HDD-Standby nach DSM-Update auf 7.0.1 (von 7.0) nicht mehr nutzbar

walli

New member
Hallöchen, da Synology nur 0815-Ratschläge anbietet (Speicher+HDD-Test's), frage ich mal hier in die Runde, ob ähnliches beobachtet wurde/wird:
Nach dem Update fährt die NAS (720+ mit 6 GB Originalspeicher & 2 TB Seagate Ironwolf HDD's im Raid-I) immer runter, wenn die voreingestellte HDD-Standby erreicht ist. Statt also wie gewollt die HDD's in den Standby zu versetzen, wird gleich mal die gesamte NAS abgeschaltet. Nur durch Deaktivieren des Standby lässt sich dieses Verhalten abstellen. Selbstverständlich ist und war das Herunterfahren der NAS dabei deaktiviert (falls jemand fragen sollte). Unter DSM-7.0 gab es diesen Bug nicht (jedenfalls bei mir nicht, meine ich) und ist das erste mal genau 24 Std. nach dem Update auf DSM-7.0.1 aufgetreten. Momentan läuft die NAS bei mir also ohne Standby, damit ich sie nich alle Nese lang wieder hoch fahren muss. M.M.n. eindeutig ein Programmierfehler o. entstandener Bug durch das Update selbst oder den Updateprozess. Der Synology-Ticket-Men hatte keine geistreicheren Ideen als die o. genannten auf Lager (um "sicher zu gehen bzw. auszuschließen", dass es nicht an den Speicher-Riegeln bzw. den HDD's liegt), obwohl laut meiner Problembeschreibung als auch dem Hinweis, dass vor dem Update alles ohne Probleme funktionierte, die NAS komplett gerade erst mal 2 Monate alt ist (also noch Baby-Flair ausdünstet) und nach Deaktivieren des Standby kein automatisches Herunterfahren/Abschalten mehr erfolgt, eigentlich für jeden, der etwas Ahnung von Hard- als auch Software hat, klar sein müsste, dass mit der DSM-Version 7.0.1 bzw. dem Update-Prozess hinsichtlich dieser etwas faul sein müsste - zumindestens bei der Synology-NAS-720+ der aktuellen Baureihe.

Jemand eine Idee, was zu probieren wäre? Den Standby wieder zu aktivieren (nach seiner Deaktivierung) sowie die Aktivierung/Deaktivierung der Abschaltfunktion habe ich noch nicht probiert (werde ich noch testen). Vergessen zu erwähnen: die NAS ist an einer USV dran, laut Protokoll gab es aber keine Stromunterbrechungen (eingestellt ist, dass bei Stromausfall die NAS nach 5 Minuten runterfahren soll). Vorher lief auch dahingehend alles ohne Zwischenfälle und wurde zuvor von mir eingehend getestet (simulierter Stromausfall). Auch jetzt läuft die Kommunikation zw. NAS+USV (über USB) einwandfrei und ohne Zwischenfälle.

Ah ja, noch wichtig: WOL war deaktiviert (und ist es immer noch, weil das brauche ich nicht). Um die Funktion "Automatisches Ausschalten nach voreingestellter Zeit" nutzen zu können, muss WOL zwingend aktiviert sein.
 

walli

New member
Hallöchen, tatsächlich hat das erneute Aktivieren des HDD-Standby das Problem behoben ... Betriebssysteme halt ... also wer mal das Problem haben sollte, das war bei mir die Lösung.
 

rednag

Well-known member
Danke für die Lösung. Ich denke das wird sicherlich dem ein oder anderen User helfen. (y)
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
969
Beiträge
14.043
Mitglieder
500
Neuestes Mitglied
McKay1408
Oben