Hoymiles Nulleinspeisung mit HA

Mariell

New member
Hallo Gemeinde,
ich suche eine günstige Möglichkeit, meinen Hoymiles über den HA zu steuern.
Derzeit habe ich einen Poweropti, der die entnommene oder abgegebene Leistung erfasst und an den HA weitergibt.
Weiterhin ist ein Shelly EM im Einsatz, welcher die PV- Leistung aus zwei Anlagen erfasst.
Da ich derzeit noch keine andere Lösung habe, schaltet der Shelly EM den Hoymiles bei zu hoher Einspeisung ab.
Das ist aber nur als Notlösung gedacht und ich würde es gerne optimieren, Natürlich kostengünstig also ohne DTUPro.
Vielen Dank für eure Hilfe.
 
Ich verstehe leider nur Bahnhof. Ok, gut der Shelly EM sagt mir was, aber was zum Geier ist "Hoymiles"? Kann man das evtl per REST API steuern?
 
Hoymiles ist ein Microwechselrichter. Dieser lässt sich per DTUPro (Auslese-und Sendeeinheit) und Chint (3 Phasen-Energiemeter) steuern. Damit ist eine Nulleinspeisung möglich.
Leider sind die Bauteile ziemlich teuer.
 
Ok, das scheint wohl nicht so häufig vorzukommen. Ich kann dir da leider nicht weiterhelfen ...
 
Hallo, die DTU ist das teuerste Bauteil, was ich zusätzlich kaufen müsste.
Genau das wollte ich ja eigentlich vermeiden. So könnte ich nur die CHINT einsparen.
Trotzdem Danke und Grüße
 
Hallo Mariell,
hast Du dein Vorhaben schon umgesetzt?
Habe auch einen Hoymiles, Shelly 3EM und die Open DTU und würde gerne über HA den Hoymiles dynamisch für eine Nulleinspeisung ansteuern. Also die Leistung über MQTT steuern.
Danke für kurze Rückmeldung
Gruß Niederbayer
 
Hallo Niederbayer,
Ich habe seinerzeit versucht Informationen über die open DTU bzw. Alternativen zu finden.
Fertige Platinen gab es für das Unterfangen keine mehr.
Mir fehlte es an Zeit und Muse für eine Bastellösung. Hinzu kam, ich brauchte alles für die S-Serie.
Ich habe letztendlich eine sehr günstige DTU pro gekauft und den passenden Smartmeter.
Da ich zwei MWR hatte, einen für die 600 Watt ursprüngliche Anlage und einen Hoymiles für die zusätzliche Anlage, habe ich den Ursprünglichen ausgetauscht in einen Hoymiles. Beide Anlagen konnten problemlos an die DTU angeschlossen werden und begrenzen die Einspeisung.
Das war für mich erstmal wichtig.
 
Hallo Mariell,
hab schon gesehen das es mit der DTU pro und einem Smartmeter relativ einfach geht.
Dann muss ich mal schauen wie ich das verknüpfe.
Danke für die schnelle Rückmeldung.
Gruß
 
Hallo Zusammen,

für eine Nulleinspeisung mit Hoymiles Mikrowechselrichter könnt ihr auch einfach das Skript von Selbstbau-pv.de nehmen.
https://selbstbau-pv.de/wissensbasis/nulleinspeisung-hoymiles-hm-1500-mit-opendtu-python-steuerung/

Oder ihr benutzt die fertige Steuerung von denen. Smart Micro Solar nennt sich die. Der Steuert den Hoymiles Mikrowechselrichter
anhand den Daten eines Smartmeters das den kompletten Strom im Objekt misst. Zum beispiel Shelly 3EM oder ein Hitchi Tasmota Lesekopf auf dem vorhandenen Zähler. Möglich sind wohl auch noch andere Zähler.

Das ganze funktioniert mit OpenDTU, das ist eine Opensource Steuerung bzw. Auslesegerät für Hoymiles Wechselrichter der Serie HM oder HMS oder HMT.
 
Hallo zusammen vielleicht könnnt Ihr mir helfen... ist es möglich das Python-Skript(https://github.com/Selbstbau-PV/Selbstbau-PV-Hoymiles-nulleinspeisung-mit-OpenDTU-und-Shelly3EM), das den aktuellen Hausverbrauch aus einem Shelly 3EM ausliest, die Nulleinspeisung berechnet und die Ausgangsleistung eines Hoymiles-Wechselrichters mit Hilfe der OpenDTU entsprechend anpasst. Somit wird kein unnötiger Strom ins Betreibernetz abgegeben.
Und das ganze in einer laufenden HA zu intigrieren?
Wenn ja, könnt Ihr da mir Hilfestellung geben... Gruß Pascal
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
4.708
Beiträge
47.999
Mitglieder
4.351
Neuestes Mitglied
Misiaczek
Zurück
Oben