Netzwerk an den Nachbar

McKay1408

New member
Guten Abend.
Ich bin des Öfteren an einem Campingplatz.
Kleine Einleitung:
Ich habe hier von Telekom ein Mobil Funk Vertrag mit Unlimted. Meistens kommen so 70 - 180 Mbps an.
Ich habe mir jetzt gedacht ich könnte mein Wlan ja auch mit meinen Nachbar teilen, die geben mir kleine Summe die nutzen es meistens für Handy also nicht wildes.

Da bräuchte ich nun eine Lösung für.
Mein einer Nachbar hat gemeint ich soll mir zwei mal diese Antenne holen:
tp-link eap110 Outdoor
So habe ich gemacht und er meinte man könnte eine Als Sender nehmen und die andere als Empfänger nach langem rum Probieren und im Internet suchen habe ich festgestellt das geht garnicht.
Ich brauche Paar Ideen oder lösungen von Expteren ich kenne mich da jetzt nicht so aus und weiß auch nicht welche Möglichkeiten ich habe.
Ich habe jetzt überlegt eine Antenne von tp-link eap110 outdoor mit einem Netzwerk Kabel 75 M entlang zu legen zu ihm an Platz und Dort die antenne ran Stecken das dort der Umkreis Wlan Zu Verfügung hätte.


Was ich aber Gerne hätte weiß halt nicht ob es Durchsetzt bar wäre oder die möglichkeit geben ist.
Da wir hier ja jetzt nicht von 500 Mbps oder so sprechen sondern von 70-160 Mbps dachte ich mir folgendes:
Ich setzte bei mir 1-2 Antennen die an meinen Router gehen die antennen setzte ich in die Richtung die ich Betreiben möchte.
Bei dennen ist dann wieder ein Antenne in die richtung zu meiner die das Singal auffängt und bei dennen dan ein Eigendes Netzwerk Produzieren also Quasi das deren Router das Signal auffängt und dann aber ein Eigendes Netzwerk haben das die Geräte nicht alle bei mir in der liste auftauchen.
Router habe ich folgenden:
FRITZ!Box 6850 5G

Hoffe ihr habt mein Anliegen soweit verstanden und es ist nicht so ein Durcheinander geschrieben

wenn möglich mit anleitung für Deutsch ansonsten Englisch dauert bei mir halt etwas länger denke das Englisch mehr geben wird.

Mit freundlichen Grüßen
 

the other

Well-known member
Moinsen und willkommen im Forum,
Grenzen eure camping Grundstücke direkt aneinander an oder stehen da andere Gebäude bzw Barrieren zwischen? Wäre wichtig für die drahtlose Übertragung zu wissen.
Du könntest mit geeignetem LAN Kabel die 75 m überbrücken, beim Nachbarn dann einen access point (ggf. gibt es ja auch outdoor Geräte) anschließen, dem dann dein fritzbox gastnetzwerk anbieten.
Wenn dein Nachbar seinen Router voll weiternutzen will, dann ist das mit dem verbinden so ne Sache. Wenn nicht, dann kann (Nachbar auch mit fritzbox?) auch seine als IP Client arbeiten oder als reiner wlan access point.
 

McKay1408

New member
Vielen Dank.

Habe mal ein Bild angehängt.
Rot und Blau sind die Plätze dennen ich gerne internet zu Verfügung stellen möcht
Grün da bin ich
Gelb wäre das Netzwerk Kabel zu der TP Link Antenne dann.
Das Netzwerk Kabel kann ich an der Stelle schön außen am Zaun fest machen zu dem Platz wo ich möchte.

Aber gäbe es auch noch andere Möglichkeiten gibt es dann z.B die Möglichkeit das der vom Roten platz das Singal auf fängt also mit einer Antenne und Router?
 

Anhänge

  • Screenshot_20221007_201707_Gallery.jpg
    Screenshot_20221007_201707_Gallery.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 11

FSC830

Active member
Mit den Antennen ist es nicht so, wie Du es Dir vorstellst.
Selbst wenn es Richtantennen sind, dann heisst das nicht, das nur Geräte aus der gewünschten Richtung sich verbinden können. Besonders im Nahbereich ist die Richtwirkung nicht so ausgeprägt.

Gruss

Edit: Aber bei dieser Entfernung und WLAN würde ich tatsächlich versuchen mit Richtantennen zu arbeiten.
Wobei gerade in diesem Frequenzbereich schon ein starker Regen ausreicht, um die Verbindung zu stören.
 

McKay1408

New member
Gibt es den Produkte oder so womit hier schon User Erfahrung gemacht haben ?
Weiß nicht ob es an diesen Antennen liegt oder an etwas anderem.
tp-link eap110 Outdoor, diese Antenne habe ich jetzt mit einem 75m Netzwerk kabel zu meinem Nachbar gelegt und dort am Dach drausen fest gemacht, wenn ich mich auf diese einlogge und ein Speedtest mache habe ich 2-10 Mbps, wenn ich daheim am PC machen 40-70 Mbps
Habe ich durch die 75m den Verlust ? ist Cat 7 Netzwerkkabel für Outdoor
Des weiteren wenn ich versuche an dieser Antenne einen Extender anzuschließen, die Einrichtung macht er aber danach Funtkioniert der Extender nicht mehr man bekommt kein Zugriff zum internet und kommt auch nicht mehr in die einstellungen so das quasi die Antenne den Extender blockiert weil als Client wird er angezeigt.
Daher jetzt meine Frage hätte ich den noch andere Möglichkeiten jetzt wo ich das Kabel verlegt habe.
Habe z.B das hier noch gefunden:
https://www.tp-link.com/de/home-networking/access-point/tl-wa1201/da habe ich halt das Problem das ich nicht mit Richtantennen arbeiten kann.

oder ob halt diese Antenne dort eher sinn machen würde:
https://www.tp-link.com/de/business-networking/outdoor-ap/eap610-outdoor/
 
Zuletzt bearbeitet:

FSC830

Active member
Die verlinkte eap110 hat laut TP-Link einen Fast-Ethernet Anschluss, d.h. 10/100MBit/s. Dann noch WLAN, da sind 10MB/s, die der entfernte Client noch erhält, ein Top-Wert!

Überhaupt ist WLAN ein recht unsicheres Medium (im Sinne von einer zuverlässigen Verbindung).
Selbst im Nahbereich kann es unzählige Störquellen geben.

Du kannst mit einem PC am Ende des Cat7 Kabels einen Speedtest machen, der dürfte nicht wesentlich langsamer sein als bei Dir am Stellplatz.

Gruss
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
1.725
Beiträge
21.436
Mitglieder
1.234
Neuestes Mitglied
Doneinei
Oben