hoher Datenverbrauch, warum?

rs4net

New member
Hallo Zusammen,

Ich habe 2 HA laufen inzwischen, eines bei mir zu Hause und eines in der Ferienwohnung.
Bei beiden läuft das Raspberrymatic Addon, da ich von Homematic komme.

Es geht jetzt bei meiner Frage um den HA in der Ferienwohnung. Dieser ist hinter einem TP-Link LTE Router. Sonst läuft kein einziges Gerät hinter diesem Router.
Mich wundert der hohe Datenverbrauch, obwohl die HA wirklich nur erreichbar sein muss, und aktiv keine Daten schicken und ziehen soll.
Seit etwa 2 Wochen läuft dieses System und verbraucht täglich 50-100MB. Ich finde das viel.

Vorher hat die CCU2 über Cloudmatic keine 300MB -500MB den ganzen Monat verbraucht.

Muss ich meinen Vertrag anpassen oder läuft irgendetwas falsch?

Es ist nichts auf der HA installiert, was m.E. Daten Daten benötigt, ausser der Zugriff von aussen über Cloudflare.
Sogar das Addon Openweathermap habe ich schon entfernt.

Mit welchem Ansatz kann ich hier rausfinden, ob das Status Quo ist oder ob ein Fehler vorliegt?

Rahmendaten:
- Raspberry PI3
- Raspberrymatic AddOn
- Cloudflare
- Domain bei allinkl.com
- Zigbee2MQTT (hier läuft aber nur eine Steckdose)


Kann der Router der Übeltäter sein, der ist nämlich auch neu. Oder ist es der HA?
Gibt es irgendeine Möglichkeit, den Datenverbrauch zu tracken. Der Router kann es nicht.

Danke
 
Seit etwa 2 Wochen läuft dieses System und verbraucht täglich 50-100MB. Ich finde das viel.
ausser der Zugriff von aussen über Cloudflare.
Meinst Du nicht, dass Cloudflare ggf. auch schaut, ob das Ding da ist? Je nachdem, wie Du Cloudflare einsetzt, kann das schon durchaus einen gewissen Traffic verursachen.
Gibt es irgendeine Möglichkeit, den Datenverbrauch zu tracken.
Könntest ggf. Pakete via "tcpdump" mitschneiden... Ob Dir das hilft, vermag ich allerdings nicht zu beurteilen.

Ganz davon ab darf man sich aber auch nicht über "etwas" Traffic wundern, wenn man etwas öffentlich erreichbar ins Internet stellt, da bleibt ein bisschen Traffic halt nicht aus 🙃
 
Hallo blurrr,
danke für Deine Antwort.

es ist mir klar und ich habe auch kein Problem damit, dass Cloudflare Traffic verursacht.
Ich finde nur, es ist im Vergleich zu vorher etwas viel, vor allem im Vergleich zur CCU2 über Cloudmatic. Da war ich im Monat deutlich unter 500MB. Jetzt mit dem HA bin ich bei mind. 2GB, wahrscheinlich eher 3GB.
Das finde ich viel dafür, dass die Cloudflare ggf schaut, ob das Ding da ist.

Ich sehe den Verbrauch übrigens über den SIM-Kartenanbieter.

Updates auf der HA sind auch alle ausgeschaltet.

Die HA würde auch problemlos ohne Internet laufen. Nur der Zugriff von aussen wäre dann nicht möglich. Es ist kein einziges AddOn installiert (außer Cloudflare), das Internet benötigt.

Für mich stellt sich die Frage, ob ich eine andere Sim Karte organisieren muss.
Oder ob ich auf Raspberrymatic zurückgehe und dann wieder die Cloudmatic nutze
Oder gibt es eine Alternative zu Cloudflare, was vielleicht weniger Traffic verursacht?

Am Mittwoch werde ich erstmal den neuen TPLink Router ausser Betrieb nehmen und den HA über WLAN mit einem Smartphone verbinden. Dann weiß ich zumindest, ob vielleicht doch der Router der Übeltäter ist. Glaube ich aber nicht.

Was ist tcpdump? Sorry, da kommt der Anfänger bei mir wieder durch.
 
tcpdump ist ein Tool zum Traffic mitschneiden - ups, da war @the other schneller 😅

Auch wenn ich gesagt habe, dass Cloudflare mitunter Traffic verursachen kann, heisst das nicht, dass Cloudflare auch hauptverantwortlich dafür ist. Ist irgendwas aus dem Internet erreichbar, findet ganz automatisch Verkehr statt. Das muss auch garnicht von innen initiiert sein, sondern kann z.B. durch irgendwelche externen Zugriffe verursacht werden, das ist aber auch ganz normal.
 
Sobald man ein Mobilfunk-Device über eine öffentliche IPv4 oder native IPv6 erreichbar macht, kommen naturgemäss auch allemöglichen Anfragen, die der Prrovider üblichrweise via CGN blockt und auch nicht "zählt". Ist man erreichbar, wird eben auch "sinnloses" mitgezählt.
Ob du einen dyndns, VPN usw. nutzt, macht dich nicht unsichtbar.
 
o.k. klingt irgendwie logisch.
Es ist also eher der Traffic, der von außen anklopft, als der, der von der HA nach außen initiert wird?
Dann versteh ich nur noch nicht, warum das vorher bei der Cloudmatic nicht, bzw. geringer aufgetreten ist.
Aber danke für eure Inputs. Und wenn noch jemand einen Lösungsansatz hat, gerne her damit
 
Lösungsansatz für ein "Problem", wo die Ursache nicht näher definiert ist, sondern nur die Auswirkung? "Irgendwas" macht "irgendwas" und "das" verursacht zuviel "Traffic"....Ich sag einfach mal "schwierig"... ☺️

Mögliche Optionen:
a) Traffic mitschneiden und "wissen"
b) Cloudmatic wieder dran und schauen, ob es sich wieder beruhigt (womit das "warum" noch lange nicht geklärt ist)
c) Die Dinge hinnehmen und falls es mit dem Traffic nicht passt, ggf. anderen Tarif wählen (womit das "warum" ebenfalls nicht geklärt ist)

Von einer "Lösung" ist man damit aber noch immer weit entfernt 🙃
 
Was ist denn der Unterschied zwischen den beiden Lösungen?
Bedingt z.b. die eine offene Ports, die andere nicht?
 
Ich kenne mich zwar mit sowas nicht aus, aber ein kurzer Blick auf die Webseite verrät mir, dass dieses Cloudmatic scheinbar bewusst auf Dateneffizienz getrimmt ist.... ca. 1 MB pro Tag ist schon sparsam. Dazu kommen noch "Verbindungsdaten", wenn man zugreift, so dass sie im Schnitt von ungefähr 50 MB im Monat ausgehen.

http://kb.easy-smarthome.de/CloudMatic_Informationen_-_Bandbreite_und_Datenmengen

Auch basiert das Cloudmatic wohl ausschließlich auf ausgehenden Verbindungen, so dass man auch keine Ports erreichbar machen muss und auch brav hinter einem NAT arbeiten kann. Hier wird vom Client (eigene HA) eine Verbindung zu den Cloudmatic aufgebaut.

http://kb.easy-smarthome.de/CloudMatic_Informationen_-_IP_und_Port_Informationen

Mit dem Steuerclient (Smartphone) spricht man ebenfalls die Cloudmatic-Server an, die dann "vermitteln". Also soweit ich das sehe eine ganz andere Technik und daher auch vermutlich deutlich datensparsamer als Deine Cloudflare-Lösung mit eigener Domain.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke Barungar, so sehe ich das inzwischen auch.
Bei der Cloudmatic findet der Login in der Cloud bei Cloudmatic statt und man wird nur nach erfolgreichem Login zur Raspberrymatic/CCU weitergleitet. Damit entfällt schon ganz viel Datenmüll. Bei der Homeassistant mit Cloudflare kommt wirklich jede Anfrage bei der HA an, egal wie sinnvoll oder sinnlos.
Auch die ganzen Grafikdateien (Buttons, Schalter etc. ) liegen in der Cloud und werden nur mit Daten gefüllt. Das spart auch Traffic.
Aber Cloudmatic kostet auch etwas, wo gegen Cloudflare kostenlos. ist.
Zur Cloudmatic zurück will ich nicht, weil die eben nur Homematic kann.
Ich werde ein paar Sachen probieren und hoffentlich einen ordentlichen Kompromiss finden. Ich melde mich wieder, was aber eine Weile dauern kann, weil die Hardware in der Ferienwohnung ist.
Wenn aber jemand weitere Tipps hat, jederzeit gerne her damit.
Und danke an dieser Stelle für alle Inputs
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
4.808
Beiträge
48.676
Mitglieder
4.465
Neuestes Mitglied
rasat_lab
Zurück
Oben