Sonoff USB 3.0 Stick an VM durchreichen?

sphere577

Member
Hallo,
ich hab einen Test Instanz von HA auf meinem Hyper-V als VM laufen.
Jetzt habe ich mir oben genannten ZigBee Stick gekauft und stehe vor dem Problem das Gerät an die VM durch zu reichen...

Jemand einen Tipp für mich?
 

blurrrr

Well-known member
War das beim Hyper-V nicht so, dass das nicht ohne zusätzliche Software ging? Wenn wir mal von WLAN-Sticks, USB-Datenträgern und ebenso von irgendwelchen USB-over-IP-Lösungen absehen. Garnicht mal so alt ist dieser Beitrag im Technet, etwas älter dieser hier. Scheint sich also über die Jahre nichts an der Thematik geändert zu haben. Normalerweise macht man solche Dinge halt auch nicht, läuft doch eh alles in grösseren Konstrukten, da braucht man auch kein USB... (MS-Meinung, nicht meine, alle anderen können es ja irgendwie... 🙃)

Offtopic: Mag sein, dass ich mich irre, aber sollte mit der Version 2019 nicht Schluss mit dem kostenlosen Hyper-V sein? Weiss ja nicht, was alles darauf läuft, aber ggf. wäre "jetzt" genau der richtige Zeitpunkt für eine Migration 😇 KVM hat jedenfalls keinerlei Probleme mit USB-Passthrough (etwas mit GUI wäre z.B. Proxmox/PVE aus der QEMU/KVM-Ecke, oder alternativ XCP-NG aus der Ecke Xenserver). Nur mal so für "später", wenn auch der letzten kostenlose Hyper-V verschwunden ist ☺️
 

sphere577

Member
Ja... zu der Erkenntnis bin ich auch bekommen. Hab die VM jetzt nach Virtual Box migriert. Da kann man beliebige USB geräte durch reichen. Das Hyper-V kostenpflichtig werden soll, wäre mir neu

Im Realbetrieb soll das HA dann auch einer Unraid - VM laufen. Da basiert glaub ich auf Libvirt... da sollte man auch alle durchreichen können.

Jetzt benötige ich noch Hilfe beim einrichten des Adapters.
 

blurrrr

Well-known member
Das Hyper-V kostenpflichtig werden soll, wäre mir neu
Hast mich falsch verstanden: Die "kostenlose" Variante soll eingestellt werden, guckste z.B. mal hier.
Im Realbetrieb soll das HA dann auch einer Unraid - VM laufen. Da basiert glaub ich auf Libvirt... da sollte man auch alle durchreichen können.
Libvirt ist auch eher nur eine Ansammlung von Tools, mit welchem man auf div. Hypervisor zugreifen kann, aber unter Unraid wird sicherlich QEMU/KVM laufen, was unter'm Strich bedeutet: Ja, wirste sicherlich durchschleifen können :)

Was den Stick angeht, ich glaube, da sollte ein Autodiscover greifen... dazu noch die ZHA-Integration... aber sonderlich bewandert bin ich da nicht, da müssen dann wohl jetzt andere ran 😅
 

sphere577

Member
Achso... Bei mir läuft das einfach auf win10. Das wird wohl auch so bleiben. Naja... Was ma halt so macht... Es fällt auch die ms365 Unterstützung für Terminalserver weg.... Muss man alles nicht verstehen 😉

Naja... Was den Stick angeht, scheint der noch nicht sauber durch hereit zu werden. Einmal kurz war er da und die entsprechende Integration würde angezeigt. Beim nächsten Start wieder weg.... Vermutlich erstmal noch ein roblem mit den Einstellungen der VM. Da kenn ich mich bei virtual nix nicht so aus. Werd morgen Mal ein bisschen mit Rum spielen
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
1.725
Beiträge
21.436
Mitglieder
1.234
Neuestes Mitglied
Doneinei
Oben