Mqtt mit externen Broker

BrotherTak

New member
Hi wie schon erwähnt bin ich ein unblutiger Anfänger, was HA betrifft! Bisher habe ich FHEM genutzt! Aber nun versuche ich in HA reinzufinden. Die Fritzbox ist drin und vor allem Zwave mit Deconz! Das wurde automatisch erkannt! Was zur Zeit die meisten Probleme macht ist die Anbindung von Tasmota und Shelly mit MQTT. Das Shelly Modul hat zwei Shellies erkannt. Tasmota auch nur 2, obwohl viel mehr da sind! MQTT ist eingestellt auf meinen Broker im Raspberry! Da gab es keine negativen Meldungen!
Ich kann aber keine Toppics senden oder empfangen! Das geht mit MyMQTT und anderen Tools vom Tablet oder PC aber HomeAssistent keine Chance! Damit funktioniert auch keine automatische Erkennung!

Mein System DebianContainer mit HA auf Proxmox Intel PC. Mqtt Mosqiuito Broker unter Raspian Weezy auf Raspberry 3! Um den internen Broker von HA zu nutzen müsste ich alle Geräte umstellen und hätte sie nicht mehr in FHEM!

Es gibt eine englische Anleitung für den externen Broker aber die ist fûr mich ein Buch mit 7 Siegeln, weil die extrem verkürzt ist! Kann das einer für mih aufdrösreln bitte???

Liebe Grüße Zwergi

PS Deconz läuft auch auf dem Raspi und hat fast keine Probleme
 

Anhänge

  • Screenshot_2022-07-19-11-33-38-697.jpeg
    Screenshot_2022-07-19-11-33-38-697.jpeg
    53,9 KB · Aufrufe: 3

azrael783

Active member
Kann mich @blurrrr nur anschließen, wenn wir eine englische Anleitung auseinander drößeln sollen, brauchen wir den Link dazu ;)

Einen MQTT Broker HA hinzuzufügen ist aber auch eigentlich kein Hexenwerk. Unter "Einstellungen --> Geräte und Dienste" unten auf das "+" Zeichen klicken, im nun geöffneten Fenster "MQTT" eingeben. Jetzt fragt HA dich nach den Daten des Broker. Wenn du alles korrekt eingeben hast, sollte das dann so ähnlich aussehen:

2022-07-20.png

Wenn du jetzt auf "Konfigurieren" klickst, kannst du ein Topic abonnieren, oder auf einem Topic etwas publishen:

2022-07-20 (1).png
 

alexamend

Member
Was ich auf die schnelle gefunden habe, müsste man sich etwas einlesen, da ich MQTT als brocker direkt laufen habe...

mqtt eventstream oder mqtt discoverystream

Ist für multiple Instanzen gedacht, das sollte meines Erachtens nach funktionieren.
 

BrotherTak

New member
Hi und Danke,

der Link zur Beschreibung für einen eigenen Broker im HA:

Alexamend bitte mal sagen wo das getextet wird und wie?

Und sonst bin ich so weit siehe Bilder

Screenshot_2022-07-23-10-42-24-435.jpeg

Screenshot_2022-07-23-10-44-21-494.jpeg

Screenshot_2022-07-23-10-45-13-971.jpeg

Screenshot_2022-07-23-11-01-42-390.jpeg

Und beim Senden oder Hören auf ein Topic passiert nichts!
Anders bei FHEM ???
Es kommt ja Einiges durch zu HA DECT und Zwave aber scheinbar kein MQTT?

Danke für Eure Hinweise Matthias
 

Anhänge

  • Screenshot_2022-07-23-10-46-35-471.jpeg
    Screenshot_2022-07-23-10-46-35-471.jpeg
    79,4 KB · Aufrufe: 1

azrael783

Active member
Siehst du denn in den Logs des MQTT Broker, dass sich HA erfolgreich angemeldet hat? Hast du einen eigenen MQTT Benutzer für HA erstellt? Du kannst dich da glaube nicht von zwei Geräten mit dem gleichen Login einloggen. Sprich jedes Gerät braucht seinen eigenen User.
 

alexamend

Member

BrotherTak

Ich sehe gerade "wenn dein Screenshot stimmt" das du birth und letzter Wille jeweils aktiv auf 2 gesetzt hast, sind deine clients den auch so konfiguriert das dein brocker damit etwas anfangen kann. Standard sollten beide auf 0 stehen (fire_and_forget)
 

BrotherTak

New member
Hi, azarel783 HA sagt ja Erfolg! Und ja man muss sich ja mit vielen Geräten einwählen können! Ich habe etwas über 30 Geräte laufen die mit dem Broker arbeiten. Die wählen sich alle ein und senden und empfangen Nachrichten....FHEM sendet und empfängt Nachrichten...Übers Tablet kann ich mit MyMqtt Broker senden und empfangen! Interessant NodeRed unter HA sagt es ist mit dem Broker verbunden! HA sagt es ist verbunden! Nur empfangen beide keine Nachrichten und senden auch keine! Es gibt keine Fehlermeldung! Irgendwo ist ein schwarzes Loch?

Screenshot_2022-07-26-08-25-19-668.jpeg

Das angeschlossene Gerät sagt, keine Verbindung zum Broker.....
Ich habe keinen extra User das werde ich heute probieren....

#alexamend Qos habe ich 0,1,2 durchprobiert...

Eventuell ist der Container in Proxmox doch irgendwie abgeschottet? Mal sehen ich lass das NodeRed Skript mal extern auf meinem Laptop laufen und mit einem Broker innerhalb von HA. Wenn ihr noch Ideen habt, bitte her damit! Zuerst mache ich mal den Benutzer...

Danke und Grüße Zwergi
 

BrotherTak

New member
Hi, leider hat auch der Versuch die BrokerApp unter HA zu installieren und diese dann zu verwenden nichts gebracht! Zunächst schreibt man in https://www.home-assistant.io/integrations/mqtt/, dass die Integration den eigenen MQTT Broker selbst findet! Bei mir kommt die Eingabemaske für die BrokerIP inklusive Benutzer und Passwort. Dort habe ich zuerst homeassistant.local eingegeben und den Benutzer MQTT-L..........mit Passwort, den ich in HA zusätzlich angelegt hatte. Wieder war alles ok. Aber ich kann weder senden noch empfangen. Mein HA läuft unter Proxmox als Container! Die von Proxmox sagen es gibt keine Sperren die durch Proxmox hervorgerufen werden.....

Könnt ihr mir bitte mal Eure Config für den Broker und die Integration zeigen?

Danke Matthias
 

carsten_h

Active member
Dort habe ich zuerst homeassistant.local eingegeben und den Benutzer MQTT-L..........mit Passwort, den ich in HA zusätzlich angelegt hatte.
Warum das? Du benutzt doch einen externen Broker, wenn ich das richtig verstanden habe, Dann müssen dort auch die Dinge Deines externen Brokers eingetragen werden.
Könnt ihr mir bitte mal Eure Config für den Broker und die Integration zeigen?
Bei mir läuft der MQTT Broker allerdings als Addon in Home Assistant, daher mußt Du einige Dinge anders einstellen.
Broker.png
Bei Broker muß die Adresse (Name oder IP) Deines Brokers (das hat nichts mit HA zu tun!) stehen, bei Port, der Port, den Du für Deinen Broker (das hat nichts mit HA zu tun!) gewählt hast, bei Benutzername/Passwort das was Du als Benutzername/Passwort für Deinen Broker (das hat nichts mit HA zu tun!) vorgesehen hast.

der Versuch die BrokerApp unter HA zu installieren
Was hast Du da installiert? Das verstehe ich nicht!
Es gibt in HA einmal die MQTT Integration. Die macht nichts selber, sondern bindet nur irgend einen MQTT Broker in HA ein, damit auf den zugegriffen werden kann.
Dann gibt es noch ein MQTT Addon, das ist ein Broker selber, der als Container parallel zu HA läuft und mit HA erst einmal nichts direkt zu tun hat. Über die Integration wird der dann in HA angesprochen.

Eine App kann man in HA nicht installieren.

Mein HA läuft unter Proxmox als Container!
Proxmox ist doch so etwas wie ein ESXi-Server, also etwas das virtuelle Maschinen hostet, oder nicht? Oder kann man dort jetzt auch Container nutzen?
Hast Du also nur Home Assistant Core als Container laufen oder läuft dort Home Assistant OS als virtuelle Maschine?
 
Zuletzt bearbeitet:

BrotherTak

New member
Hi,

nein nachdem ich auf den externe Broker nicht zugreifen konnte, obwohl die Eingaben richtig waren weder Nachrichten empfangen noch senden konnte habe ich das vorerst beendet!

Die Frage jetzt bezieht sich auf das MQTT Broker Addon in HA, welches ich heute morgen installierte und das laut den Grafiken dazu auch läuft! Wenn ich jetzt die Integration versuche kommt die gleiche Abfrage wie beim externen Broker! Laut dem verlinktem Text und anderen Anleitungen ist das aber bei dem internen BrokerAddon gar nicht nôtig! Da steht die Integration erkennt das Addon! Wenn ich dann die IP von HA bzw localhost eingebe und die Benutzerdaten mit Passwort wird ok angezeigt, senden und empfangen geht wieder nicht.
Sorry du hast recht es ist eine VM unter Proxmox....

Sorry für die durch mich angerichtete Verwirrung....

LG Matthias
 

carsten_h

Active member
Die Frage jetzt bezieht sich auf das MQTT Broker Addon in HA, welches ich heute morgen installierte
Ah, OK.

Was steht denn bei Dir auf der Mosquitto broker-Addon Seite für ein hostname? Bei mir steht dort "core-mosquitto" und das muß in der Konfiguration der Integration stehen mit "local.hass.io".
Den Benutzernamen und das Passwort habe ich dort nicht eingetragen, das wurde wohl automatisch gefunden. Das Passwort ist auch verschlüsselt, wenn ich auf das Auge dahinter klicke.
 

BrotherTak

New member
So, ich alter Trottel! Ich habe einiges falsch gemacht! Warum der externe Broker nicht ging weiß ich nicht aber der interne Broker geht jetzt!

Eigentlich war es ganz einfach! Ich habe die falsche IP Adresse eingetragen! Wie schon erwähnt nutze ich Proxmox und HA in einer VM! Proxmox hat eine IP! HA erreiche ich über http://homeassistant.local . Das ging dann als Adresse in MQTT nicht....warum ? Also nahm ich die IP-Adresse aber die von Proxmox! Das HA eine andere hat, haben muss kam mir nicht in den Sinn! Ich dachte die unterschiedliche Portangabe reicht!
Da ich ein Gerät suchte fiel mir auf das da ein unbekanntes Gerät im Fritzboxeintrag steht das eine Weboberfläche hat! Dann bin ich auf Öffnen gegangen und die HA Oberfläche erschien! Damit war alles klar......

Screenshot_2022-07-29-11-58-08-699.jpegScreenshot_2022-07-29-11-58-08-699.jpeg
 

blurrrr

Well-known member
@BrotherTak Kleine Randanmerkung: wenn Du statt "Alexamend" einfach "@alexamend" schreibst, bekommt die Person auch eine Benachrichtigung darüber, dass Du sie erwähnt hast :) Sowas hilft auch, wenn sich genannte Personen bisher nicht am Thread beteiligt haben, aber ggf. auch darauf aufmerksam gemacht werden sollen.

Eigentlich war es ganz einfach! Ich habe die falsche IP Adresse eingetragen!
Du glaubst ja nicht, wie oft man über dieses Problem stolpert (nicht nur in Bezug auf Dein Problem) 😁

Wie schon erwähnt nutze ich Proxmox und HA in einer VM! Proxmox hat eine IP! HA erreiche ich über http://homeassistant.local . Das ging dann als Adresse in MQTT nicht....warum ? Also nahm ich die IP-Adresse aber die von Proxmox! Das HA eine andere hat, haben muss kam mir nicht in den Sinn
VMs haben grundsätzlich eigene IPs, bei Containern wiederum ist es meist Standard, dass die IP des Hostsystemens genutzt wird (+ Ports an den Container durchgereicht werden (ähnlich wie bei Portweiterleitungen am Router). Allerdings können Container auch eigene IP-Adressen haben, das ist dann aber ein bisschen mehr Konfigurationsaufwand (bei den LXC-Containern via PVE-GUI geht das aber ziemlich einfach, bei Docker sieht das schon wieder etwas anders aus, ist aber auch kein Hexenwerk).

Auch wenn ich bisher nicht groß was dazu geschrieben habe, ich hatte Dich eigentlich so verstanden, dass Du HA innerhalb der LXC-Container laufen lassen wolltest und nicht als VM, wie läuft es denn nun?

HA erreiche ich über http://homeassistant.local . Das ging dann als Adresse in MQTT nicht....warum ?

Einfach nur lokale "Namen" (ohne jegliche weitere Konfiguration) würde ich eher nicht benutzen, dafür wäre mir das zu fehleranfällig. Entweder direkt mit statischen IPs arbeiten, oder falls es denn zwingend "Namen" sein müssen, würde ich die eher statisch bei den jeweiligen Hosts hinterlegen (Stichwort hosts-Datei), so ist auch gewährleistet, dass es "immer" funktioniert.

Alternativ kannst Du Dir natürlich noch einen eigenen DNS-Server ins Netz hängen, wo Du dann direkt Namen und IP-Adressen für die jeweiligen Hosts hinterlegen kannst, so dass auch alle die gleichen Informationen haben. Allerdings müssten dann auch alle Geräte diesen DNS-Server abfragen. Aus meiner Sicht eigentlich die "sauberste" und "einfachste" Lösung (wenn das Ding erstmal läuft), allerdings kommt es auch darauf an, ob Dein PVE-Host 24/7 läuft, oder nicht. Falls nicht, wäre ein DNS-Server auf dem PVE-Host keine gute Lösung (dann würde die Namensauflösung nur funktionieren, wenn der PVE-Host eingeschaltet ist bzw. die VM läuft).

Sehr beliebt in der heimnetz-Community (nicht nur hier, ganz generell) ist die Kombi "pi-Hole" (Werbefilter) + "unbound" (DNS-Server), nutze ich selbst allerdings nicht. @the other hat dazu auch schon entsprechende Anleitungen veröffentlicht:

pi-Hole:
https://www.heimnetz.de/anleitungen...raspberry-pi/raspberry-pi-pi-hole-einrichten/

unbound:
https://www.heimnetz.de/anleitungen...lver-mit-pi-hole-installieren-und-einrichten/

Ist zwar alles vermeintlich auf Raspberry ausgelegt, aber da läuft meist auch nur irgendwas Debian-artiges drauf, also von daher sollten die Anleitungen so oder so passen :) Kannst Dich natürlich auch nur auf die "unbound"-Installation beschränken, da musst Du dann aber aufpassen, dass Du den Port korrekt konfigurierst (in der Anleitung pihole+unbound steht der Port vom unbound auf 5335 (weil Port 53 schon von pi-Hole belegt ist!), den müsstest Du entsprechend auf Port 53 konfigurieren).

Das "schön" am eigenen DNS ist, dass Du Dir eine komplett eigene Zone erstellen kannst (z.B. brothertak.local). Alle hinterlegten Geräte kannst Du dann auch immer entsprechend namentlich ansprechen (https://pve.brothertak.local:8006, https://ha.brothertak.local:8123, etc.).

Zusammenfassend heisst es dann: Der "einfachste" Weg wäre definitiv einfach nur statische IPs zu nutzen, der "schöne" Weg wäre der eigene DNS-Server (wobei sich dort auch Fehler einschleichen können und es eine potentielle Fehlerquelle mehr gäbe) 🙃
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
750
Beiträge
11.130
Mitglieder
310
Neuestes Mitglied
DirkHH
Oben