Sinn von Zugangsprofilen

rednag

Well-known member
Wei0 nicht seit wann, aber mit DSM 6.2 gab es schon dieses "Zugangsprofil, dessen Sinn sich mir nicht wirklich erschließt.
Das selbe könnte ich doch auch mit der eingebauten Firewll von DSM regeln. Oder ist das ganze ergänzend zur Firewall?In dem kleinen Hilfetext ist die Rede von der Web Station und "Anwendungen".

zugangsprofil.JPG
 

Fusion

Member
Firewall ist nur IP/Schnittstellen basiert.
Zugabgskontrollprofile auch z.b. HOST basiert.

Wirklich Sinn habe ich bis jetzt nur gesehen, wenn man z.b. WordPress nur lokal erreichbar haben will, aber andere Hosts auf Port 443 z.b. Nicht einschränken will.

Wenn man eh nur per VPN reingeht erübrigt sich das denke ich.

Und wer im Heimnetz eh mehr Aufwand treibt mit vlans und Konsorten hat dann vermutlich schon anderweitige Trennungen installiert, so dass man die Profile auch nicht mehr unbedingt brauchen kann.
 

blurrrr

Well-known member
Naja, sinn"frei" ist es nicht - macht schon Sinn, wenn man - wie @Fusion schon sagte - z.B. eine bestimmte Applikatin (und die nötigen Ports dafür nach aussen öffnen muss), aber wirklich "nur" diese eine Applikation von aussen erreichbar sein soll, kann man das dann über die Zugangsprofile erreichen, ohne, dass die anderen Applikationen von aussen erreichbar sind. Sind ja doch mehrere Applikationen über die gleichen Ports erreichbar.
 

Fusion

Member
Blöde ist, dass nicht per default alles blockiert ist und man gewünschtes Freischalten kann.
Macht es unnötig aufwändig.

Und wenn man extern nicht feste IPs für den Zugriff hat bleibt es mehr oder weniger beim 'Innen' oder 'Innen+Außen'
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
1.334
Beiträge
17.778
Mitglieder
843
Neuestes Mitglied
smartloftnrw
Oben