Home assistant in Docker auf Synology NAS DS920+

a-wing

New member
Hallo, ist mein erster Beitrag hier.đŸ™‹â€â™‚ïž
BeschÀftige mich seit zwei Tagen mit der Einrichtung von Home Assistant als Container in Docker auf meinem Synology NAS DS920+.
Eine schnelle Einrichtung von TP-Link Schaltern und deren Visualisierung lief auf anhieb.
Jetzt versuche ich gerade eine Foscam C2 mit der entsprechenden Integration von Foscam einzubinden. Es wird mir jedoch kein Stream angezeigt, sondern nur ein Standbild welches sich alle 10sec aktualisiert.
Binde ich die C2 mit der Integration Generic Camera ein, wird ein Stream angezeigt.
Was ich bisher auch noch nicht gefunden habe, wie und wo lassen sich die Yaml-Codes ansehen oder Àndern in Home Assistant??

Gruß
Andreas
 

Nival

-
Moderator
Hallo! Zu der Cam kann ich leider nichts sagen, aber bezĂŒglich der yaml-Dateien sollte Dir das Addon File editor helfen können. Bei manueller Bearbeitung dieser Dateien ist dann allerdings ein Neustart von Home Assistant nötig, bevor die Änderungen wirksam werden.

ZusĂ€tzlich gibt es noch yaml-Code fĂŒr die Übersicht, der lĂ€sst sich ĂŒber die drei Punkte oben rechts, "BenutzeroberflĂ€che konfigurieren" und dann wieder oben rechts "Raw-Konfigurationseditor" editieren.
 

Nival

-
Moderator
Ist dem so? Okay, sieht so aus, bestĂ€tigt mich nur in meiner Abneigung bezĂŒglich Docker.

In dem Fall sollten die Dateien ansich ĂŒber etwas wie "Docker-Kram"/HomeAssistant/config/xyz zu finden sein, dann halt ausserhalb von HA editieren.
 

blurrrr

Well-known member
Zuletzt bearbeitet:

a-wing

New member
Also, wenn ich die Antworten jetzt so richtig deute, ist HomeAssistant als Container in Docker eine KrĂŒcke.:cry:
Man sollte also HomeAssistant in einer WM auf dem NAS installieren. :unsure:
Ich werde mir fĂŒr den Anfang erstmal eine Version auf meinem Windowsrechner installieren und wenn das einigermaßen zufriedenstellend mit dem Einbinden aller GerĂ€te lĂ€uft, dann werde ich mich mal an die WM Installation heranwagen.;)
Habe schon einige Versuchstage mit openHab hinter mir, aber damit bin ich auch nicht richtig warm geworden.
@blurrrr , was ist ein OVA-Image und welches auf der verlinkten Seite sollte das sein? Und gibt es vielleicht noch eine Anleitung wie man die WM mit HomeAssistant zum Laufen bekommt?

Gruß
Andreas
 

a-wing

New member
Habe gerade mit der installation des VMM den Zugriff auf das NAS zerschossen, jetzt geht nichts mehr, nachdem ich irgendeine dusselige Netzwerkeinstellung auswÀhlen sollte.
Das liebe ich so, Software installieren ohne Plan :mad:.
Mal sehen wie ich das wieder gerade biegen kann.
 

a-wing

New member
Nein kein NAS zu finden. Habe auch schon einen Neustart gemacht und das zweite LAN-Kabel abgezogen. đŸ€·â€â™‚ïž
 

blurrrr

Well-known member
Ich persönlich nutze zwar VMM nicht, aber kannst Du Dich noch "grob" daran erinnern, was Du wo ausgewÀhlt hast? Bei der Installation vom VMM wird normalerweise noch etwas "dazwischen" gepackt (OpenVSwitch), somit wÀre es im schlimmsten Fall nur ein Verlust der statischen IP-Adresse (welche man ja wieder nachtragen kann). Schau mal im Router nach, wenn die Syno keine statische IP mehr hat, wird sie eine via DHCP bezogen haben, das solltest Du bei Dir im Router sehen können :)
 

a-wing

New member
Ja es war die Einstellung fĂŒr den OpenVSwitch, den musste ich manuel aktivieren und dann halt was wĂ€hlen, was man nicht kennt.
Ich suche erstmal im Router.
Kein NAS im Router aufgefĂŒhrt :(
 

blurrrr

Well-known member
Dann mach mal einen "kleinen" Reset https://kb.synology.com/de-de/DSM/tutorial/How_to_reset_my_Synology_NAS_7#t1, also Nummer1, nicht Nummer 2 (damit wird das System gelöscht). Der kleine Reset setzt nur die Netzwerkinformationen und das Admin-Kennwort zurĂŒck, mĂŒsstest Du dann einmal neu vergeben. Das NAS kriegt dann wieder eine IP vom Router :)

EDIT: Nummer 2 aber auch ruhig mal "lesen", damit Du weisst, was Du NICHT machen solltest â˜ș
 

a-wing

New member
So, bin das Problem heute Morgen nochmal angegangen. :)
Habe mit der falschen Auswahl in OpenVSwitch mir den Bond der zwei LAN-Verbindung zerschossen.
Auch nach dem Netzwerk-Reset (4 sec drĂŒcken) hatte ich keine Verbindung zum NAS. Das lag aber nicht am NAS, sondern am Switch, weil dort die beiden Port auch zusammengeschaltet werden in eine Verbindung. Dies hatte ich aber erst festgestellt, als ich ein Laptop an dem Port verwenden wollte, um das NAS zu finden und dieses keine IP bekam.:oops:

So nun lÀuft das NAS wieder, der OpenVSwitch ist aktiviert, und auch die Bond-Funktion mit statischer IP ist wieder konfiguriert.
Und ganz wichtig beim nĂ€chsten Mal Balance-TCP auswĂ€hlen.🧐
Heute Abend geht es weiter, die VM mit HomeAssistant einrichten.đŸ„ł

Gruß
Andreas
 

blurrrr

Well-known member
Schön zu lesen, dass es nun funktioniert hat â˜ș WĂŒnsche vorab schon mal viel Erfolg und falls noch fragen auftauchen, immer her damit 😁
 

a-wing

New member
Schön zu lesen, dass es nun funktioniert hat â˜ș WĂŒnsche vorab schon mal viel Erfolg und falls noch fragen auftauchen, immer her damit 😁
So ganz scheint es doch nicht zu funktionieren. Hatte gestern wegen Arbeiten am ZĂ€hlerkasten die Hauptspannung weggeschaltet, dazu natĂŒrlich vorher das NAS heruntergefahren.
Nach dem Wiedereinschalten der Spannung und dem wesentlich spÀter Einschalten des NAS habe ich mal HomeAssistant vom Hand aufrufen wollen. Keine Verbindung, gut dachte ich, habe bestimmt den Autostart-Hacken bei der Installation vergessen. Aber nein, das NAS ist auch wieder nicht erreichbar. :mad:
Also wieder die ganze Prozedur mit NAS-Reset, Kabel umstecken, neu einrichten, Bond erstellen... dann lief das NAS wieder, aber sobald ich OpenVSwitch einrichte (egal was ich auswÀhle), wird der Bond reproduzierbar zerstört.
Hatte beim ersten Mal wohl nur GlĂŒck, da hatte ich OpenVSwitch aktiv geschaltet, bevor ich den Bond wieder eingerichtet hatte. Wenn diese Konstellation aber keinen Neustart vertrĂ€gt, dann ist das Ganze zu unausgegoren fĂŒr mich.:cry:

Okay gut, dass man hier noch solange Editieren kann. Vergesst die letzten SĂ€tze, habe den Fehler gefunden. Nach dem Wiedereinschalten der Spannung hat der Zyxel GS1920 Switch einen Kaltstart hingelegt und eine alte Konfiguration geladen, in der kein Bond eingerichtet war und das Standard-Passwort noch gĂŒltig war. Seltsam, hatte wohl nie die Konfiguration nach Änderungen am Switch gesichert und trotzdem hatte er schon ein paar StromausfĂ€lle (wegen Umbauarbeiten) immer ĂŒberstanden.đŸ€Ș

Mal sehen wie lange das gut geht, habe ja noch ein paar Arbeiten an der Elektrik. 💡
So der Bond mit OpenVSwitch lÀuft wieder.

Gruß
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
1.725
BeitrÀge
21.438
Mitglieder
1.234
Neuestes Mitglied
Doneinei
Oben