Günstige gebrauchte omnidirektionale AP ab Wifi4 4x4 oder Wifi5 1x1 (?).

Tobias Claren

New member
Hallo.

Ich suche einen AP für draußen.
Ich denke da an ein Mastrohr über dem Bungalow.
Wasserdicht ist nicht zwingend, PoE wäre aber praktisch.
Omnidirektional, weil Panel mehr als einen bedeuten würden.
Allerdings könnten die 12m nach vorne notfalls auch hinter dem Panel abgedeckt werden, nehme ich an.

Ich habe mir diese Liste angesehen:
Die sollte ja auch für andere Hersteller gelten.
Das wären mindestens 240Mbit. Auf die Internetgeschwindigkeit zu achten ist bei bald 1000Mbit/500Mbit eh sinnlos.
Außer man gibt noch mal €xxx aus.
Dann wäre es ab Wifi5 mit 3x3 (2600Mbit, Netto 1200Mbit)
oder Wifi 6 mit 2x2 (2400Mbit, Netto 1440Mbit).
Oder für 860Mbit Netto (1733Mbit Brutto) Wifi5 mit 2x2.
Da das wahrscheinlich 5Ghz ist (oder?), ist es draußen ohne Hindernisse auch erreichbar.
Ich wüsste jetzt aber auch nicht, wann Ich draußen so schnelles Internet haben muss.
Oder so schnell Daten übertragen.
Evtl. hat man aber hinten im Schlafzimmer schnelleres Netz von dort, als vom aktuell vorhandenen Ubiquiti 6 Pro.
Je nachdem wo das Teil endgültig platziert wird.

Wenn das teure Teil aber schwer bis nicht ideal zu positionieren ist (Datenraten in den Räumen), bleibt von den evtl. max. 4880Mbit Brutto bzw. 2880Mbit Netto (das Gerät hat angeblich 4x4 Wifi6, oder kann das nicht 160Mhz?) auch nur ein paar Mbit auf 2Ghz je nach Raum in Deutschland mit Beton-Haus.

Garten und Vorgarten sind "nicht wichtig" im Sinne von nochmal viel Geld ausgeben, aber 15+Mbit wären bis an die Grenzen gut.
Dann kann man bei Tätigkeiten im Garten auch mal ARD HD (~14MBit) etc. streamen.
Nach hinten bis zum Zaun ohne die Höhe zu berücksichtigen bis zu 33m, nach vorne bis zu 12m zum Straßenrand. Sagt Google.
Mit WLAN in geschätzt max. 7m über dem Haus (~3m) sind wenigstens die Werte draußen egal.
Dieses WLAN würde dann auch nicht bzw. nur schwach durch das Dach zu empfangen sei.
Ich habe zum Test den U6Pro im Wohnzimmer auf evtl. 1m Höhe nach oben gerichtet gelegt, und auf dem Dach (Innenaufbau, Holz, Trocal-Folie, Kiesel und PV-Panel) zwischen den PV-Panel gemessen.
Direkt auf den Steinen und geschätzt direkt über dem Gerät rund 47Mbit. 2-3m Daneben zwischen PV waren es ohne Kiesel 17Mbit, und mit Kiesel rund 7-10MBit.
Alles von oben abdecken kann ich also vergessen. Und da noch den Hobbykeller erreichen erst recht.
Hier der Plan:
https://tobias-claren.lima-city.de/Diverses/Unser Flachdach-Bungalow Typ F115.pdf


Er sollte außen am Mast montiert werden, muss aber nicht zwingend wasserdicht und mit Halterung sein.
PoE wäre gut, aber wenn die in Frage kommenden Geräte viel teurer sind, ziehe Ich noch ein Stromkabel.
Es sollte ja auch oft genug angeboten werden. Bei Gebrauchtkauf nicht unwichtig.
Und da Outdoor auch viel seltener angeboten wird, muss es auch nicht zwingend Outdoor sein.


Danke...
 
Zuletzt bearbeitet:

blurrrr

Well-known member
Hallo,

also ich würde einfach direkt ein Kabel nehmen, damit hat man sich direkt von sämtlichen Störungen im Repeater-Betrieb verabschiedet. Ubiquiti/Unify wird da sicherlich auch entsprechendes Outdoor-Zeugs im Portfolie haben, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, müsste der AP dann auch nur noch den entsprechenden WLAN-Netzwerken zugeordnet werden und fertig. Vom Repeater-Betrieb ist eigentlich abzuraten, wenn man es "vernünftig" machen will und keine Lust auf irgendwelche Störungen bzgl. der Repeaterverbindung hat.
 

Tobias Claren

New member
Wo soll ich ein Kabel nehmen?
Ich/man kann einen AP nicht durch ein Kabel ersetzen.
Ich suche auch keinen Repeater. Habe nie einen Repeater erwähnt (?).
Ich suche sogar PoE, also ganz klar am Kabel.
Unter der falschen Frage geantwortet?

EDIT:
"PoE wäre gut, aber wenn die in Frage kommenden Geräte viel teurer sind, ziehe Ich noch ein Kabel.":
Das bedeutet im Kontext von fehlendem PoE, dass ich wenn das Gerät kein PoE hat, ich noch ein Stromkabel ziehe um das Gerät zu versorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

blurrrr

Well-known member
Ups, sorry, hab ich wohl etwas flott quer gelesen, denke der Aufhänger für die Repeater-Geschichte war wohl jener hier:
...wenn die in Frage kommenden Geräte viel teurer sind, ziehe Ich noch ein Kabel.
PoE ist aber eigentlich nicht mehr soviel teurer... Ich vermute mal, dass Du jetzt auch nicht das billigste vom billigen nehmen willst und da können die meisten APs eigentlich schon direkt PoE. Wenn Du eh schon Ubiquity/Unify einsetzt, die haben doch bestimmt auch Outdoor-APs im Portfolio, da würde ich mich einfach mal entsprechend umsehen.
 

Tobias Claren

New member
Der Punkt ist, es geht nur um Gebrauchtgeräte. Was hier ja mehr für das gleiche Geld bedeutet.
Daher ist auch die Auswahl bei Outdoor-Geräten eingeschränkt.

Nein, Ubiquiti hat scheinbar keine Outdoor-Geräte die Gebraucht in dieser Region kosten.
Diese Schlanken mit zwei Antennen oben drauf kosten auch gebraucht schon €120+.
Ich würde fürs Erste sagen, was Gebraucht bis an den mittleren zweistelligen Bereich ran geht...
Ich habe auch noch einen WRT54GS, notfalls muss Ich den montieren. Dafür muss Ich aber ein Stromkabel ziehen.
SWX-UAP enden intakt ab €8...
Ist von Ubiquiti, evtl. 300Mbit Brutto, Netto 120Mbit.
Wenn es 256-QAM hat, sind es 400Mbit/160Mbit.
Scheinbar 1Gbit LAN.
Wenn man über 100Mbit Netto hat, ist das ja auch sinnvoll (damit das Maximum auch für Internet genutzt werden kann).
In der Liste von AVM steht 120/160Mbit.
Irgendwo standen für 300Mbit nur 75Mbit praktisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

blurrrr

Well-known member
https://www.amazon.de/Ubiquiti-UAP-AC-M-Wireless-Access-Point/dp/B01NAAWOGO?th=1 den haste vermutlich gemeint. Naja, AP kostet halt, Outdoor umso mehr. Gibt zwar "billige" neue Geräte (mit stolzen 300Mbit 😄 ), aber "gebraucht"... schwierig... Mir fällt dazu jetzt spontan auch nicht wirklich was ein (bin eher im Enterprise-Bereich unterwegs und da fangen die "kleinen" Outdoor-APs dann eher ab 1000+€ an). Entweder temporär mit schmaler Bandbreite leben (reicht aber auch schon für vieles), oder eben ohne und solange auf die passende Ebay-Anzeige warten... Der o.g. AP würde ja ziemlich gut in Dein bisheriges Konstrukt passen (ausser natürlich Du legst darauf keinen Wert).

Allerdings würde ich persönlich die Chancen auf einen (fast neuen) Outdoor-AP mit Wifi-6-Support (und ggf. PoE) bei Ebay und Co. doch eher für gering erachten... Solange gibt es Wifi-6-Geräte auch noch nicht und so ein AP hängt ja durchaus mitunter schon ein paar Jahre (vorher hat man vermutlich schon alles andere ein paar mal durchgetauscht).

Wenn die Geschwindigkeit für draussen nicht so die Rolle spielt...
https://www.ebay.de/itm/185516646280?hash=item2b31a75f88:g:PMAAAOSwuCdi4ohP
https://www.ebay.de/itm/155095784154?hash=item241c6ddada:g:wHoAAOSwSpdi45aQ

Da es aber ältere Serien sind, ist da ggf. die Frage, ob die Firmware noch aktualisiert wird. Fakt dürfte aber wohl auch sein - selbst gebraucht - einen halbwegs aktuellen WLAN AP mit Wifi-6, Outdoor-fähig, ggf. mit PoE... den wird man vermutlich so schnell nicht gebraucht kriegen und wenn, dann sogar vermutlich nicht für einen mittleren zweistelligen Betrag.
 

UdoAA

Active member
Nur so als Hinweis: Im 5GHz WLAN erreichst Du bei Brutto 866 Mbit/s Netto pro Richtung auch nur ca. 300 MBit/s.
Ich habe einen recht guten Netgear AP (aber für drinnen) und mit meinem Notebook kriege ich da nicht mehr durch, da ist bei 30 MB/s Transferrate Schluß.
 

Barungar

Active member
Jupp, ist bei WLAN halt so. Der Abstand von theoretischer Datenrate zu praktischer Datenrate ist sehr hoch.
Liegt unter anderem auch an CSMA/CA... Es geht halt nix für ein Kabel mit full duplex.
 

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
750
Beiträge
11.132
Mitglieder
310
Neuestes Mitglied
DirkHH
Oben