3d_druck_an.txt". Das Backup Script prüft ob die Datei vorhanden ist. Ist sie da kann kein Backup gemacht werden, ist sie nicht da wird eine Backup erstellt. Wenn die Steckdose ausgeschaltet wird, löscht Home Assistant die Datei "3d_druck_an.txt".

Jemand eine Idee wie ich Home Assistant sagen kann eine Datei zu erstellen, bzw. zu löschen?
 
Ich seh den Sinn nicht in der Datei. Da kannst du doch den Status der Steckdose direkt anfragen.

Also man macht eine Automation

Code:
trigger:
   Wenn die Zeit 2:00 Uhr ist...
condition:
   ...und der Stromverbrauch unter 1 Watt ist
action:
   Schalte die Steckdose ein und Starte Backup-Script

oder

Code:
trigger:
   Wenn der Stromverbrauch unter 1 Watt ist...
condition:
   ...und das letzte Backup länger als 24h her ist
action:
   Schalte die Steckdose ein und Starte Backup-Script
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn du das mit der Datei so machst, wie du oben erklärt hast, weiss das Script ja nicht, ob du nicht einfach nur vergessen hast, den Drucker nach dem drucken auszuschalten.

Einschalten der Steckdose für das Backup musst du ja eh HA machen lassen, also kann der auch das Backup-Script starten lassen.
 
also in der configuration.yaml

YAML:
shell_command:
  3d_backup_script: bash /config/shell/backupscript.sh

und in der Automation:
YAML:
trigger:
   ...
condition:
   ...
action:
   ...
   service: shell_command.3d_backup_script
 
Du könntest auch einfach HACS:Agent nehmen um damit dein Windows zu bedienen, damit lassen sich Kommandos von HA an Windows schicken.
 
Wenn der 3D-Druck-Server ein Windows-System ist....
(Bei "Script" und "Server" denk ich eher an Linux)
 
Zuletzt bearbeitet:
Okay ich könnte die beiden Laufwerke von PC 1 und PC 2 auf dem HomeAssitent mounten und da dann von Homeassitant das backupscript ausführen. Das sollte klappen, super. Danke, damit werde ich mich beschäftigen Danke für den Input.
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
4.872
Beiträge
49.055
Mitglieder
4.533
Neuestes Mitglied
Karlmaster
Zurück
Oben