Hostadresse berechnen

KevinSa98

New member
Hallo Leute. Ich soll aus der submask und ip die maximale Hostadressen berechnen.

IP: 90.90.90.90 = 01011010.01011010.01011010.01011010 <--- 13 bits für den Host.
Submask: 255.255.255.224.0 = 01100100.01100100.01100100.01100100

Das wären (2^13) -2= 8190 HostAdressen

NetzID wäre : 90.90.64.0


Ist das richtig?
 
Ich bin gerade auf was gestoßen, was ich nicht ganz genau verstehe.

10.10.151.0 /22 bedeutet ich habe eine range von 10.11.148.1 - 10.11.151.254 und 1022 Hosts die ich benutzen kann.

Ich weiß das es (2^10)-2 sind , aber ich verstehe nicht wie ich das in den Ip-Adressen aufteile.

bei 10.11.148.1 sind im dritten Oktett 2 bits über für den Host. Wie kriege ich diese 1022 Hosts in der range der IP-Adresse?

1) 10.11.148.254 <----254 host
2) 10.11.150.254 <.......254 host
3) 10.11.151.254 <---254 host

Das sind 762 Hosts ingesamt. Ich gehe jetzt von der Range 10.11.148.1 - 10.11.151.254 aus. Ich verstehe diese 1022 nicht.
 
Ich soll aus der submask und ip die maximale Hostadressen berechnen.
Ich wünsche schon mal vorab alles gute bei der Abschlussprüfung 😁

1) 10.11.148.254 <----254 host
2) 10.11.150.254 <.......254 host
3) 10.11.151.254 <---254 host
Auch bei Sub-/Supernetting gilt: Wer zählen kann ist klar im Vorteil :p

1) 10.11.148.254 <----254 host
2) 10.11.149.
3) 10.11.150.254 <.......254 host
4) 10.11.151.254 <---254 host
Das hab ich jetzt mal "einfach so" gemacht, aber tu Dir mal selbst einen Gefallen:

Rechne sowas NIEMALS in "nutzbaren" Host-Adressen, sondern immer erst ganz allgemein!

Dann wären das: 4x 256 "Adressen" = 1024 -2 = 1022 "Host-Adressen" ;)

EDIT: Ein bisschen unterhaltsamer wird der ganze Kram doch eh erst, wenn es in die VLSM-Richtung geht, das macht sogar ein bisschen Spass :giggle: Netzbereich X zur Verfügung, 20 Standorte mit folgenden Anforderungen... und bitte möglichst ohne groß etwas an Netzbereichen zu verschwenden... Mitunter etwas Puzzle-Like 😁

EDIT2: Achtung, bei sowas hier musst Du ziemlich aufpassen!
...eine range von 10.11.148.1 - 10.11.151.254 und 1022 Hosts die ich benutzen kann.
Eigentlich ist die erste Aussage schlichtweg "falsch", denn es geht um den Adressbereich und der fängt NICHT bei "1" an und hört auch NICHT bei "254" auf. Der Bereich 10.11.148.0-10.11.151.255 (also 1024 "Adressen") wäre korrekt, wovon theoretisch 1022 Adressen für Host's nutzbar sind. Sowas kann einem bei einer Prüfung schon mächtig auf die Füsse fallen ☺️
 
Zuletzt bearbeitet:
1) 10.11.148.254 <----254 host
2) 10.11.150.254 <.......254 host
3) 10.11.151.254 <---254 host
Nur nochmal der Vollständigkeit halber... (das hat mich vorhin schon gestört, aber jetzt hab ich es nicht mehr ausgehalten 😜🤣)

Wenn, wäre es sowas wie 10.11.148.0/24 (.0-.255) und nicht ".254". So wären das 256 Adressen und daraus würden sich 254 Host-Adressen ergeben. Rechnest Du jetzt aber 4x /24 zusammen ("Hosts" mal völlig aussen vor gelassen), sind es eben nicht 4x "256-2", sondern 4x 256, somit 1024 und erst davon werden Netz-ID und Broadcast abgezogen.
 
Wohl dem, der nicht über 254 Nutzadressen kommt und somit ein einfaches C-Klasse Netzwerk aufbauen kann. :)
Und wie berechnet man dies für IPv6? :oops:
 
Bei IPv6 ist das ganze praktisch schon eingebaut. Es gibt keine separate Netzwerkmaske mehr.
Man hat ja fast ohne Ende Netzwerke im prefix verfügbar.
Und selbst im kleinsten zu definierenden Netz /64 gibt es 18 Trillionen Adressen für Hosts.
Es ist also Schnurz egal ob es 256 oder 8190 hosts sind... Nicht Wert drüber nachzudenken.

https://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/1902111.htm
 

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
5.005
Beiträge
50.190
Mitglieder
4.698
Neuestes Mitglied
giovannirat
Zurück
Oben