HA nicht erreichbar

SkyWalker2_D

Active member
Moin!

Ich hatte heute das Phänomen, dass die Bewegungs- Automationen sowie die ZigBee Lichtschalter nicht reagierten.
Dadurch ist mir aufgefallen, das HA nicht erreichbar war. Weder Lokal noch über Nabu Casa.

ich habe dann den Raspberry vom Strom getrennt und neu hochfahren lassen und alles lief wieder.

Kann das schon mal hin und wieder auftreten? Was für eine Möglichkeit gibt es sicherzustellen, dass das nicht passiert
wenn ich mal drei Tage ausser haus bin und nicht eingreifen kann?

Macht es Sinn den Raspberry regelmässig mal automatisch zu rebooten?

Grüße
Sky
 
Das ist mir tatsächlich auch schon zwei mal passiert. Interessanterweise beide Male morgens zwischen 08:00 und 09:00 Uhr und selbstverständlich während ich arbeiten war.

Und aus dem selben Gedanken (Abwesenheit) hab ich einen "Läuft-HA-noch?"-Check gebastelt 😅
An meiner Klingel hängt ein Shelly-Uni, der hatte noch einen unbenutzen Kanal frei.
Im HA schalte ich diesen Kanal alle 10 Minuten an. In der Shelly-App ist eingestellt, dass er nach 30 Sekunden "an" automatisch ausgeschaltet wird. Also ist er 09:30 Minuten aus und 30 Sekunden an. Ist der Kanal nun aus Grund XY länger als 10 Minuten aus, bekomme ich von der Shelly-App eine Benachrichtigung. Der Raspberry mit HA hängt an einem Shelly Plug S, den kann ich dann als Notfall-Switch schalten, um den Raspberry zu rebooten. Und das ganze hab ich absichtlich mit Shelly gemacht, da die Dinger eh in der Cloud sind und unabhängig von HA schaltbar sind.

Ich weiß, ist keine Behandlung des Problems, aber zumindest ne akute Hilfe.
 
OK, eine separate smarte Steckdose hatte ich auch schon überlegt. Eine Regel allerdings noch nicht. Aber da setze ich mal drauf an.
Da muss ich mir mal was überlegen!

Danke
 
Das ganze könnte auch andere Hintergründe haben.
- System ausgelastet
- RPi über WLAN verbunden und das WLAN bricht weg
- SD-Karte hat Probleme
- RAM ausgelastet

Man könnt natürlich da man ja ein Management System verwendet, dies auch HA selbst regeln lassen, vorausgesetzt das System lebt noch..

In der configuration.yaml einen Binary sensor anlegen

YAML:
binary_sensor:
  - platform: ping
    host: 192.168.xxx.xxx  #IP vom router
    name: "selbstest"
    count: 2
    scan_interval: 180

Zugehörige Automatisierung

YAML:
alias: Homeassistant Neustart
description: ''"
trigger:
  - platform: state
    entity_id: binary_sensor.selbstest
    from: 'on'
    to: 'off'
condition:
  - condition: time
    weekday:
      - mon
      - thu
      - sun
action:
  - service: homeassistant.restart
    data: {}
mode: single
 
Das deckt aber nur den Fall ab, dass das Netzwerk (warum und in welcher Form auch immer) ausfällt bzw nicht mehr verfügbar ist.
Bei meinen beiden Ausfällen war der Raspberry noch im Netzwerk (Übersicht in der Fritz Box) und hat sogar noch auf Pings geantwortet. Zugriff auf HA hatte ich dennoch nicht. Zigbee-Netz war auch nicht verfügbar (BWM haben nicht geschaltet etc.).

Da bringt eine Automation, die dann eh nicht läuft (weil System hängt), auch nicht viel.

Aber als Abfrage, ob das Netz noch steht, kann man deinen Vorschlag natürlich nutzen.
 
Der eine Fall, in dem HA bei mir regelmäßig nicht erreichbar war, hatte mit Frigate und zu wenig Ram zu tun, wenn er anfing zu swappen, war er eine Zeitlang noch per ping erreichbar und irgendwann tot.
DIeser Pi hat eine Automation, die den Ram überwacht und bei > 300 neu startet.

Für die sensors.yaml:
YAML:
#######################################################################
#    Systemmonitor
#######################################################################

- platform: systemmonitor
  resources:
    - type: disk_use_percent
      arg: /config
#      - type: disk_use
#      - type: disk_free
#      - type: memory_use_percent
    - type: memory_use
    - type: memory_free
#     - type: swap_use_percent
    - type: swap_use
#    - type: swap_free
    - type: load_1m
    - type: load_5m
    - type: load_15m
    #~ - type: network_in
      #~ arg: eth0
    #~ - type: network_out
      #~ arg: eth0
    #~ - type: throughput_network_in
      #~ arg: eth0
    #~ - type: throughput_network_out
      #~ arg: eth0
    #~ - type: packets_in
      #~ arg: eth0
    #~ - type: packets_out
      #~ arg: eth0
    #~ - type: ipv4_address
      #~ arg: eth0
    #~ - type: ipv6_address
      #~ arg: eth0
    - type: processor_use
    #~ - type: processor_temperature
    - type: last_boot
 
Mit den Sensoren von u5zzug, kann man natürlich auch den freien RAM überwachen und bei zu wenig neu starten ...
Hier im Bsp. Bei einem RPi4 mit 4 oder 8 GB wird bei unterhalb 500mb freien RAM für länger als 2 Minuten der core neu gestartet

YAML:
alias: Homeassistant Neustart unterhalb 500 MB RAM
description: ""
trigger:
  - platform: numeric_state
    entity_id: sensor.memory_free
    for:
      hours: 0
      minutes: 2
      seconds: 0
    below: 500
condition: []
action:
  - service: homeassistant.restart
    data: {}
mode: single
 
Moin!

Danke für den vielen Input. Ich kann so ad hoc aus dem Logbuch nicht erkennen wann genau und was passiert ist. Das trennen vom Strom und neu hochfahren hat es zumindest behoben.

Ich habe, so denke ich, nichts Speicher hungriges laufen. Kein Frigate o. ä.. HA ist auf einer SSD installiert. Ich werde mir mal Gedanken machen, was ich alles zur Überwachung hinterlege.

Ping, RAM und eine smarte Steckdose ausserhalb von HA nehme ich mal mit auf die Liste.

Vielen Dank schonmal. Die nächsten Fragen kommen bestimmt :)

Grüße
Sky
 
Moin!

Nun ist es passiert. HA steht zu Hause in Schleswig- Holstein, ich bin in Nürnberg und HA ist eingefroren. Ich hatte mir zwei Meross Steckdosen besorgt. Ein für den PI die nicht in HA integriert ist und eine an einer nicht genutzten Steckdose für den Online Check.

Aber leider gibt es in der Meross App keine Möglichkeit der Info wenn die in HA eingebundene Steckdose länger offline ist und somit eine Info kommt.

Also hatte ich das erstmal auf später verschoben. Jetzt meldete sich natürlich die Frau und beklagte nicht funktionierende Bewegungsmelder und Lichter. Zum Glück konnte ich dann über die Meross App den PI aus- und wieder anschalten.

Aber welchen Hersteller könnt Ihr mir empfehlen damit ich diese Info aus der App heraus bekomme und reagieren kann? Nur Shelly?

Grüße
Sky
 
Shelly bietet halt den Vorteil (siehe #2), dass lokal auf dem Shelly (Plug S) eine Automation via Shelly App gespeichert werden kann, mit der du dir ne Nachricht zukommen lassen kannst.
 
Danke. Dann schau ich mal nach Shelly. Ich habe einen Unterputz Aktor gefunden für schmales Geld. Dient ja nur der Überwachung!
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
4.520
Beiträge
46.355
Mitglieder
4.150
Neuestes Mitglied
Babsy
Zurück
Oben