Reolink Argus PT

duke-f

Member
Letztes Jahr hatte ich mir diese Kamera gekauft, um in meinem Garten das wilde Nachtleben etwas im Blick zu haben. Die Wahl viel auf diese Kamera, weil sie scheinbar alles vereint, was ich wollte:
  • Pan-Tilt,
  • autark von Kabel durch WLAN und Solarpanel und
  • Zugriff über Internet, dazu dann HD-Qualität.

Soweit ist alles in Ordnung, aber es sind doch auch einige Einschränkungen vorhanden:
  • Kein Einbinden in andere Systeme wie beispielsweise Surveillance Station am QNAP.
  • Keine kontinuierliche Aufnahme sondern maximal 30 Sekunden (kann auch etwas mehr sein) und diese ausschließlich auf die SD-Card (auf die aber dann über Netzt zugegriffen werden kann) oder während der Live-Beobachtung am PC über die Reolink-Software.
  • Nach mehr oder weniger kurzer Zeit schält sich die Kamera in den Ruhemodus.
  • Die Anzahl der Aufnahmen ist begrenzt, sodass der Einsatz einer SD-Card mit mehr als 32 GB keinen Sinn macht.
  • Keine langandauernden Live-Beobachtungen.
Geschuldet ist das meiste davon dem Energiemanagement. Im Normalzustand ist die Kamera in einem Ruhezustand. Sie wacht erst auf, wenn dies durch den eingebauten Bewegungssensor ausgelöst wird. Das gibt dann zwangsläufig aber auch eine mehr oder weniger minimale Verzögerung und der Fuchs ist vielleicht nur noch an seinem Schwanz zu erkennen. Meist wird er aber durch das ganz leise Klick beim einschalten aufgeschreckt und schenkt und doch einen kurzen Blick Auge in (Kamera-)Auge. Eigentlich klar, dennoch zu erwähnen: Die eingestellt Richtung behält die Kamera bei, sie "verfolgt" also keine Ereignisse und reagiert auch nicht, wenn etwas hinter ihr passiert.

Aber zumindest zwei Punkte gibt es, die mich wirklich stören:
  • Zum einen gibt es keine fest vorgebbaren Positionen. Das wäre noch akzeptabel, gäbe es nicht den zweiten Punkt:
  • Die Einstellung der Blickrichtung läuft recht unkontrollierbar. Mal bewegt sich die Kamera nicht, dann springt sie plötzlich und man schaut in eine ganz andere Richtung. Das kann schon mal recht die Geduld beanspruchen. Gäbe es mindestens die vordefinierbaren Positionen wie bei anderen Kameras - auch Reolink - wäre das ja eher noch ertragbar.
Sehr oft kommt auch die Meldung, die Netzverbindung sei für hohe Auflösung zu schlecht. Das kann ich so auch nicht wirklich akzeptieren. Es gibt genau eine Hauswand zwischen Kamera und Router. Das sollte eigentlich schon zu schaffen sein. Und: Im gleichen Zimmer mit dem Router ist es nicht besser.

Der Support ist soweit ok, dass es eigentlich immer schnell eine Antwort gibt. Leider hat mir davon bisher bei obigen Punkten nichts geholfen
 
Zuletzt bearbeitet:

rednag

Well-known member
Bei dem Thema Kameras bin ich gänzlich raus.
Hier In der Wohnung macht sie irgendwie wenig Sinn und am Balkon ist es mir aufgrund der angrenzenden Gemeinschftsflächen zu riskant.
Aber bei den "Verwaltungssystemen" hat glaube ich Synology das umfangreichere System.
Gibt auch eine Demo davon.
 

duke-f

Member
Naja, die Sinnfrage stellte ich mir vor mittlerweile ca. 12 Jahren, als einem Kollegen die Wohnung ausgeraubt wurde. Dazu ein gewisses Maß an Spieltrieb, Technikbegeisterung, …..
 

duke-f

Member
Auf die Schnelle: Jetzt ist es doch mal passiert: Akku leer, konnte wohl doch nicht schnell genug geladen werden, da wenig Sonne und das Solarpanel zeitweise mit Schnee bedeckt.
 

blurrrr

Well-known member
Na super, da freut man sich doch so richtig... Hast Du darüber wenigstens eine Benachrichtigung auf dem Handy (oder via Mail, o.ä.) bekommen, "bevor" die Cam weg war?
 

duke-f

Member
Nö, sowas macht die nicht. Die ist ja normal immer im Tiefschlaf. Leider geht sie wohl auch dann nicht automatisch wieder an, scheint mir.
 

blurrrr

Well-known member
Okay... schade... Wenn es wenigstens eine Benachrichtigung geben würde, dass "ca. in einer Woche" (oder so) die Batterie alle ist, oder generell eine Meldung, dass der Status der Batterie derzeit nicht der beste ist, könnte man ja präventiv reagieren, aber so... sagt nix, dann ist was, dann haste nix 😁 Hatte bisher nie mit diesen Batterie-betriebenen Cams zu tun, war aber wirklich der festen Überzeugung, dass die Dinger irgendwie so eine Funktion haben "müssen"... naja, wieder mal so ein Trugschluss. Wie lange hat's nu gehalten? Knapp 3 Monate, oder? Dazu muss man dann aber auch sagen, dass das jetzt doch wohl nur passiert ist, weil Schnee auf dem Solarpanel lag und es generell weniger Sonne gab. Zumindestens macht Deine Aussage bei mir so den Eindruck (bevor die Cam hier noch ins falsche Licht rückt) :)
 

duke-f

Member
Von der Seite bin ich ansonsten sehr zufrieden. Sie lief sei Mitte Juli 2020 bis Ende Dezember 2021 ohne Unterbrechung. Den Akku-Ladezustand kann man sich anzeigen lassen, wird aber nicht im Bild gezeigt. Dann würde man eher was merken. Da sie sonst diesbezüglich nie Probleme machte, achtet man auch nicht mehr darauf, immer mal wieder ins entsprechende Menü zu gehen.

Sonst hast Du schon Recht. So eine Meldung: „Akku auf 25%“ oder ähnlich sollte möglich sein.

Ed hängt halt wirklich sehr davon ab, wie sensibel sie eingestellt ist und wie oft man mal so in die Runde schaut.
 

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
956
Beiträge
13.917
Mitglieder
487
Neuestes Mitglied
hendrik2022
Oben